30 Jahre Mauerfall Mehr erfahren
Pressekonferenz Wahl-O-Mat

26.10.2011

50 Jahre Anwerbeabkommen: Lesung und Gespräch zum Buch "Auf Zeit. Für immer"

Neuerscheinung in der bpb-Schriftenreihe / Buchvorstellung mit Herausgeberinnen und ehemaligen Gastarbeitern

Zum 50. Jahrestag des deutsch-türkischen Anwerbeabkommens erscheint bei der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb das Buch "Auf Zeit. Für immer. Zuwanderer aus der Türkei erinnern sich", herausgegeben von Dorte Huneke und Jeannette Goddar.

SR_aufZeit_160.jpgSR_aufZeit_160.jpg
Zum 50. Jahrestag des deutsch-türkischen Anwerbeabkommens erscheint bei der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb das Buch "Auf Zeit. Für immer. Zuwanderer aus der Türkei erinnern sich", herausgegeben von Dorte Huneke und Jeannette Goddar mit Beiträgen von Barbara John, Osman Okkan, Semra Pelek, Cem Gülay u.a. Die Publikation wird am Freitag, den 28.10.2011, im Rahmen einer Lesung mit dem Schauspieler Emre Akal in München vorgestellt. Im Anschluss spricht Osman Okkan, Vorstand des KulturForum TürkeiDeutschland e.V., mit den Herausgeberinnen und zwei der im Buch portraitierten ehemaligen Gastarbeitern, Selahattin Biner und Mahir Zeytinoglu.

Am 30. Oktober 1961 schlossen die Bundesrepublik Deutschland und die Türkei ein Abkommen über die Anwerbung von Gastarbeiterinnen und Gastarbeitern. Was dachten und fühlten, wovon träumten, worauf hofften sie? Wie wurden sie empfangen, was schreckte und was hielt sie in Deutschland oder trieb sie in die Türkei zurück? Diesen Fragen nähern sich Autorinnen in Deutschland und der Türkei in elf Gesprächen mit Männern und Frauen der ersten Gastarbeiter-Generation. Ergänzt wird das Bild um zwei Perspektiven der zweiten Generation – der in Istanbul lebenden Journalistin Semra Pelek sowie des Berliner Buchautors Cem Gülay. Auch Günter Wallraff, Autor des mehrfach ausgezeichneten Buches "Ganz unten", erinnert sich an das Leben als türkischer Arbeiter Ali. Die individuellen Lebenswege spiegeln wichtige politische und kulturelle Entwicklungen wider und gewähren Einblicke in historische Zusammenhänge.

Lesung und anschließendes Gespräch zum Buch "Auf Zeit. Für immer"

Zeit

28.10.2011, 18 bis 20 Uhr

Ort

Import/Export Bar des Kunstzentrat e.V.
Goethestr. 30
80336 München

Anmeldung

per E-Mail an dorte.huneke@das-kulturforum.de
oder telefonisch: +49 (0)221 120 9068-0

Weitere Termine in Berlin und Köln sind in Planung.

Die Publikation "Auf Zeit. Für immer" ist im Online-Shop der bpb erhältlich unter www.bpb.de/publikationen/.
Bestellnr.: 1.183
Bereitstellungspauschale: 4,50 Euro (zzgl. Porto- und Versandkosten)

  • Pressemitteilung als PDF-Icon PDF-Version (114 KB)

    Pressekontakt

    Bundeszentrale für politische Bildung
    Daniel Kraft
    Adenauerallee 86
    53113 Bonn
    Tel +49 (0)228 99515-200
    Fax +49 (0)228 99515-293
    presse@bpb.de


  • bpb:magazin 2/2019
    bpb:magazin

    bpb:magazin 2/2019

    Der EC 173 fährt durch vier Länder der Europäischen Union - von Hamburg bis Budapest. Wie tickt Europa auf dieser Strecke, einer Reise vom Westen in den Osten, aber auch vom Norden in den Süden? Was wir auf der Strecke erlebt haben und viele weitere Geschichten finden Sie im neuen bpb:magazin. Eine Übersicht aktueller Angebote finden Sie am Ende des Heftes.

    Mehr lesen

    Hier können Sie sich für das Abonnement anmelden oder Ihre Daten ändern.

    Mehr lesen

    Pressekontakt

    Tel +49 (0)228 99515-200
    Fax +49 (0)228 99515-293
    presse@bpb.de


    Mehr lesen

    Teaserbild Wahl-O-Mat neutral
    Pressebereich

    Wahl-O-Mat

    Sie benötigen ein Bild zur Illustration Ihres Presseartikels, wollen auf Ihrer Internetseite für den Wahl-O-Mat werben oder alle Pressemitteilungen zum Wahl-O-Mat nachlesen? Hier finden Sie Pressematerialien zum Wahl-O-Mat.

    Mehr lesen

    Die bpb in Social Media