Pressekonferenz Wahl-O-Mat

11.11.2002

Made in Israel – Filmvorführung im Abaton Kino

Vorveranstaltung zum Festival "Politik im Freien Theater"

Am 7. Oktober zeigt das Hamburger Abaton Kino den Film "Made in Israel". Die Filmvorführung ist eine Vorveranstaltung zum 5. Festival "Politik im Freien Theater", das vom 22. Oktober bis 2. November in Hamburg stattfindet.

Ein Film wie "aus der nahen Zukunft": Israel und Syrien haben ein Friedensabkommen geschlossen. Im Zuge dieses Abkommens liefert Syrien den letzten noch lebenden Nazikriegsverbrecher, Egon Schultz, der jahrelang in Damaskus gelebt hat, an Israel aus: Schultz überquert an einem eiskalten Wintermorgen die syrisch-israelische Grenze. Doch dort warten nicht nur die israelischen Justizbehörden auf ihn: Aus Angst, Schultz könnte aus Mangel an noch lebenden Zeugen freigesprochen werden, jagen plötzlich auch ein Millionär aus Jerusalem, rivalisierende Kopfgeldjäger und ein Trompetenspieler "den letzten Nazi". Ein Film, der aufgrund der winterlichen Kulisse der Golan-Höhen an "Fargo" der Coen-Brüder erinnert und dabei die komplexe politische und historische Realität des Staates Israel im Visier hat.

Das Hamburger Abaton Kino zeigt am 7. Oktober um 19.00 Uhr die Hamburger Premiere von Ari Folmans preisgekröntem Film "Made in Israel" mit Jürgen Holtz in einer Hauptrolle. Im Anschluss diskutiert Prof. Michael Brumlik (Direktor des Fritz-Bauer-Institut, Studien- und Dokumentationszentrum zur Geschichte und Wirkung des Holocaust, FaM) mit den Zuschauerinnen und Zuschauern über den Film und über den deutschen und israelischen Umgang mit dem Holocaust.

Die Filmvorführung ist eine Vorveranstaltung zum 5. Festival "Politik im Freien Theater", das vom 22. Oktober bis 2. November in Hamburg stattfindet. Das Festival beschäftigt sich u.a. mit der deutschen Vergangenheit auf den deutschsprachigen Bühnen. "Politik im Freien Theater" ist eine Kooperationsveranstaltung der Bundeszentrale für politische Bildung, der Landeszentrale für politische Bildung Hamburg und der Kulturbehörde der Freien und Hansestadt Hamburg.


Veranstaltungsort:
Abaton Kino
Allendeplatz 3
20146 Hamburg

Beginn: 19.00 Uhr

Infos, Karten, alles rund um´s Festival im Internet:
Theaterfestival


Informationen zu der Vorveranstaltung:
Christiane Görres, Dr. Stefan Krankenhagen
Görres Kulturbetrieb, i.A. der bpb
Gleimstr. 20a
10437 Berlin
Tel.: +49 (0)30/44 35 60 60
Fax: +49 (0)30/44 35 60 62
E-Mail:goerres@kulturbetrieb.com

Informationen zum Festival:

Julia Reichel, i.A. der bpb
5. Festival "Politik im Freien Theater"
Jarrestr. 20
22303 Hamburg
Tel.: +49 (0)40/28 80 31 49
Fax: +49 (0)40/280 66 42
E-mail: julia.reichel@epost.de
Internet: Theaterfestival

Pressekontakt bpb:

Swantje Schütz
Bundeszentrale für politische Bildung
Berliner Freiheit 7
53111 Bonn
Tel.: +49 228 99515-284
Fax: +49 228 99515-293
E-mail: Schuetz@bpb.de
Internet: Bundeszentrale für politische Bildung


bpb:magazin 2/2019
bpb:magazin

bpb:magazin 2/2019

Der EC 173 fährt durch vier Länder der Europäischen Union - von Hamburg bis Budapest. Wie tickt Europa auf dieser Strecke, einer Reise vom Westen in den Osten, aber auch vom Norden in den Süden? Was wir auf der Strecke erlebt haben und viele weitere Geschichten finden Sie im neuen bpb:magazin. Eine Übersicht aktueller Angebote finden Sie am Ende des Heftes.

Mehr lesen

Hier können Sie sich für das Abonnement unserer Presseinformationen anmelden oder Ihre Daten ändern.

Mehr lesen

Pressekontakt

Tel +49 (0)228 99515-200
Fax +49 (0)228 99515-293
presse@bpb.de


Mehr lesen

Teaserbild Wahl-O-Mat neutral
Pressebereich

Wahl-O-Mat

Sie benötigen ein Bild zur Illustration Ihres Presseartikels, wollen auf Ihrer Internetseite für den Wahl-O-Mat werben oder alle Pressemitteilungen zum Wahl-O-Mat nachlesen? Hier finden Sie Pressematerialien zum Wahl-O-Mat.

Mehr lesen

Die bpb in Social Media