Pressekonferenz Wahl-O-Mat

18.10.2012

Neues Bildungsangebot „Zeugen der Shoah“

Freie Universität Berlin und Bundeszentrale für politische Bildung veröffentlichen multimediale Unterrichtsmaterialien zu lebensgeschichtlichen Video-Interviews mit Überlebenden der nationalsozialistischen Verfolgung

Die Freie Universität Berlin und die Bundeszentrale für politische Bildung/bpb haben multimediale Unterrichtsmaterialien zu Erinnerungsberichten Überlebender der nationalsozialistischen Verfolgung veröffentlicht. In zwölf Video-Interviews berichten sie vom Fliehen, Überleben, Widerstehen und Weiterleben. Die Unterrichtsmaterialien, bestehend aus einem DVD-Paket mit interaktiver Lernsoftware und einem Begleitheft, wurden von der Freien Universität Berlin entwickelt und sind jetzt bei der bpb erhältlich. Die Erinnerungsberichte stammen aus der Sammlung der „Shoah Foundation. The Institute for Visual History and Education“ der University of Southern California. Die Materialien wurden mit Unterstützung der „Stiftung Deutsche Klassenlotterie Berlin“ entwickelt.

Das Bildungsangebot richtet sich an Schülerinnen und Schüler ab der 9. Jahrgangsstufe unterschiedlicher Schulformen in den Fächern Geschichte und Deutsch. Das DVD-Paket enthält auf vier DVD-ROM die Lernsoftware mit den Video-Interviews, Aufgaben, einem Arbeitseditor, Transkripten, Übersetzungen, Fotografien, Texten, Filmen, Audios, Faksimiles, animierten Karten, einem Lexikon, einer Mediathek und Methodentipps, sowie vier Video-DVDs mit den Interviews und zwei Expertengesprächen zur Frage „Was ist Oral History?“.

Das Begleitheft für Lehrende bietet auf 98 Seiten Informationen und Tipps für den Einsatz von lebensgeschichtlichen Video-Interviews im Schulunterricht. Es enthält didaktische Kommentare zu allen Aufgaben der Lernsoftware und gibt Impulse für einen eigenständigen Projektunterricht mit dem Online-Archiv www.zeugendershoah.de, das 950 Video-Interviews in ungekürzter Fassung enthält und in Kürze online gestellt wird.

Thomas Krüger, Präsident der bpb und Prof. Dr. Nicolas Apostolopoulos, Medienpädagoge und Leiter des Projekts „Zeugen der Shoah“ an der Freien Universität Berlin, freuen sich über das Ergebnis der Zusammenarbeit: „Digitale Medien finden immer mehr Einzug in den Schulunterricht. Mit der DVD-Edition ‚Zeugen der Shoah‘ haben wir ein multimediales Lehr- und Lernangebot entwickelt, das Lehrenden neue Möglichkeiten bei der historischen und medialen Kompetenzvermittlung bietet“, erklärt Prof. Dr. Apostolopoulos. „Diese einzigartigen Quellen versetzen Jugendliche in die Lage, das Geschehene aus der Perspektive der Überlebenden zu betrachten. Die lebensgeschichtlichen Erinnerungsberichte helfen ihnen, ein ganz neues Verständnis des Themas zu entwickeln“, erläutert Thomas Krüger.

DVD und Heft sind bestellbar unter www.bpb.de/zeugen-der-shoah-dvd, Bestellnummern 1952 und 1953, 4,50 € (DVD) und 3,00 € (Heft).

Pressekontakt Freie Universität Berlin


Center für Digitale Systeme (CeDiS)
Katrin Plank-Sabha
Ihnestraße 24
14195 Berlin
Tel +49 (0)30 838-53705
Fax +49 (0)30 838-52843
katrin.plank-sabha@cedis.fu-berlin.de
www.cedis.fu-berlin.de

Pressekontakt


Bundeszentrale für politische Bildung
Daniel Kraft
Adenauerallee 86
53113 Bonn
Tel +49 (0)228 99515-200
Fax +49 (0)228 99515-293
presse@bpb.de
www.bpb.de/presse


PDF-Icon Pressemitteilung als PDF


bpb:magazin 2/2019
bpb:magazin

bpb:magazin 2/2019

Der EC 173 fährt durch vier Länder der Europäischen Union - von Hamburg bis Budapest. Wie tickt Europa auf dieser Strecke, einer Reise vom Westen in den Osten, aber auch vom Norden in den Süden? Was wir auf der Strecke erlebt haben und viele weitere Geschichten finden Sie im neuen bpb:magazin. Eine Übersicht aktueller Angebote finden Sie am Ende des Heftes.

Mehr lesen

Hier können Sie sich für das Abonnement unserer Presseinformationen anmelden oder Ihre Daten ändern.

Mehr lesen

Pressekontakt

Tel +49 (0)228 99515-200
Fax +49 (0)228 99515-293
presse@bpb.de


Mehr lesen

Teaserbild Wahl-O-Mat neutral
Pressebereich

Wahl-O-Mat

Sie benötigen ein Bild zur Illustration Ihres Presseartikels, wollen auf Ihrer Internetseite für den Wahl-O-Mat werben oder alle Pressemitteilungen zum Wahl-O-Mat nachlesen? Hier finden Sie Pressematerialien zum Wahl-O-Mat.

Mehr lesen

Die bpb in Social Media