Pressekonferenz Wahl-O-Mat

24.11.2011

"Nah dran – wir gestalten Demokratie"

Fachkonferenz des Bundesprogramms "Zusammenhalt durch Teilhabe"

Die Deutsche Jugendfeuerwehr lädt rund 200 Akteure aus Vereinen und Verbänden, aus Politik, sozialen Institutionen und Bürgerinitiativen zur Fachkonferenz des Bundesprogramms "Zusammenhalt durch Teilhabe" vom 24.-25.11.2011 nach Potsdam ein.

Praxisnähe steht im Vordergrund der ersten Fachkonferenz des Bundesprogramms "Zusammenhalt durch Teilhabe" am 24. und 25. November 2011 in Potsdam. Die Deutsche Jugendfeuerwehr lädt rund 200 Akteure aus Vereinen und Verbänden, aus Politik, sozialen Institutionen und Bürgerinitiativen zu Austausch und Fortbildung ein.

"Die Teilnehmer der Fachkonferenz sind Menschen, die insbesondere im strukturschwachen ländlichen Raum der neuen Bundesländer leben und engagiert sind", sagt Dr. Christoph Bergner, Staatssekretär im Bundesministerium des Innern und Beauftragter der Bundesregierung für die Neuen Bundesländer. "Sie prägen mit ihren Projekten eine aktive und selbstbewusste Zivilgesellschaft und entwickeln so Abwehrkräfte gegen jede Form des Extremismus", so Bergner weiter.

Der Titel der zweitägigen Veranstaltung – "Nah dran – wir gestalten Demokratie" – unterstreicht die Ambitionen des Bundesprogramms des Bundesministeriums des Innern. Es geht um die Notwendigkeit von freiwilligem Engagement und um die Frage, was jeder Einzelne vor Ort für den gesellschaftlichen Zusammenhalt und gegen rechtsextremistische Bestrebungen leisten kann. "Die Prävention gerade gegen Rechtsextremismus ist eine wichtige Aufgabe, die bei vielen Trägern zur Alltagskultur geworden ist. In solchen Organisationen finden rechtsextremistische Ideen weniger Nährboden", meint Bergner.

Fachleute und Experten des Alltags geben mit ihren Vorträgen die Impulse für leidenschaftliche Debatten. Deren Schwerpunkt bestimmen die Teilnehmenden selbst, indem sie unter zehn angebotenen Fachforen auswählen.

Durch die Fachkonferenz wird den Projektakteuren die Gelegenheit gegeben, die Vernetzung und den Austausch untereinander zu intensivieren und neue Synergien zu bilden. Das Bundesministerium des Innern fördert im Rahmen von "Zusammenhalt durch Teilhabe" seit 2010 Projekte für demokratische Teilhabe und gegen Extremismus in Ostdeutschland. Demokratie und gesellschaftlicher Zusammenhalt sollen dort gefördert werden, wo sie entstehen: an der Basis. Vereine, Verbände, Kommunalverwaltungen sowie kleinere Bürgerbündnisse und -initiativen werden bei ihrer Arbeit vor Ort unterstützt, ein demokratisches Gemeinwesen zu befördern.

An der Veranstaltung werden unter Anderem Dr. Christoph Bergner, Hans-Peter Kröger, Präsident des Deutschen Feuerwehrverbandes, Thomas Krüger, Präsident der Bundeszentrale für politische Bildung, und der Journalist Jörg Thadeusz teilnehmen. Zudem wird der Fotograf Harald Hauswald im Rahmen der Fachkonferenz in Form einer Ausstellung Fotos präsentieren. Diese entstanden bei Besuchen der im Bundesprogramm "Zusammenhalt durch Teilhabe" geförderten Projekte.

Weitere Informationen zur Fachkonferenz erhalten Sie unter: http://fachtagung.jugendfeuerwehr.de/

Weitere Informationen zum Bundesprogramm und den geförderten Projekten finden Sie unter:
www.zusammenhalt-durch-teilhabe.de

  • Pressemitteilung als PDF-Icon PDF-Version (118 KB)

    Kontakt

    Ute Seckendorf
    Projektleitung
    Tel +49 (0)151 140 536-40
    regiestelle@bpb.de

    Pressekontakt

    Bundeszentrale für politische Bildung
    Daniel Kraft
    Adenauerallee 86
    53113 Bonn
    Tel +49 (0)228 99515-200
    Fax +49 (0)228 99515-293
    presse@bpb.de


  • bpb:magazin 2/2019
    bpb:magazin

    bpb:magazin 2/2019

    Der EC 173 fährt durch vier Länder der Europäischen Union - von Hamburg bis Budapest. Wie tickt Europa auf dieser Strecke, einer Reise vom Westen in den Osten, aber auch vom Norden in den Süden? Was wir auf der Strecke erlebt haben und viele weitere Geschichten finden Sie im neuen bpb:magazin. Eine Übersicht aktueller Angebote finden Sie am Ende des Heftes.

    Mehr lesen

    Hier können Sie sich für das Abonnement unserer Presseinformationen anmelden oder Ihre Daten ändern.

    Mehr lesen

    Pressekontakt

    Tel +49 (0)228 99515-200
    Fax +49 (0)228 99515-293
    presse@bpb.de


    Mehr lesen

    Teaserbild Wahl-O-Mat neutral
    Pressebereich

    Wahl-O-Mat

    Sie benötigen ein Bild zur Illustration Ihres Presseartikels, wollen auf Ihrer Internetseite für den Wahl-O-Mat werben oder alle Pressemitteilungen zum Wahl-O-Mat nachlesen? Hier finden Sie Pressematerialien zum Wahl-O-Mat.

    Mehr lesen

    Die bpb in Social Media