Pressekonferenz Wahl-O-Mat

15.11.2017

Ergebnisse des Ideenwettbewerbs Polen

Prämierung von 15 Ideenskizzen mit jeweils 1000 Euro / Auswahl der Jury aus insgesamt 142 Einsendungen

2018 begeht Polen das hundertjährige Jubiläum der Wiedergewinnung staatlicher Unabhängigkeit. Dies nimmt die Bundeszentrale für politische Bildung/bpb zum Anlass, sowohl die Wahrnehmung Polens in der deutschen Öffentlichkeit zu thematisieren, als auch die Auseinandersetzung mit den facettenreichen kulturellen, wirtschaftlichen und politischen Realitäten und Erfahrungen zu intensivieren, die Deutschland und Polen in Bezug auf Geschichte und Gegenwart miteinander innerhalb Europas verbinden. Mit dem ausgeschriebenen Ideenwettbewerb hat die bpb Ideenskizzen für Bildungsangebote gesucht, die zum Schwerpunkt Polen kreative und innovative Zugänge eröffnen sollten.

Die Jury hat aus 142 Einsendungen 15 Ideenskizzen ausgewählt und mit jeweils 1000 Euro prämiert. Elf der Einsendungen wurden von der Jury für eine weitergehende Förderung empfohlen. Die Jury hat zudem entschieden, das Projekt der Initiative der Studierenden der Hochschule Fulda „Auf nach Polen! Hört die Stimme der Zivilgesellschaft“ zusätzlich zu prämieren.

Nach dem Urteil der Jury sind die für die Förderung empfohlenen Ideenskizzen innovativ, versprechen eine hohe künstlerische oder didaktische Qualität und können zudem eine überregionale Wirkung erzielen. Alle prämierten Beiträge konnten deutlich machen, dass sie auf ihre spezifische Weise politische Bildung in diesem Themenfeld ermöglichen.

Zu der Wettbewerbsjury zählten: Dr. Stefanie Peter (Goethe-Institut), Leontine Meijer van Mensch (Jüdisches Museum Berlin), Dr. Dominik Pick (Zentrum für Historische Forschung Berlin), Milena Mushak (bpb) und Katarzyna Wielga-Skolimowska (bpb).

Es wurden prämiert:

HELLERAU – Europäisches Zentrum der Künste Dresden Polski Transfer. Themenschwerpunkt mit künstlerischen und diskursiven Formaten

Jörg Reimer Transgenerationale Spaziergänge. Archäologie des Fiktiven

School of Observation/Amanda Haas Berlin–Warschau Interventionen / Geschichte und neue Realität erfahrbar machen durch augmented reality

Dialogfelder e.V. Fields of dialogue – bringing civic education down to earth

KUNSTrePUBLIK e.V. Housing Estates as settlements for micro-democracies. Urban Lab agitPolska – Polnisch-Deutsche Initiative für Kulturkooperation e.V. PolMotion – Bewegung der polnischen Frauen

Club der polnischen Versager e.V. “Polnische Partei Deutschlands PPD” - Club der Polnischen Versager e.V. gründet fiktiv eine Partei

Deutsch-Polnische Gesellschaft Brandenburg e.V. Für eure und unsere Freiheit – ein Runder Tisch unterwegs in Deutschland

Institut für Gerontologie der Universität Heidelberg Projekt KID : Kooperativ - Intergenerativ – dialogisch. Das deutsch-polnische Echo der Generationen

Europäische Ost-West-Akademie für Kultur und Medien e.V. Parcour in Danzig, Stadt der Freiheit. App-Angebot an Jugendliche

Münchner Kammerspiele POZNAŃ MÜNCHEN

ostPunkt e.V. Lesezyklus „Lektury“

Ronald Hild Textura Special Edition: Deutsch-polnische Verflechtungsgeschichte als modernes Brettspiel

Schloss Trebnitz e.V. Die vergessene Grenze oder 1918 aus peripherer Sicht. Architektur der Zwischenkriegszeit in Poznań und Frankfurt (Oder)

BABEL INTERNATIONAL Borderline. 1918-2018. 8 Grenzstädte - 8 Reporterteams - 6 Sprachen

Für die Förderung werden empfohlen:

HELLERAU – Europäisches Zentrum der Künste Dresden Polski Transfer

School of Observation/Amanda Haas Berlin–Warschau Interventionen / Geschichte und neue Realität erfahrbar machen durch augmented reality

KUNSTrePUBLIK e.V. Housing Estates as settlements for micro-democracies. Urban Lab agitPolska – Polnisch-Deutsche Initiative für Kulturkooperation e.V. PolMotion – Bewegung der polnischen Frauen

Club der polnischen Versager e.V. “Polnische Partei Deutschlands PPD” - Club der Polnischen Versager e.V. gründet fiktiv eine Partei

Institut für Gerontologie der Universität Heidelberg Projekt KID : Kooperativ - Intergenerativ – dialogisch. Das deutsch-polnische Echo der Generationen

Münchner Kammerspiele POZNAŃ MÜNCHEN. Eine Theaterbrücke zwischen Poznań und München

ostPunkt e.V. Lesezyklus „Lektury“

Ronald Hild Textura Special Edition: Deutsch-polnische Verflechtungsgeschichte als modernes Brettspiel

Schloss Trebnitz e.V. Die vergessene Grenze oder 1918 aus peripherer Sicht. Architektur der Zwischenkriegszeit in Poznań und Frankfurt (Oder)

BABEL INTERNATIONAL Borderline. 1918-2018. 8 Grenzstädte - 8 Reporterteams - 6 Sprachen

Pressemitteilung als PDF-Icon PDF

Pressekontakt

Bundeszentrale für politische Bildung
Daniel Kraft
Adenauerallee 86
53113 Bonn
Tel +49 (0)228 99515-200
Fax +49 (0)228 99515-293
presse@bpb.de
www.bpb.de/presse


Pressemitteilungen der bpb abonnieren/abbestellen:
www.bpb.de/presseverteiler


bpb:magazin 2/2017
bpb:magazin

bpb:magazin 2/2017

"Stadt, Land, Fluss" sind Kategorien, die zentrale politische Themen aufgreifen. Die Reise über Städte, Land und Flüsse in diesem zwölften bpb:magazin führt, wie gewohnt, durch das breit gefächerte Angebot der Bundeszentrale für politische Bildung.

Mehr lesen

Hier können Sie sich für das Abonnement anmelden oder Ihre Daten ändern.

Mehr lesen

Pressekontakt

Tel +49 (0)228 99515-200
Fax +49 (0)228 99515-293
presse@bpb.de


Mehr lesen

Teaserbild Wahl-O-Mat neutral
Pressebereich

Wahl-O-Mat

Sie benötigen ein Bild zur Illustration Ihres Presseartikels, wollen auf Ihrer Internetseite für den Wahl-O-Mat werben oder alle Pressemitteilungen zum Wahl-O-Mat nachlesen? Hier finden Sie Pressematerialien zum Wahl-O-Mat.

Mehr lesen

Die bpb in Social Media