30 Jahre Mauerfall Mehr erfahren
Pressekonferenz Wahl-O-Mat

24.9.2015

Multimediale Reise in die Zeit der Deutschen Einheit

Die neu gestaltete Website www.chronik-der-mauer.de dokumentiert das Ende der DDR und die Vereinigung Deutschlands / Umfangreiches Lernangebot für den Unterricht


Den Weg vom Untergang der DDR zur Vereinigung beider deutscher Staaten nachvollziehen und entdecken, wie der frühere Todesstreifen heute aussieht. Eine multimediale Chronik der Mauer macht das möglich. Die Bundeszentrale für politische Bildung/bpb lädt gemeinsam mit ihren Kooperationspartnern, dem Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam und Deutschlandradio, zu einer Reise in die Jahre 1989/90 ein. Zum 25. Jahrestag der Deutschen Einheit wurde die Website komplett neu gestaltet und inhaltlich überarbeitet.

Ursachen, Verlauf und Folgen der friedlichen Revolution und des Mauerfalls sowie die Entwicklungen hin zur Deutschen Einheit werden durch umfangreiches historisches Bild-, Audio- und Videomaterial dokumentiert. Zahlreiche schriftliche Quellen ergänzen das Angebot. Auf einem Stadtplan können 24 Orte entlang der Mauer und des ehemaligen Todesstreifens in und um Berlin angesteuert werden. Vergleichsaufnahmen zeigen, wie sie sich seit dem Fall der Mauer im November 1989 verändert haben.

Zudem werden Arbeitsblätter zur Verfügung gestellt, um die Inhalte der Seite auch im Unterricht an den Schulen nutzbar zu machen. Mit dem Projekt "Auf der Mauer, auf der Lauer" wird ein Modell vorgestellt, durch das Grundschüler Wissen über die Berliner Mauer erlangen können. Das Hörspiel "Rolli und die Rockonauten" erzählt die Geschichte von Jugendlichen aus der DDR vor dem Hintergrund der historischen Ereignisse des Jahres 1961.

Ergänzt wird die Website durch die kostenlose App für Smartphones und Tablets "Die Berliner Mauer". Mit der Anwendung können Berliner und Besucher unter anderem die Reste der Mauer erkunden, die bis heute erhalten geblieben sind.

Die Webseite www.chronik-der-mauer.de wurde 2011 mit dem "Politikaward" ausgezeichnet, die Smartphone-App im Frühjahr 2012 mit dem Deutschen Bildungsmedien-Preis digita und im Sommer 2012 mit dem Comenius-EduMedia-Siegel.

Mehr Informationen auf www.chronik-der-mauer.de.

Pressemitteilung als PDF-Icon PDF.

Pressekontakt:

Bundeszentrale für politische Bildung
Stabsstelle Kommunikation
Adenauerallee 86
53113 Bonn
Tel +49 (0)228 99515-200
Fax +49 (0)228 99515-293
presse@bpb.de


bpb:magazin 2/2019
bpb:magazin

bpb:magazin 2/2019

Der EC 173 fährt durch vier Länder der Europäischen Union - von Hamburg bis Budapest. Wie tickt Europa auf dieser Strecke, einer Reise vom Westen in den Osten, aber auch vom Norden in den Süden? Was wir auf der Strecke erlebt haben und viele weitere Geschichten finden Sie im neuen bpb:magazin. Eine Übersicht aktueller Angebote finden Sie am Ende des Heftes.

Mehr lesen

Hier können Sie sich für das Abonnement anmelden oder Ihre Daten ändern.

Mehr lesen

Pressekontakt

Tel +49 (0)228 99515-200
Fax +49 (0)228 99515-293
presse@bpb.de


Mehr lesen

Teaserbild Wahl-O-Mat neutral
Pressebereich

Wahl-O-Mat

Sie benötigen ein Bild zur Illustration Ihres Presseartikels, wollen auf Ihrer Internetseite für den Wahl-O-Mat werben oder alle Pressemitteilungen zum Wahl-O-Mat nachlesen? Hier finden Sie Pressematerialien zum Wahl-O-Mat.

Mehr lesen

Die bpb in Social Media