Pressekonferenz Wahl-O-Mat

50 Jahre Mauerbau - Wo stand die Berliner Mauer?

"Die Berliner Mauer" als App für das iPhone mit interaktiver Karte und umfangreichen multimedialen Inhalten – kostenlos

8.8.2011
Die Bundeszentrale für politische Bildung/bpb, das Zentrum für Zeithistorische Forschung, Potsdam e.V. und das Deutschandradio haben in einer App für das iPhone die bisher umfangreichste multimediale Darstellung zur Geschichte von Mauerbau und Mauerfall entwickelt.

PM_mauerapp_160.jpgPM_mauerapp_160.jpg
Die Bundeszentrale für politische Bildung/bpb, das Zentrum für Zeithistorische Forschung, Potsdam e.V. und das Deutschandradio haben in einer App für das iPhone die bisher umfangreichste multimediale Darstellung zur Geschichte von Mauerbau und Mauerfall entwickelt.

Die dramatischen Vorgänge des Mauerbaus, der 28 jährigen Geschichte und des Falls der Mauer, werden an 40 Orten mit etwa 200 Fotos, 40 O-Tönen, 20 Filmen und zahlreichen Texten dokumentiert. Die Fülle der Informationen zu Fluchten, Mauerresten, historischen Denkmälern und Ereignissen (Points of Interest POIs) macht Geschichte interaktiv erlebbar.

In geführten Touren kann die Mauer, bzw. das was von ihr noch da ist, erkundet werden. Die Tourenvorschläge reichen von einer 1/2 Stunde bis zu 2 Stunden. Es besteht auch die Möglichkeit, sich eigene Touren je nach Interesse und Zeitbudget zusammenzustellen. Wer auf Gedenkorte aufmerksam gemacht werden möchte, stellt den Entdeckermodus ein. Die individuelle Navigation zu Fuß zu den POIs und die Informationen zu öffentlichen Verkehrsmitteln erleichtern die Orientierung für Ortsunkundige.

Der historische Verlauf der Berliner Mauer wird von Neukölln bis Pankow auf der interaktiven Karte exakt dargestellt mit Hinterlandmauer, Todesstreifen und "vorderem Sperrelement". Die App macht es so möglich, die eigene Position zu verorten. In Kürze wird der gesamte Mauerverlauf und alle Sperranlagen rund um Berlin in der App erfasst sein.

Die App kann kostenlos im iTunes-Store von Apple herunterladen werden: »http://itunes.apple.com/de/app/die-berliner-mauer/id453037843?mt=8«

Das Angebot ist auch in englischer Sprache verfügbar, wird kontinuierlich ausgebaut und soll in den nächsten Monaten für andere technische Plattformen verfügbar sein.

Die App basiert auf der Website »www.chronik-der-mauer.de«, einem Kooperationsprojekt der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb, dem Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam e.V. und dem Deutschlandradio. Hier wird die 28jährige Geschichte der Berlin Mauer umfassend multimedial dokumentiert.

Weitere Informationen zum Thema Mauerbau bei der bpb unter: »www.bpb.de/mauerbau«

  • PDF-Icon Pressemitteilung als PDF-Version (117 KB)

    Pressekontakt


    Bundeszentrale für politische Bildung
    Daniel Kraft
    Adenauerallee 86
    53113 Bonn
    Tel +49 (0)228 99515-200
    Fax +49 (0)228 99515-293
    presse@bpb.de



     
  • Coverbild bpb:magazin 1/2016bpb:magazin

    bpb:magazin 1/2016

    In der Ausgabe des bpb:magazins 1/2016 geht es um die auf Europa ruhenden Hoffnungen, die Herausforderungen, vor denen Europa steht und um die Grenzen Europas. Neben dieser Bestandsaufnahme, finden Sie Beiträge über Populismus in Deutschland und die Aktivitäten der bpb. Auch die Übersicht aktueller Angebote und die Backlist der bpb sind wie gewohnt wieder im Heft. Weiter... 

    Pressemitteilungen der bpb abonnieren

    Hier können Sie sich für das Abonnement anmelden oder Ihre Daten ändern. Weiter... 

    Pressekontakt

    Tel +49 (0)228 99515-200
    Fax +49 (0)228 99515-293
    presse@bpb.de


    Weiter... 

    Thomas Krueger im Morgenmagazin zum Wahl-O-MatStorify-Presseschau

    Die bpb in den Medien

    Kleine Storify-Presseschau: relevante und weniger relevante Medienberichte über unsere Arbeit. Weiter... 

    Teaserbild Wahl-O-Mat neutralPressebereich

    Wahl-O-Mat

    Sie benötigen ein Bild zur Illustration Ihres Presseartikels, wollen auf Ihrer Internetseite für den Wahl-O-Mat werben oder alle Pressemitteilungen zum Wahl-O-Mat nachlesen? Hier finden Sie Pressematerialien zum Wahl-O-Mat. Weiter...