Pressekonferenz Wahl-O-Mat

13.11.2002

Welche Chancen bietet die Zeitungskrise?

11. Forum Lokaljournalismus der bpb: Journalisten diskutieren mit prominenten Experten über die Zukunft der Tageszeitung

11. Forum Lokaljournalismus der bpb: Journalisten diskutieren mit prominenten Experten über die Zukunft der Tageszeitung. Was bedeutet die gegenwärtige Krise für die einzelnen Journalistinnen und Journalisten? Mit welchen neuen Konzepten in den Verlagen lassen sich die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft stellen?

"In jeder Krise steckt eine Chance" – wenn dieses Sprichwort zutrifft, dann sind die Chancen der deutschen Zeitungsbranche heute so gut wie selten zuvor. Denn gegenwärtig steckt sie in der schwersten Krise der letzten Jahrzehnte. Mit den Konzepten der Vergangenheit scheint diese nicht zu bewältigen. Aber welche Konsequenzen müssen aus der aktuellen Krise gezogen werden? Was bedeutet sie für die Zivilgesellschaft und was für die einzelnen Journalistinnen und Journalisten? Mit welchen neuen Konzepten in den Verlagen lassen sich die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft stellen?

Das sind einige der Fragen, die vom 22. bis 24. Januar im Rahmen des 11. Forums Lokaljournalismus unter dem Titel "Schlechte Zeiten, gute Zeiten – Konzepte für Redaktionen in der Krise" erörtert werden. Dazu hat die Bundeszentrale für politische Bildung/bpb in Zusammenarbeit mit der Badischen Zeitung rund 120 Persönlichkeiten aus der Zeitungsbranche nach Freiburg i.Br. eingeladen. Drei Tage lang werden Chefredakteure, Verleger, Herausgeber, Lokalchefs, Leiter von Journalistenschulen, Autoren, Professoren und Journalisten im Plenum und in Arbeitsgruppen über die Zukunft und Chancen des Lokaljournalismus und der regionalen Abonnementszeitungen diskutieren.

Wie lässt sich auch in Zeiten knapper Kassen die Qualität der Berichterstattung steigern? Wie kann trotz Redaktionsschließungen und zunehmender Pressekonzentration die Nähe zum Leser gewährleistet werden? Wie kann die Zeitung als Kernsäule des Verlags gestärkt werden? Wie muss die Weiterbildung aussehen, damit die Kreativität der Redakteurinnen und Redakteure gepflegt wird? Diese Fragebereiche werden in vier Arbeitsgruppen vertieft. Anregungen liefern namhafte Gesprächspartner und Experten, darunter der Soziologe Lord Ralf Dahrendorf und der Journalistik-Professor Stephan Ruß-Mohl.

Das Forum Lokaljournalismus ist ein jährlicher Kongress des Journalistenprogramms der bpb und des Projektteams Lokaljournalisten.

Weitere Informationen:
Lokaljournalistenprogramm der bpb
Berthold L. Flöper
Berliner Freiheit 20-24
53111 Bonn
Tel +49 228 99515-558
Fax +49 228 99515-586
E-Mail: floeper@bpb.de

Pressekontakt bpb:
Bundeszentrale für politische Bildung
Swantje Schütz
Berliner Freiheit 7
53111 Bonn
Tel +49 228 99515-284
Fax +49 228 99515-293
E-Mail: schuetz@bpb.de


bpb:magazin 2/2019
bpb:magazin

bpb:magazin 2/2019

Der EC 173 fährt durch vier Länder der Europäischen Union - von Hamburg bis Budapest. Wie tickt Europa auf dieser Strecke, einer Reise vom Westen in den Osten, aber auch vom Norden in den Süden? Was wir auf der Strecke erlebt haben und viele weitere Geschichten finden Sie im neuen bpb:magazin. Eine Übersicht aktueller Angebote finden Sie am Ende des Heftes.

Mehr lesen

Hier können Sie sich für das Abonnement unserer Presseinformationen anmelden oder Ihre Daten ändern.

Mehr lesen

Pressekontakt

Tel +49 (0)228 99515-200
Fax +49 (0)228 99515-293
presse@bpb.de


Mehr lesen

Teaserbild Wahl-O-Mat neutral
Pressebereich

Wahl-O-Mat

Sie benötigen ein Bild zur Illustration Ihres Presseartikels, wollen auf Ihrer Internetseite für den Wahl-O-Mat werben oder alle Pressemitteilungen zum Wahl-O-Mat nachlesen? Hier finden Sie Pressematerialien zum Wahl-O-Mat.

Mehr lesen

Die bpb in Social Media