Pressekonferenz Wahl-O-Mat

19.9.2011

Tele-Visionen. Die DVD zur Fernsehgeschichte Deutschlands in Ost und West

Einladung zur Pressekonferenz

Die "Sendung mit der Maus" startete im westdeutschen Fernsehen, das "Sandmännchen" war die Kindersendung im Ost-TV. Der "Tatort" und der "Polizeiruf" sind heute aus dem Abendprogramm der ARD nicht mehr wegzudenken, vor über 30 Jahren liefen sie getrennt im Fernsehen der Bundesrepublik und der DDR. Die DVD "Tele-Visionen" zeigt didaktisch begleitet die Fernsehgeschichte Deutschlands in Ost und West.

Sehr geehrte Damen und Herren,

die "Sendung mit der Maus" startete im westdeutschen Fernsehen, das "Sandmännchen" war die Kindersendung im Ost-TV. Der "Tatort" und der "Polizeiruf" sind heute aus dem Abendprogramm der ARD nicht mehr wegzudenken, vor über 30 Jahren liefen sie getrennt im Fernsehen der Bundesrepublik und der DDR. Didaktisch begleitet zeigt die DVD "Tele-Visionen" die Fernsehgeschichte Deutschlands in Ost und West. Herausgeber sind die Bundeszentrale für politische Bildung/bpb und das Grimme-Institut in Kooperation mit dem Westdeutschen Rundfunk und dem Mitteldeutschen Rundfunk.

Zur Präsentation der DVD und zum anschließenden Podiumsgespräch möchten wir Sie ganz herzlich einladen. Die Veranstaltung wird am Donnerstag, dem 29.09.2011, um 11:00 Uhr im Konferenzraum der bpb in Berlin stattfinden.

Ablauf:
  • Begrüßung durch Thomas Krüger, Präsident der bpb
  • Begrüßung durch Uwe Kammann, Direktor des Grimme-Instituts
  • Präsentation der DVD durch die bpb und das Grimme-Institut
  • Podiumsgespräch zur deutsch-deutschen Fernsehgeschichte – mit Vertretern von WDR und MDR und weiteren Gästen
  • Zeit für Ihre Rückfragen
Kurzinformation zur DVD:

Die DVD "Tele-Visionen" ist eine Weiterentwicklung und Neubearbeitung der 2001 bei der bpb erschienenen CD-ROM "Bildbox für Millionen", die sich überwiegend auf die alte Bundesrepublik bezog. Mit TV-Ausschnitten, Fotos, Texten und Hintergrundinformationen bietet die neue DVD eine umfassende Darstellung der komplexen deutsch-deutschen Fernsehgeschichte. Im Bereich "Tele-Didaktik" finden sich Materialien für den Unterricht und zur Vermittlung von Medienkompetenz. Die DVD richtet sich mit diesem vielschichtigen Ansatz aber nicht nur an Lehrerinnen und Lehrer, sondern auch an interessierte Jugendliche, Journalisten sowie Vertreter aus dem außerschulischen Bildungsbereich.

Auf einen Blick:
Zeit: Donnerstag, 29.09.2011, 11:00 bis ca. 13:00 Uhr
Ort: Konferenzraum der Bundeszentrale für politische Bildung
Friedrichstraße 50 | Checkpoint Charlie
10117 Berlin; 4. Etage

Wir bitten um Anmeldung per Email an presse@bpb.de bis zum 26.09.2011. Auf Wunsch schicken wir Ihnen gerne ein Rezensionsexemplar der DVD und das Coverfoto zu.


Kontakt für inhaltliche Rückfragen

Bundeszentrale für politische Bildung
Caroline Seige
Tel + 49 (0)228 99515-432
Caroline.Seige@bpb.de

Grimme-Institut
Friedrich Hagedorn
Tel +49 (0) 2365 9189-14
Fax +49 (0) 2365 9189-89
hagedorn@grimme-institut.de

Mit freundlichen Grüßen
i.A. Miriam Vogel


  • PDF-Icon Pressemitteilung als PDF-Version (126 KB)

    Pressekontakt Kooperationspartner

    Grimme-Institut
    Andrea Beckers
    Eduard-Weitsch-Weg 25
    45768 Marl
    Tel +49 (0) 2365 9189-57
    Fax +49 (0) 2365 9189-89
    presse@grimme-institut.de

    Pressekontakt

    Bundeszentrale für politische Bildung
    Daniel Kraft
    Adenauerallee 86
    53113 Bonn
    Tel +49 (0)228 99515-200
    Fax +49 (0)228 99515-293
    presse@bpb.de
    www.bpb.de/presse


  • bpb:magazin 2/2019
    bpb:magazin

    bpb:magazin 2/2019

    Der EC 173 fährt durch vier Länder der Europäischen Union - von Hamburg bis Budapest. Wie tickt Europa auf dieser Strecke, einer Reise vom Westen in den Osten, aber auch vom Norden in den Süden? Was wir auf der Strecke erlebt haben und viele weitere Geschichten finden Sie im neuen bpb:magazin. Eine Übersicht aktueller Angebote finden Sie am Ende des Heftes.

    Mehr lesen

    Hier können Sie sich für das Abonnement unserer Presseinformationen anmelden oder Ihre Daten ändern.

    Mehr lesen

    Pressekontakt

    Tel +49 (0)228 99515-200
    Fax +49 (0)228 99515-293
    presse@bpb.de


    Mehr lesen

    Teaserbild Wahl-O-Mat neutral
    Pressebereich

    Wahl-O-Mat

    Sie benötigen ein Bild zur Illustration Ihres Presseartikels, wollen auf Ihrer Internetseite für den Wahl-O-Mat werben oder alle Pressemitteilungen zum Wahl-O-Mat nachlesen? Hier finden Sie Pressematerialien zum Wahl-O-Mat.

    Mehr lesen

    Die bpb in Social Media