30 Jahre Mauerfall Mehr erfahren
Pressekonferenz Wahl-O-Mat

5.6.2015

Sinti und Roma

Neue Publikation der Bundeszentrale für politische Bildung / Buchpräsentation und Autorengespräch am 8. Juni 2015 im Bayerischen Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst


Sehr geehrte Damen und Herren,

die Geschichte der Sinti und Roma in Europa reicht bis in das Mittelalter zurück. Das Wissen über diese Geschichte beschränkt sich jedoch häufig auf deren Verfolgung im Nationalsozialismus. Dieser Sammelband beleuchtet die Geschichte der Sinti und Roma von der Frühen Neuzeit bis zur Gegenwart.

Die Bundeszentrale für politische Bildung/bpb präsentiert zusammen mit der Bayerischen Landeszentrale für politische Bildungsarbeit die Publikation „Sinti und Roma. Eine deutsche Minderheit zwischen Diskriminierung und Emanzipation“. Wir laden Sie herzlich ein zur Buchvorstellung und einem Autorengespräch am 8. Juni 2015 ab 15 Uhr im Bayerischen Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst, Raum 1120, Salvatorstraße 2, 80333 München.

Dr. Ludwig Spaenle, bayerischer Kultusminister, Romani Rose, Vorsitzender des Zentralrats der Deutschen Sinti und Roma, und Thomas Krüger, Präsident der bpb, führen mit Grußworten in die Thematik ein. Monika Franz, Bayerische Landeszentrale für politische Bildungsarbeit und Dr. Hans-Georg Golz, Leiter des Fachbereichs Print der bpb, stellen das Kooperationsprojekt im Anschluss vor. Anschließend findet ein Autorengespräch mit Dr. Karola Fings, NS-Dokumentationszentrum der Stadt Köln, Dr. Ulrich Opfermann, Historiker, und Reinhold Lagrene, Dokumentations- und Kulturzentrum Deutscher Sinti und Roma, statt. Die Diskussion wird moderiert von Dr. Oliver von Mengersen, Dokumentations- und Kulturzentrum Deutscher Sinti und Roma, Herausgeber dieser Neuerscheinung.

Anmeldung erforderlich bei: uta.loehrer@stmbw.bayern.de


Produktinformation:
Sinti und Roma. Eine deutsche Minderheit zwischen Diskriminierung und Emanzipation.
Erscheinungsort: Bonn
Bestellnummer: 1573
Bereitstellungspauschale: 4,50 Euro

Bestellbar im bpb-Shop unter www.bpb.de/204732

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Mit freundlichen Grüßen
Miriam Vogel
- Referentin -

Presseeinladung als PDF-Icon PDF.

Pressekontakt Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst:
Dr. Ludwig Unger, Pressesprecher
Salvatorstr. 2
80333 München
Tel +49 (0)89 2186-2106
Fax +49 (0)89 2186-2881
presse@stmbw.bayern.de
www.km.bayern.de

Pressekontakt:

Bundeszentrale für politische Bildung
Miriam Vogel
Adenauerallee 86
53113 Bonn
Tel +49 (0)228 99515-200
Fax +49 (0)228 99515293
presse@bpb.de
www.bpb.de/presse


bpb:magazin 2/2019
bpb:magazin

bpb:magazin 2/2019

Der EC 173 fährt durch vier Länder der Europäischen Union - von Hamburg bis Budapest. Wie tickt Europa auf dieser Strecke, einer Reise vom Westen in den Osten, aber auch vom Norden in den Süden? Was wir auf der Strecke erlebt haben und viele weitere Geschichten finden Sie im neuen bpb:magazin. Eine Übersicht aktueller Angebote finden Sie am Ende des Heftes.

Mehr lesen

Hier können Sie sich für das Abonnement anmelden oder Ihre Daten ändern.

Mehr lesen

Pressekontakt

Tel +49 (0)228 99515-200
Fax +49 (0)228 99515-293
presse@bpb.de


Mehr lesen

Teaserbild Wahl-O-Mat neutral
Pressebereich

Wahl-O-Mat

Sie benötigen ein Bild zur Illustration Ihres Presseartikels, wollen auf Ihrer Internetseite für den Wahl-O-Mat werben oder alle Pressemitteilungen zum Wahl-O-Mat nachlesen? Hier finden Sie Pressematerialien zum Wahl-O-Mat.

Mehr lesen

Die bpb in Social Media