Pressekonferenz Wahl-O-Mat

Geschichte erinnern – Gegenwart gestalten: Gewinner stehen fest

25 Jahre Mauerfall: Jury wählt Preisträger zum Jubiläum / Rund 250 Bewerbungen und Nominierungen / Preisverleihung am 9. Dezember in Berlin

21.11.2014

Die Gewinner des Wettbewerbs "25 Jahre Mauerfall: Geschichte erinnern – Gegenwart gestalten" der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb stehen fest. Mit dem Preis zeichnet die bpb 25 Menschen, Organisationen und Projekte der historisch-politischen Bildung aus, die sich in besonderer Weise um die Vermittlung des Jahres 1989 verdient gemacht haben. Die Gewinner erhalten jeweils ein Preisgeld in Höhe von 5.000 Euro. Rund 250 Bewerbungen und Nominierungen sind bei der bpb eingegangen.

Die unabhängige und für den Wettbewerb gegründete Jury besteht aus Thomas Krüger (Präsident der bpb), Doris Liebermann (Autorin und Journalistin), Gerald Praschl (SUPERillu), Frank Richter (Direktor der Landeszentrale für politische Bildung Sachsen) und Jochen Schmidt (Direktor der Landeszentrale für politische Bildung Mecklenburg-Vorpommern).

"Die hohe Anzahl der vorgeschlagenen Projekte, Institutionen und Personen zeigt die differenzierte Auseinandersetzung mit dem Mauerfall und die vielen nationalen und internationalen Perspektiven auf die Ereignisse von 1989. Die Jury war beeindruckt von der Vielfalt der Vermittlungsansätze, die über die historischen Ereignisse hinaus immer auch Bezüge zur Gegenwart herstellen," erklärt Thomas Krüger, Präsident der bpb.

Der Publikumspreis wurde gemeinsam mit dem Medienpartner SUPERillu ausgelobt. Er geht an den Pfarrer Matthias Taatz aus Brandenburg. Schon zur DDR-Zeit begann Taatz sich als Pfarrer in Mühlberg an der Elbe für die Geschichte des "Speziallagers Nr. 1" zu interessieren, dass die Sowjets dort nach 1945 betrieben. Nach der Wende baute er dort eine Gedenkstätte mit auf, die an die Geschichte und ihre Opfer erinnert.

In der Kategorie Person werden der Aufklärer und Zeitzeuge Karl-Heinz Baum, die Gründerin des Vereins "Hilfe für die Opfer von DDR Zwangsadoptionen" in Gera Katrin Behr, der Fotograf Harald Hauswald, die DDR-Bürgerrechtlerin und Autorin Freya Klier sowie der Bürgerrechtler Kurt Planitz-Wächter ausgezeichnet. Neun Auszeichnungen werden in der Kategorie Organisation und zehn weitere in der Kategorie Projekt vergeben.

Die Preise in der Kategorie Organisation erhalten: Die Preise in der Kategorie Projekt erhalten: Die Preisverleihung findet am 9. Dezember 2014 in der Landesvertretung Brandenburg beim Bund statt. Der Bevollmächtigte des Landes Brandenburg beim Bund, Staatssekretär Thomas Kralinski und die bpb laden die Preisträger ab 19 Uhr in die Landesvertretung Brandenburg beim Bund, In den Ministergärten 3, in 10117 Berlin ein.

Weitere Informationen zum Wettbewerb: »www.bpb.de/geschichte-erinnern«

und zum Publikumspreis: »www.superillu.de/exklusiv/ddr-mauerfall-ein-preis-fuer-pfarrer-matthias-taatz-aus-muehlberg«

Pressemitteilung als PDF-Icon PDF.

Pressekontakt:


Bundeszentrale für politische Bildung
Daniel Kraft
Adenauerallee 86
53113 Bonn
Tel +49 (0)228 99515-200
Fax +49 (0)228 99515-293
presse@bpb.de
»www.bpb.de/presse«



 
Coverbild bpb:magazin 1/2016bpb:magazin

bpb:magazin 1/2016

In der Ausgabe des bpb:magazins 1/2016 geht es um die auf Europa ruhenden Hoffnungen, die Herausforderungen, vor denen Europa steht und um die Grenzen Europas. Neben dieser Bestandsaufnahme, finden Sie Beiträge über Populismus in Deutschland und die Aktivitäten der bpb. Auch die Übersicht aktueller Angebote und die Backlist der bpb sind wie gewohnt wieder im Heft. Weiter... 

Pressemitteilungen der bpb abonnieren

Hier können Sie sich für das Abonnement anmelden oder Ihre Daten ändern. Weiter... 

Pressekontakt

Tel +49 (0)228 99515-200
Fax +49 (0)228 99515-293
presse@bpb.de


Weiter... 

Thomas Krueger im Morgenmagazin zum Wahl-O-MatStorify-Presseschau

Die bpb in den Medien

Kleine Storify-Presseschau: relevante und weniger relevante Medienberichte über unsere Arbeit. Weiter... 

Teaserbild Wahl-O-Mat neutralPressebereich

Wahl-O-Mat

Sie benötigen ein Bild zur Illustration Ihres Presseartikels, wollen auf Ihrer Internetseite für den Wahl-O-Mat werben oder alle Pressemitteilungen zum Wahl-O-Mat nachlesen? Hier finden Sie Pressematerialien zum Wahl-O-Mat. Weiter... 

Die bpb in Social Media