Pressekonferenz Wahl-O-Mat

29.11.2012

Hier spricht die Wahrheit – Wie glaubwürdig sind Medien heute?

Jetzt bewerben: Der Schülerwettbewerb 2013 der Nationalen Initiative Printmedien

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir möchten Sie herzlich einladen, sich mit Ihrem innovativen Projektunterricht am Schülerwettbewerb 2013 der Nationalen Initiative Printmedien zu beteiligen, in der auch die Bundeszentrale für politische Bildung/bpb Mitglied ist. Das Thema lautet: „Hier spricht die Wahrheit – Wie glaubwürdig sind Zeitungen, Zeitschriften und andere Medien heute?“

Wenn Ihre Schulklasse der Jahrgangsstufe 5 bis 11 oder Ihre Jugendgruppe des entsprechenden Alters auf diese Frage Antworten hat, ist sie herzlich eingeladen, mitzumachen. Bis zum 3. Mai 2013 (Einsendeschluss!) gilt: recherchieren, diskutieren, basteln, malen, layouten. Denn egal ob Websites, Plakate, Videos, Broschüren oder Multimedia-Installationen – jeder Beitrag ist ein potentieller Gewinner des Wettbewerbs.

Der Beitrag sollte in origineller Weise kluge wie auch kritische Antworten auf das Wettbewerbsthema liefern. Zeitungen und Zeitschriften sollten dabei eine wichtige Rolle spielen: Ob als Gegenstand der Arbeit selbst, als Quelle für Recherchen oder zur Darstellung des Themas. Falls Sie als Schulklasse teilnehmen möchten, sollten Sie versuchen, die Teilnahme am Wettbewerb in den Unterricht zu integrieren. Hier bieten sich vor allem die Fächer Deutsch, Geschichte, Politik oder Sozialkunde an. Natürlich passen auch AGs zu den Themen Film oder Medien.

Die Ehrung der drei Gewinner-Klassen oder Jugendgruppen findet Mitte September 2013 in feierlichem Rahmen beim Jahrestreffen der Nationalen Initiative Printmedien im Bundeskanzleramt als Teil eines zweitägigen Berlin-Aufenthalts statt. Der Gewinn beinhaltet außerdem eine Führung durch den Deutschen Bundestag bzw. das Bundeskanzleramt. Die Kosten für An- und Abreise, Unterkunft und Verpflegung werden vom Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien getragen.

Zur Inspiration sind auf www.nationale-initiative-printmedien.de die prämierten Beiträge der Vorjahres-Wettbewerbe ausgestellt.

Einsendeschluss: 3. Mai 2013.

Teilnahmebedingungen und ausführliche Informationen unter: www.bpb.de/147701


Weitere Fragen zum Wettbewerb richten Sie bitte an: Preisausschreiben.printmedien@bkm.bmi.bund.de

Die Bundeszentrale für politische Bildung/bpb ist zusammen mit vielen Verleger- und Journalistenverbänden, der Stiftung Lesen, dem Deutschen Presserat und weiteren Einrichtungen Mitglied in der 2008 durch Kulturstaatsminster Bernd Neumann gegründeten Nationalen Initiative Printmedien.


Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!


Mit freundlichen Grüßen
Daniel Kraft
- Leiter Stabsstelle Kommunikation -


Pressekontakt

Bundeszentrale für politische Bildung
Daniel Kraft
Adenauerallee 86
53113 Bonn
Tel +49 (0)228 99515-200
Fax +49 (0)228 99515-293
presse@bpb.de


  • PDF-Icon Mailing als pdf


  • bpb:magazin 2/2019
    bpb:magazin

    bpb:magazin 2/2019

    Der EC 173 fährt durch vier Länder der Europäischen Union - von Hamburg bis Budapest. Wie tickt Europa auf dieser Strecke, einer Reise vom Westen in den Osten, aber auch vom Norden in den Süden? Was wir auf der Strecke erlebt haben und viele weitere Geschichten finden Sie im neuen bpb:magazin. Eine Übersicht aktueller Angebote finden Sie am Ende des Heftes.

    Mehr lesen

    Hier können Sie sich für das Abonnement unserer Presseinformationen anmelden oder Ihre Daten ändern.

    Mehr lesen

    Pressekontakt

    Tel +49 (0)228 99515-200
    Fax +49 (0)228 99515-293
    presse@bpb.de


    Mehr lesen

    Teaserbild Wahl-O-Mat neutral
    Pressebereich

    Wahl-O-Mat

    Sie benötigen ein Bild zur Illustration Ihres Presseartikels, wollen auf Ihrer Internetseite für den Wahl-O-Mat werben oder alle Pressemitteilungen zum Wahl-O-Mat nachlesen? Hier finden Sie Pressematerialien zum Wahl-O-Mat.

    Mehr lesen

    Die bpb in Social Media