Pressekonferenz Wahl-O-Mat

18.11.2011

The Low Anthem in Konzert und Gespräch

Nach Erscheinung des Albums "Oh My God, Charlie Darwin" wurde die Band "The Low Anthem" von New York bis Nashville gefeiert. Wir laden Sie herzlich zum Konzert mit anschließender Diskussion mit der Band ein.

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir laden Sie herzlich zum Konzert mit anschließender Diskussion mit der Band The Low Anthem ein. Die Veranstaltung findet am Dienstag, den 22. November 2011 im Berliner Hebbel Theater Am Ufer im Rahmen der Gesprächsreihe "Die Neue Weltbühne" der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb statt.

Nach Erscheinung des Albums "Oh My God, Charlie Darwin" wurde The Low Anthem von New York bis Nashville gefeiert; die britische Zeitschrift "Mojo" erkannte schlicht ein "Gottesgeschenk" an das Folkrock-Revival. Denn wie Charles Darwin sucht diese Band unentwegt nach der Evolution – in ihrem Falle dem des Blues – nach alten Sounds und alten amerikanischen Instrumenten wie Pumporgeln und Hackbrettern, um diese anschließend in selten schönen Harmonien zu vereinen. Aufgenommen wurde die letzte Platte "Smart Flesh" in der ausgestorbenen Fabrik des legendär korrupten Ostküsten-Bürgermeisters Buddy Cianci.

Mit ausgeprägtem Sinn für Gegenwart und Vergangenheit wird der Frontmann Ben Knox Miller auf der Neuen Weltbühne mit Anjana Shrivastava über Occupy Wall Street und die aktuelle Situation in den USA sprechen.

In der bpb-Gesprächsreihe "Die Neue Weltbühne. Amerika im 21. Jahrhundert" diskutiert die US-Journalistin Anjana Shrivastava mit prominenten Gästen aus den USA über die Rolle der Vereinigten Staaten auf der neuen Weltbühne dieses Millenniums.

Weitere Informationen finden Sie unter http://www.bpb.de/veranstaltungen/SEJ9LX

Auf einen Blick

Zeit: 22.11.2011, 19:30 bis 22:00 Uhr
Ort: Hebbel Theater am Ufer
HAU 1
Stresemannstr. 29
10963 Berlin
Teilnahmegebühr: 5 Euro, erm. 3 Euro
Wegen begrenzter Platzkapazität bitte Karten vorreservieren!
Anmeldung bei
info@hebbel-am-ufer.de
Tel +49 (0)30 259004 0

Wir würden uns freuen, Sie dort begrüßen zu dürfen.

Mit besten Grüßen
Im Auftrag
Sabine Kleefisch

  • PDF-Icon Presseeinladung als PDF-Version (82 KB)

    Pressekontakt

    Bundeszentrale für politische Bildung
    Daniel Kraft
    Adenauerallee 86
    53113 Bonn
    Tel +49 (0)228 99515-200
    Fax +49 (0)228 99515-293
    presse@bpb.de


  • bpb:magazin 2/2019
    bpb:magazin

    bpb:magazin 2/2019

    Der EC 173 fährt durch vier Länder der Europäischen Union - von Hamburg bis Budapest. Wie tickt Europa auf dieser Strecke, einer Reise vom Westen in den Osten, aber auch vom Norden in den Süden? Was wir auf der Strecke erlebt haben und viele weitere Geschichten finden Sie im neuen bpb:magazin. Eine Übersicht aktueller Angebote finden Sie am Ende des Heftes.

    Mehr lesen

    Hier können Sie sich für das Abonnement unserer Presseinformationen anmelden oder Ihre Daten ändern.

    Mehr lesen

    Pressekontakt

    Tel +49 (0)228 99515-200
    Fax +49 (0)228 99515-293
    presse@bpb.de


    Mehr lesen

    Teaserbild Wahl-O-Mat neutral
    Pressebereich

    Wahl-O-Mat

    Sie benötigen ein Bild zur Illustration Ihres Presseartikels, wollen auf Ihrer Internetseite für den Wahl-O-Mat werben oder alle Pressemitteilungen zum Wahl-O-Mat nachlesen? Hier finden Sie Pressematerialien zum Wahl-O-Mat.

    Mehr lesen

    Die bpb in Social Media