30 Jahre Mauerfall Mehr erfahren
Pressekonferenz Wahl-O-Mat

26.3.2015

Zwischen innenpolitischen Herausforderungen und internationaler Verantwortung - Fortsetzung der Dialogreihe: "Unser Land - unsere Zukunft"


Deutschlands Rolle wird - auch aufgrund seiner Geschichte von Krieg und Völkermord in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts - in der europäischen und internationalen Politik sehr genau beobachtet. Lange fand deutsche Außenpolitik im Schatten des Ost-West-Konflikts und der ihn prägenden Bündnissysteme statt. Durch die Osterweiterung befindet sich Deutschland heute geografisch in der Mitte der EU. Deutschland zählt heute wirtschaftlich zu den leistungsfähigsten Industrienationen, deren Arbeitsmarkt immer mehr Menschen aus dem Ausland anzieht.

Politik und Gesellschaft in Deutschland müssen sich daher verstärkt mit diesen neuen Erwartungen, den "dahinterliegenden" Bildern von Deutschland und nicht zuletzt auch mit den eigenen Erwartungen an Deutschland und den Implikationen für unsere Gesellschaft beschäftigen. Unter dem Titel "Deutschlands Rolle in Europa - zwischen innenpolitischen Herausforderungen und internationaler Verantwortung" fragt die vom Bundesministerium des Innern gemeinsam mit der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb initiierte Veranstaltung: Was kann und soll Deutschland für Europa tun? Was lernen wir aus der friedlichen Revolution und der Wendezeit in Deutschland und den mittelosteuropäischen Staaten? Welche Bilder von Deutschland haben unsere Nachbarn? Kann Deutschland den Erwartungen seiner Nachbarn gerecht werden? Wo sehen die Deutschen die Möglichkeiten, die Grenzen der Rolle Deutschlands?

Diese und andere Fragen diskutiert Bundesinnenminister Dr. Thomas de Maizière mit Prof. Dr. Angelo Bolaffi (Publizist), Karoline Münz (Stv. GS der Europ. Bewegung Deutschlands e.V.), Bára Procházková (CvD beim Nachrichtenportal ČT24), Dr. Daniela Schwarzer (Dir. of the Europe Program beim German Marshall Fund of the United States), Wolfgang Templin (Bürgerrechtler und Publizist) sowie teilnehmenden Bürgerinnen und Bürgern.

Gerne laden wir Sie hierzu ein.

Zeit: 1. April 2015, 17:00 Uhr
Ort: Hygiene-Museum Dresden, Lingnerplatz 1, 01069 Dresden


BITTE BEACHTEN SIE FOLGENDE HINWEISE:

Eine vorhergehende namentliche Anmeldung bei der BMI-Pressestelle ist für den Zugang zwingend erforderlich. Jahresakkreditierungen des Bundespresseamtes gelten nicht. Eine Anmeldung kann bis zum 30. März 2015, 14:00 Uhr online unter www.bmi.bund.de (siehe Terminhinweise) oder mittels des beigefügten Rückmeldebogens erfolgen. Ohne Akkreditierung kann kein Zutritt gewährt werden - Nachakkreditierungen vor Ort sind NICHT möglich.

Der Zugang (inkl. Sicherheitskontrolle) für Pressevertreter befindet sich im Eingangsbereich des Hygienemuseums.

Die Einlassausweise können ausschließlich von akkreditierten Pressevertretern am 1. April 2015 vor Ort ab 16:00 Uhr entgegengenommen werden.

Pressearbeitsplätze sind nicht eingerichtet. Parkplätze stehen unmittelbar am Veranstaltungsort nur im öffentlichen Verkehrsraum zur Verfügung.

Presseeinladung als PDF-Icon PDF.

Pressekontakt:

Bundesministerium des Innern
Tel: 030/18681 - 1022, -1023
Fax: 030/18681 - 1083


Pressekontakt:

Bundeszentrale für politische Bildung
Miriam Vogel
Adenauerallee 86
53113 Bonn
Tel +49 (0)228 99515-200
Fax +49 (0)228 99515-293
presse@bpb.de
www.bpb.de/presse


bpb:magazin 2/2019
bpb:magazin

bpb:magazin 2/2019

Der EC 173 fährt durch vier Länder der Europäischen Union - von Hamburg bis Budapest. Wie tickt Europa auf dieser Strecke, einer Reise vom Westen in den Osten, aber auch vom Norden in den Süden? Was wir auf der Strecke erlebt haben und viele weitere Geschichten finden Sie im neuen bpb:magazin. Eine Übersicht aktueller Angebote finden Sie am Ende des Heftes.

Mehr lesen

Hier können Sie sich für das Abonnement anmelden oder Ihre Daten ändern.

Mehr lesen

Pressekontakt

Tel +49 (0)228 99515-200
Fax +49 (0)228 99515-293
presse@bpb.de


Mehr lesen

Teaserbild Wahl-O-Mat neutral
Pressebereich

Wahl-O-Mat

Sie benötigen ein Bild zur Illustration Ihres Presseartikels, wollen auf Ihrer Internetseite für den Wahl-O-Mat werben oder alle Pressemitteilungen zum Wahl-O-Mat nachlesen? Hier finden Sie Pressematerialien zum Wahl-O-Mat.

Mehr lesen

Die bpb in Social Media