30 Jahre Mauerfall Mehr erfahren
Pressekonferenz Wahl-O-Mat

5.5.2015

"Opa war in Ordnung!" Erinnerungspolitik der extremen Rechten

Fachtagung der Bundeszentrale für politische Bildung und dem NS-Dokumentationszentrum der Stadt Köln


Am 8. Mai 2015 jährt sich das Ende des Zweiten Weltkriegs in Europa zum 70. Mal. Die Bundeszentrale für politische Bildung/bpb und das NS-Dokumentation der Stadt Köln veranstalten vom 7. bis 8. Mai 2015 eine Fachtagung zum Thema "Erinnerungspolitik der extremen Rechten".

Die Erinnerung an die Befreiung vom Nationalsozialismus geht zumeist mit der Forderung einher, aus der Geschichte zu lernen. Eine große Herausforderung für die politische Bildung ist dabei die Vielzahl extrem rechter Gegenerzählungen. Dazu gehören unter anderem die Berichte ehemaliger "Landser", die Heldenstilisierungen von nationalsozialistischen Funktionären in Liedtexten extrem rechter Bands sowie Demonstrationen als erinnerungspolitische Großevents des neonazistischen Spektrums. In den frühen Jahren der Bundesrepublik Deutschland suchte die extreme Rechte den Anschluss an die großen geschichtspolitischen Debatten der Bundesrepublik. Im Gegensatz dazu konstruiert die Szene heute immer stärker eine eigene neonazistische Erinnerung.

Auf der Fachtagung diskutieren Wissenschaftler und Pädagogen aus Deutschland und Österreich, worin die Erinnerungspolitik der extremen Rechten besteht und welche Kampagnen sie verfolgen. Welche Faktoren sind förderlich oder hinderlich für die Anschlussfähigkeit rechtsextremer Erzählungen an (lokal)politische Auseinandersetzungen und wie kann ihr begegnet werden?

Im Rahmen eines öffentlichen Abendvortrags am 7. Mai 2015 um 19:30 Uhr spricht der britische Militärhistoriker Richard Overy von der University of Exeter zum Thema "Das Kriegsende aus europäischer Perspektive".

Weitere Informationen zur Fachtagung:www.bpb.de/192305

Pressemitteilung als PDF-Icon PDF.


Pressekontakt:

Bundeszentrale für politische Bildung
Miriam Vogel
Adenauerallee 86
53113 Bonn
Tel +49 (0)228 99515-200
Fax +49 (0)228 99515293
presse@bpb.de
www.bpb.de/presse


bpb:magazin 2/2019
bpb:magazin

bpb:magazin 2/2019

Der EC 173 fährt durch vier Länder der Europäischen Union - von Hamburg bis Budapest. Wie tickt Europa auf dieser Strecke, einer Reise vom Westen in den Osten, aber auch vom Norden in den Süden? Was wir auf der Strecke erlebt haben und viele weitere Geschichten finden Sie im neuen bpb:magazin. Eine Übersicht aktueller Angebote finden Sie am Ende des Heftes.

Mehr lesen

Hier können Sie sich für das Abonnement anmelden oder Ihre Daten ändern.

Mehr lesen

Pressekontakt

Tel +49 (0)228 99515-200
Fax +49 (0)228 99515-293
presse@bpb.de


Mehr lesen

Teaserbild Wahl-O-Mat neutral
Pressebereich

Wahl-O-Mat

Sie benötigen ein Bild zur Illustration Ihres Presseartikels, wollen auf Ihrer Internetseite für den Wahl-O-Mat werben oder alle Pressemitteilungen zum Wahl-O-Mat nachlesen? Hier finden Sie Pressematerialien zum Wahl-O-Mat.

Mehr lesen

Die bpb in Social Media