Pressekonferenz Wahl-O-Mat

13.7.2010

Endspurt für den einheitspreis 2010

Am 31. Juli 2010 endet die Bewerbungsfrist beim "einheitspreis – Bürgerpreis zur Deutschen Einheit"

In den drei Kategorien "Menschen", "Kultur" und "Jugend" werden originelle Ideen und Aktionen gesucht, mit denen Bürgerinnen und Bürger zukunftsorientiert das geeinte Deutschland und Europa gestalten.

Bereits zum neunten Mal verleiht die Bundeszentrale für politische Bildung/bpb den "einheitspreis – Bürgerpreis zur Deutschen Einheit" an engagierte Bürgerinnen und Bürger, die sich auf besondere Weise für das Zusammenwachsen von Ost und West in Deutschland und Europa verdient gemacht haben. Personen und Initiativen können sich noch bis zum 31. Juli 2010 für den einheitspreis 2010 bewerben oder Kandidaten vorschlagen.

In den drei Kategorien "Menschen", "Kultur" und "Jugend" werden originelle Ideen und Aktionen gesucht, mit denen Bürgerinnen und Bürger zukunftsorientiert das geeinte Deutschland und Europa gestalten. Engagierte Einzelpersonen, Vereine, Jugendprojekte oder Medienbeiträge – alle, die bei der Annäherung von Ost und West in Deutschland und Europa aktiv sind, werden zur Teilnahme am einheitspreis 2010 aufgerufen. Der Preis ist mit insgesamt 15.000 Euro dotiert.

Die Verleihung des "einheitspreis – Bürgerpreis zur Deutschen Einheit" 2010 findet im Rahmen der zentralen Feiern zum Tag der Deutschen Einheit in Bremen statt. Die diesjährigen Preisträgerinnen und Preisträger werden dazu eingeladen, gemeinsam mit den Bremer Bürgerinnen und Bürgern sowie hunderttausenden Gästen den 20. Jahrestag der Deutschen Einheit in der Freien Hansestadt zu begehen.

Weitere Informationen sowie die Bewerbungsunterlagen gibt es im Internet unter www.einheitspreis.de oder auf telefonische Anfrage beim Wettbewerbsbüro unter:
+49 (0)30 28876-10.

  • Pressemitteilung als PDF-Icon PDF-Version (80 KB)

    Pressebüro einheitspreis

    wbpr Public Relations i.A. der bpb
    Karina Kliczkowski
    Schumannstraße 5
    10117 Berlin
    Tel +49 (0)30 28876-10
    Fax +49(0)30 28876-111
    karina.kliczkowski@wbpr.de
    www.wbpr.de

    Pressekontakt/bpb

    Bundeszentrale für politische Bildung
    Daniel Kraft
    Adenauerallee 86
    53113 Bonn
    Tel +49 (0)228 99515-200
    Fax +49 (0)228 99515-293
    presse@bpb.de


  • bpb:magazin 2/2019
    bpb:magazin

    bpb:magazin 2/2019

    Der EC 173 fährt durch vier Länder der Europäischen Union - von Hamburg bis Budapest. Wie tickt Europa auf dieser Strecke, einer Reise vom Westen in den Osten, aber auch vom Norden in den Süden? Was wir auf der Strecke erlebt haben und viele weitere Geschichten finden Sie im neuen bpb:magazin. Eine Übersicht aktueller Angebote finden Sie am Ende des Heftes.

    Mehr lesen

    Hier können Sie sich für das Abonnement unserer Presseinformationen anmelden oder Ihre Daten ändern.

    Mehr lesen

    Pressekontakt

    Tel +49 (0)228 99515-200
    Fax +49 (0)228 99515-293
    presse@bpb.de


    Mehr lesen

    Teaserbild Wahl-O-Mat neutral
    Pressebereich

    Wahl-O-Mat

    Sie benötigen ein Bild zur Illustration Ihres Presseartikels, wollen auf Ihrer Internetseite für den Wahl-O-Mat werben oder alle Pressemitteilungen zum Wahl-O-Mat nachlesen? Hier finden Sie Pressematerialien zum Wahl-O-Mat.

    Mehr lesen

    Die bpb in Social Media