Pressekonferenz Wahl-O-Mat

7.11.2011

Wo stand die Berliner Mauer?

"Die Berliner Mauer" als App nun auch für Android-Smartphones – kostenlos

Die bpb, das Zentrum für Zeithistorische Forschung und das Deutschandradio haben in einer App für Android-Smartphones die bisher umfangreichste multimediale Darstellung zur Geschichte von Mauerbau und Mauerfall entwickelt. Zum Jahrestag des Mauerfalls am 9. November wird nach der iPhone-App nun die Android-Version veröffentlicht.

Die Bundeszentrale für politische Bildung/bpb, das Zentrum für Zeithistorische Forschung, Potsdam e.V. und das Deutschlandradio haben in einer App für Android-Smartphones die bisher umfangreichste multimediale Darstellung zur Geschichte von Mauerbau und Mauerfall entwickelt. Zum Jahrestag des Mauerfalls am 9. November wird nach der iPhone-App nun die Android-Version veröffentlicht.

Die dramatischen Vorgänge des Mauerbaus, der 28 jährigen Geschichte und des Falls der Mauer werden an über 55 Orten mit etwa 200 Fotos, 50 O-Tönen und zahlreichen Texten dokumentiert. Die Fülle der Informationen zu Fluchten, Mauerresten, historischen Denkmälern und Ereignissen (Points of Interest, POIs) macht Geschichte interaktiv erlebbar.

In geführten Touren kann die Mauer, bzw. das, was von ihr noch zu sehen ist, erkundet werden. Die Tourenvorschläge reichen von einer 1/2 Stunde bis zu 2 Stunden. Die individuelle Navigation zu Fuß zu den POIs und die Informationen zu öffentlichen Verkehrsmitteln erleichtern die Orientierung für Ortsunkundige.

Der historische Verlauf der Berliner Mauer wird auf der interaktiven Karte dargestellt, mit Hinterlandmauer, Todesstreifen und "vorderem Sperrelement". Die App macht es so auch möglich, die eigene Position zum einstigen Verlauf der Mauer zu verorten.

Die App kann kostenlos im Android-Market bzw. im iTunes-Store von Apple heruntergeladen werden.
Die genauen Downloadlinks finden sich unter:
www.chronik-der-mauer.de/app

Das Angebot ist auch in englischer Sprache verfügbar und wird kontinuierlich ausgebaut.

Die App basiert auf der Website www.chronik-der-mauer.de, einem Kooperationsprojekt der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb, dem Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam e.V. und dem Deutschlandradio. Hier wird die 28jährige Geschichte der Berlin Mauer umfassend multimedial dokumentiert.

  • PDF-Icon Pressemitteilung als PDF-Version (256 KB)

    Pressekontakt

    Bundeszentrale für politische Bildung
    Daniel Kraft
    Adenauerallee 86
    53113 Bonn
    Tel +49 (0)228 99515-200
    Fax +49 (0)228 99515-293
    presse@bpb.de


  • bpb:magazin 2/2019
    bpb:magazin

    bpb:magazin 2/2019

    Der EC 173 fährt durch vier Länder der Europäischen Union - von Hamburg bis Budapest. Wie tickt Europa auf dieser Strecke, einer Reise vom Westen in den Osten, aber auch vom Norden in den Süden? Was wir auf der Strecke erlebt haben und viele weitere Geschichten finden Sie im neuen bpb:magazin. Eine Übersicht aktueller Angebote finden Sie am Ende des Heftes.

    Mehr lesen

    Hier können Sie sich für das Abonnement unserer Presseinformationen anmelden oder Ihre Daten ändern.

    Mehr lesen

    Pressekontakt

    Tel +49 (0)228 99515-200
    Fax +49 (0)228 99515-293
    presse@bpb.de


    Mehr lesen

    Teaserbild Wahl-O-Mat neutral
    Pressebereich

    Wahl-O-Mat

    Sie benötigen ein Bild zur Illustration Ihres Presseartikels, wollen auf Ihrer Internetseite für den Wahl-O-Mat werben oder alle Pressemitteilungen zum Wahl-O-Mat nachlesen? Hier finden Sie Pressematerialien zum Wahl-O-Mat.

    Mehr lesen

    Die bpb in Social Media