Pressekonferenz Wahl-O-Mat

20.7.2007

Präsentation der DVD-ROM "Krieg in den Medien"

Pressekonferenz zur Vorstellung des multimedialen Lernangebots

Kriege werden immer mehr zu einem Medienereignis. Die DVD-ROM "Krieg in den Medien" setzt sich mit der Darstellung des Krieges in Nachrichten, Filmen und Computerspielen auseinander.

Vorstellungen von Krieg basieren in Deutschland weitgehend auf Informationen aus den Medien. Weder bei Fiktion noch bei der Berichterstattung ist hierbei immer erkennbar, welche Absichten hinter den Bildern stecken, ob seriös recherchiert oder mittels Propaganda manipuliert wurde. Mit der DVD-ROM "Krieg in den Medien" wird der Blick auf reale Kriege und deren mediale Inszenierung geschärft. Es geht sowohl um die Vermittlung von Wissen als auch um die Förderung von Medienkompetenz. Die DVD hilft Lehrern in der Sekundarstufe I und II, Ursachen und Folgen von Krieg deutlich zu machen und bietet Angebote, um die komplexe Interaktion von Wirklichkeit und Medien zu verstehen. Dabei werden die interaktiven Lernmöglichkeiten der DVD-Technik genutzt.

Pressekonferenz zur Präsentation der DVD



Termin:

Dienstag, den 28. August 2007, 15.30 Uhr

Ort:

Filmhaus im Sony Center am Potsdamer Platz, 4. OG, Potsdamer Str. 2, 10785 Berlin

Teilnehmer:

Thomas Krüger, Präsident der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb
Prof. Joachim von Gottberg, Geschäftsführer der Freiwilligen Selbstkontrolle Fernsehen (FSF)
Susanne Grams, Referentin der Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb)
Prof. Dr. Herfried Münkler, Politikwissenschaftler

Die DVD setzt sich mit der Darstellung des Krieges in Nachrichten, Filmen und Computerspielen auseinander. Neben ca. 250 Beispielen beinhaltet "Krieg in den Medien" eigens für die DVD geführte Experteninterviews. Befragt wurden u. a. der Politikwissenschaftler Prof. Herfried Münkler, die Journalistin Bettina Gaus und die Kriegsreporterin Antonia Rados. Darüber hinaus ermöglichen unterrichtsrelevante Aufgaben eine aktive und motivierte Auseinandersetzung mit dem Thema.

Bei der Erstellung der DVD haben mehrere Institutionen zusammengearbeitet: Die Bundeszentrale für politische Bildung/bpb übernahm die fachliche Betreuung, die Hessischen Stiftung für Friedens- und Konfliktforschung (HSFK) lieferte das wissenschaftliche Ausgangsmaterial, ein Team der Freiwilligen Selbstkontrolle Fernsehen e.V. (FSF) konzipierte die DVD und stellte das Material zusammen, das Institut für Bildung in der Informationsgesellschaft (IBI) übernahm die didaktische Beratung und die Konzeption des Lehrerbegleitheftes.

Zu beziehen ist die DVD-ROM "Krieg in den Medien" ab dem 28.08.07 bei der Bundeszentrale für politische Bildung in den Medienzentren in Bonn (Adenauerallee 86, 53113 Bonn) und Berlin (Anhalter Straße 20, 10963 Berlin) sowie im Online-Shop unter www.bpb.de/publikationen


Um Anmeldung zur Pressekonferenz wird gebeten:

Camilla Graubner
Telefon: +49(0)30 230 836-60
E-Mail: graubnerc@fsf.de


Die Pressemitteilung als PDF-Icon PDF-Download (88 KB)


bpb:magazin 2/2019
bpb:magazin

bpb:magazin 2/2019

Der EC 173 fährt durch vier Länder der Europäischen Union - von Hamburg bis Budapest. Wie tickt Europa auf dieser Strecke, einer Reise vom Westen in den Osten, aber auch vom Norden in den Süden? Was wir auf der Strecke erlebt haben und viele weitere Geschichten finden Sie im neuen bpb:magazin. Eine Übersicht aktueller Angebote finden Sie am Ende des Heftes.

Mehr lesen

Hier können Sie sich für das Abonnement unserer Presseinformationen anmelden oder Ihre Daten ändern.

Mehr lesen

Pressekontakt

Tel +49 (0)228 99515-200
Fax +49 (0)228 99515-293
presse@bpb.de


Mehr lesen

Teaserbild Wahl-O-Mat neutral
Pressebereich

Wahl-O-Mat

Sie benötigen ein Bild zur Illustration Ihres Presseartikels, wollen auf Ihrer Internetseite für den Wahl-O-Mat werben oder alle Pressemitteilungen zum Wahl-O-Mat nachlesen? Hier finden Sie Pressematerialien zum Wahl-O-Mat.

Mehr lesen

Die bpb in Social Media