30 Jahre Mauerfall Mehr erfahren
Pressekonferenz Wahl-O-Mat

9.3.2015

Zwischen Politikverdrossenheit und Gestaltungskraft - Fortsetzung der Dialogreihe: "Unser Land - unsere Zukunft"


Seit der Einheit haben die Identitätsdiskurse in Deutschland mehrere Wandel durchlaufen. Nach 25 Jahren Wiedervereinigung und über einem halben Jahrhundert Migrationsgeschichte in Ost- und Westdeutschland leben wir in einer vielfältigen Gesellschaft, die gekennzeichnet ist durch enorme Transformationserfahrung. Kulturelle, religiöse und ethnische Vielfältigkeit sowie Pluralität von Lebensformen und -entwürfen machen Deutschland heute aus.

Unter dem Titel "Zwischen Politikverdrossenheit und Gestaltungskraft - Rahmenbedingungen und Kompetenzen für eine lebendige Demokratie in Deutschland" fragt die vom Bundesministerium des Innern gemeinsam mit der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb initiierte Veranstaltung, wie die Bürger intensiver einbezogen werden können und wie sich das Verhältnis zwischen Bürger und Staat in Zukunft gestalten lassen kann. Wie hat sich demokratische Teilhabe verändert? Welche Ansprüche an demokratische Teilhabe haben wir heute? Wie gehen wir hierbei mit den Potenzialen und Risiken neuer Medien um? Welche Anpassungen struktureller Rahmenbedingungen braucht unsere Demokratie? Welche zivilgesellschaftlichen Voraussetzungen braucht Demokratie?

Diese und andere Fragen diskutiert der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister des Innern, Dr. Ole Schröder mit Markus Beckedahl (netzpolitik.org), Ondřej Matějka (Institut zur Erforschung totalitärer Regime), Beate Moog (Stiftung Mitarbeit), Claudine Nierth (Mehr Demokratie e.V.) und Prof. Dr. Lothar Probst (Institut für internationale und interkulturelle Studien).

Die Veranstaltung wird vom ARD-Hörfunkjournalisten Wolfram Stahl moderiert.

Gerne laden wir Sie hierzu ein.

Zeit: 12. März, 17:00 Uhr
Ort: Handwerkskammer Hamburg, Holstenwall 12, 20355 Hamburg

Bitte zeigen Sie Ihre Teilnahme der Pressestelle des Bundesministeriums des Innern unter Angabe von Name und Medium telefonisch (030-18681-1022) oder per Mail unter presse@bmi.bund.de kurz an.

Presseeinladung als PDF-Icon PDF und nähere Infornationen zur Veranstaltung finden Sie hier.

Pressekontakt:

Bundesministerium des Innern
Tel: 030/18681 - 1022, -1023
Fax: 030/18681 - 1083

Pressekontakt:

Bundeszentrale für politische Bildung
Miriam Vogel
Adenauerallee 86
53113 Bonn
Tel +49 (0)228 99515-200
Fax +49 (0)228 99515-293
presse@bpb.de
www.bpb.de/presse


bpb:magazin 2/2019
bpb:magazin

bpb:magazin 2/2019

Der EC 173 fährt durch vier Länder der Europäischen Union - von Hamburg bis Budapest. Wie tickt Europa auf dieser Strecke, einer Reise vom Westen in den Osten, aber auch vom Norden in den Süden? Was wir auf der Strecke erlebt haben und viele weitere Geschichten finden Sie im neuen bpb:magazin. Eine Übersicht aktueller Angebote finden Sie am Ende des Heftes.

Mehr lesen

Hier können Sie sich für das Abonnement anmelden oder Ihre Daten ändern.

Mehr lesen

Pressekontakt

Tel +49 (0)228 99515-200
Fax +49 (0)228 99515-293
presse@bpb.de


Mehr lesen

Teaserbild Wahl-O-Mat neutral
Pressebereich

Wahl-O-Mat

Sie benötigen ein Bild zur Illustration Ihres Presseartikels, wollen auf Ihrer Internetseite für den Wahl-O-Mat werben oder alle Pressemitteilungen zum Wahl-O-Mat nachlesen? Hier finden Sie Pressematerialien zum Wahl-O-Mat.

Mehr lesen

Die bpb in Social Media