Pressekonferenz Wahl-O-Mat

12.2.2013

Schon wieder pleite?

Neue Ausgabe von „Entscheidung im Unterricht“ zum Thema Schulden


Die neue Ausgabe „Schon wieder pleite?“ der Reihe „Entscheidung im Unterricht“ der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb beleuchtet das Thema Schulden und seine Bedeutung für jugendliche Lebenswelten und unsere Gesellschaft.

Konsum ist in der heutigen Zeit ein fester Bestandteil jugendlicher Alltagskultur, der längst nicht mehr einen reinen Nutzzweck erfüllt. So ist es den meisten Jugendlichen nicht egal, welche Jeans sie tragen. Sie soll „stylisch“ sein, damit die Jugendlichen gut ankommen oder sich in einer Gruppe positionieren können. Jugendliche geben ihr Geld gern für Kleidung, Schmuck und Kosmetika, aber auch für Freizeitgestaltung und Kommunikation aus. Wer sich heute kein Handy leisten kann oder auch bewusst darauf verzichtet, wird damit zwangsläufig von vielen kurzfristigen Verabredungen ausgeschlossen.

Möglich geworden ist die Kommerzialisierung der Jugend, weil Taschengeld und Geldgeschenke aber auch der Lohn aus Aushilfsjobs die finanziellen Möglichkeiten in den letzten Jahrzehnten kontinuierlich verbessert haben. Marketing und Werbung wissen darum und versuchen daher, diese Konsumentengruppe gezielt mit neuen Strategien und Produkten anzusprechen. Wenn dann das Geld einmal nicht ausreicht, kann man sich immer noch welches leihen. Schulden sind deshalb ein großes Problem unter Jugendlichen und jungen Erwachsenen. „Entscheidungen im Unterricht“ zeigt auf, wie man den Weg in die Schuldenfalle vermeidet und im Notfall wieder herauskommt.

„Entscheidung im Unterricht“ ist ein integriertes Lernkonzept von WDR Planet-Schule und der bpb, das besonders für den Einsatz im Politikunterricht an Haupt- und Berufsschulen entwickelt wurde. Das Unterrichtspaket mit einem Lehrerheft und einer DVD (beinhaltet Problem-Film, Info-Module und Ergebnis-Film) ist variabel einsetzbar und bietet die Möglichkeit, das jeweilige Thema in ein bis vier Unterrichtsstunden zu behandeln.


Produktinformation
Entscheidung im Unterricht Nr.01/2012 – Schon wieder pleite?
Erscheinungsort: Bonn
Bestellnummer: 2.479
Bereitstellungspauschale: 1,50 Euro
www.bpb.de/154610


PDF-Icon Pressemitteilung als PDF

Pressekontakt/bpb

Bundeszentrale für politische Bildung
Stabsstelle Kommunikation
Adenauerallee 86
53113 Bonn
Tel +49 (0)228 99515-200
Fax +49 (0)228 99515-293
presse@bpb.de


bpb:magazin 1/2019
bpb:magazin

bpb:magazin 1/2019

Trotz Digitalisierung und Internet an jedem Ort, zu jeder Zeit: In unserem Alltag spielt das unmittelbare Gespräch untereinander weiterhin eine wichtige Rolle. Daher widmen wir uns im neuen bpb:magazin ganz der Frage "Reden wir!?" Eine Übersicht aktueller Angebote finden Sie am Ende des Heftes.


Mehr lesen

Hier können Sie sich für das Abonnement anmelden oder Ihre Daten ändern.

Mehr lesen

Pressekontakt

Tel +49 (0)228 99515-200
Fax +49 (0)228 99515-293
presse@bpb.de


Mehr lesen

Teaserbild Wahl-O-Mat neutral
Pressebereich

Wahl-O-Mat

Sie benötigen ein Bild zur Illustration Ihres Presseartikels, wollen auf Ihrer Internetseite für den Wahl-O-Mat werben oder alle Pressemitteilungen zum Wahl-O-Mat nachlesen? Hier finden Sie Pressematerialien zum Wahl-O-Mat.

Mehr lesen

Die bpb in Social Media