30 Jahre Mauerfall Mehr erfahren
Pressekonferenz Wahl-O-Mat

18.11.2015

Was kann politische Bildung islamistischer Propaganda entgegensetzen?

bpb-Präsident Thomas Krüger betont die Relevanz von politischer Bildung bei der Auseinandersetzung mit dem radikalen Islamismus


Unterschiedliche Ansätze zur Bekämpfung des islamistischen Terrorismus stehen im Zentrum der Diskussionen auf der Herbsttagung des Bundeskriminalamts (BKA) am 18. und 19. November 2015 in Mainz. Thomas Krüger, Präsident der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb, betonte im Rahmen seines dortigen Vortrags "Was kann politische Bildung islamistischer Propaganda entgegensetzen?" die besondere Bedeutung politischer Bildungsangebote, um salafistischer Radikalisierung zu begegnen: "Politische Bildung ist ein wichtiger Schlüssel. Um das Problem zu lösen, bedarf es aber eines ganzen Schlüsselbundes. Radikalisierungsprävention ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe." Politische Bildung reihe sich ein in das notwendige Maßnahmenpaket aus Jugendhilfe und Sozialarbeit, Beratungsstellen, Ausstiegshilfen und den Anstrengungen der Sicherheitsbehörden, so Krüger weiter.

Die Bundeszentrale für politische Bildung hat in den letzten Jahren zahlreiche Print- und Online-Angebote entwickelt, um politische Hintergründe zum Thema zu vermitteln, Multiplikatoren zu schulen und insbesondere auch Jugendliche zu erreichen, die mit religiös motivierten extremistischen Ideologien konfrontiert sind.

Darunter der "Infodienst Radikalisierungsprävention", der Fachkräfte in der Jugendarbeit im Umgang mit der Herausforderung Salafismus unterstützt. Eine Fortbildungsreihe zum Thema Neosalafismus, die 2016 stattfindet und sich an Multiplikatoren richtet, die beruflich mit radikalisierungsgefährdeten und radikalisierten Jugendlichen konfrontiert sind. Für das Bildungsangebot "Begriffswelten Islam" arbeitet die bpb mit YouTubern wie Hatice Schmidt, LeFloid und MrWissen2Go zusammen. In zwei Webvideoformaten werden wichtige Begriffe populärer Islamdiskurse in Deutschland aufgegriffen und ein differenziertes Informationsangebot zur Vielfalt im Islam für eine jugendliche Zielgruppe präsentiert. Thomas Krüger spricht von einem Bildungsangebot, um Zielgruppen zu erreichen, die konventionellen Medien oft nur noch wenig Beachtung schenken: "Über YouTube erreichen wir vor allem junge Leute, die im Internet oft ungefilterten Zugang zu teilweise rassistischen oder extremistischen Inhalten zum Themenfeld Islam haben und mit einer dramatisch steigenden Anzahl von 'Hate Speech' konfrontiert sind." Diejenigen, die schon auf dem "Propaganda-Trip" seien, erreiche man wohl eher nicht mehr, so Krüger weiter, aber radikalisierungsgefährdete Jugendliche ließen sich noch "durch Argumente irritieren".

Weitere Informationen zu den Angeboten der bpb (Auswahl):
Infodienst Radikalisierungsprävention: www.bpb.de/radikalisierungspraevention/
Fortbildung „Neosalafismus“: www.bpb.de/fortbildung-salafismus/
Begriffswelten Islam: www.bpb.de/begriffswelten-islam
Online-Dossier „Islamismus“: www.bpb.de/islamismus/
Informationen zur politischen Bildung – aktuell „Salafismus“: www.bpb.de/214318/

Pressemitteilung als PDF-Icon PDF.


Pressekontakt:

Bundeszentrale für politische Bildung
Stabsstelle Kommunikation
Adenauerallee 86
53113 Bonn
Tel +49 (0)228 99515-200
Fax +49 (0)228 99515-293
presse@bpb.de


bpb:magazin 2/2019
bpb:magazin

bpb:magazin 2/2019

Der EC 173 fährt durch vier Länder der Europäischen Union - von Hamburg bis Budapest. Wie tickt Europa auf dieser Strecke, einer Reise vom Westen in den Osten, aber auch vom Norden in den Süden? Was wir auf der Strecke erlebt haben und viele weitere Geschichten finden Sie im neuen bpb:magazin. Eine Übersicht aktueller Angebote finden Sie am Ende des Heftes.

Mehr lesen

Hier können Sie sich für das Abonnement anmelden oder Ihre Daten ändern.

Mehr lesen

Pressekontakt

Tel +49 (0)228 99515-200
Fax +49 (0)228 99515-293
presse@bpb.de


Mehr lesen

Teaserbild Wahl-O-Mat neutral
Pressebereich

Wahl-O-Mat

Sie benötigen ein Bild zur Illustration Ihres Presseartikels, wollen auf Ihrer Internetseite für den Wahl-O-Mat werben oder alle Pressemitteilungen zum Wahl-O-Mat nachlesen? Hier finden Sie Pressematerialien zum Wahl-O-Mat.

Mehr lesen

Die bpb in Social Media