Pressekonferenz Wahl-O-Mat

Reden Archiv

Im Archiv finden Sie eine Auswahl publizistischer Beiträge und Reden von Thomas Krüger, die in den Jahren 2001 bis 2016 an die Presse gegeben wurden.

Reden von Thomas Krüger (2.12.2016)

Rückwärts in die Zukunft (2.12.2016, Tutzing)

Vor 25 Jahren wurden wir zu Beobachtern einer historischen Zäsur: der Zerfall der Sowjetunion veränderte gesellschaftliche Dynamiken und Debatten in Ost- wie Westeuropa fundamental und wirkt bis heute auch in Deutschland nach. Literatur, Bücher und Bibliotheken spielten hierbei eine herausragende Rolle: Originalausgaben vieler Klassiker der osteuropäischen Literatur wurden frei verfügbar, viele unbekannte Autoren erstmals auch im Westen entdeckt. Weiter...

Reden von Thomas Krüger (10.11.2016)

NECE - Networking against Crises (10.11.2016, Zagreb)

We are happy to be here not only because Zagreb is a beautiful place to meet: even in the middle of November it is to be preferred to many locations further north. And we are grateful to be here in the spacious - some would even call it spacy - Lisinski Hall - a landmark of social and cultural life in Zagreb. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (2.11.2016)

Play16 (2.11.2016, Hamburg)

Erinnern Sie sich noch an das Gefühl, als Sie ihr erstes dreidimensionales Spiel ausprobiert haben? Erinnern Sie sich noch, wie "realistisch" alles aussah, wie sie geradezu in das Spiel hineingezogen wurden? Es war Anfang der 90er Jahre, als die dritte Dimension Einzug fand in die Spielekultur. Die öffentliche Meinung begleitete diese Entwicklung teils mit Unwissen, teils mit Ablehnung. Die damalige Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien indizierte beispielsweise prominente Pioniere wie den Ego-Shooter "Doom". Weiter...

Rede von Thomas Krüger (28.10.2016)

Touch Down. Die Geschichte des Down-Syndroms (28.10.2016, Bonn)

"Ich habe Down-Syndrom, aber ich stehe dazu und ich bin kein Alien, denn ich bin so, wie ich bin, und jeder soll es verstehen und mich respektieren."Das schreibt Svenja Giesler, eine Autorin des heute hier vorzustellenden Buches. Für mich fasst dieser Satz perfekt die wichtigsten Ziele dieses ungewöhnlichen Buch-Projektes zusammen: "Ich bin so, wie ich bin und jeder soll es verstehen". Das Begleitbuch, das in unserer Reihe „Zeitbilder“ erscheint, informiert umfassend über den Gendefekt und geht der Frage nach, was er in der Vergangenheit bedeutete und heute für die Menschen bedeutet. Dabei können Sie erstaunliche Dinge entdecken - Dinge, nach denen offenbar noch niemand gesucht hat. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (21.09.2016)

Die Bedeutung lokaler Kommunikation für eine demokratische, offene und plurale Gesellschaft (21.09.2016, Potsdam)

Sie alle haben sicherlich die Debatten um die Vertrauenskrise der Medien mitverfolgt, nicht nur in Ostdeutschland. Tausende gehen zu den Verhetzungsdemonstrationen von Pegida, Hunderttausende Wutprediger posten ihre Hassrede auf Facebook oder schreiben Schmähbriefe an Zeitungs- und Fernsehredaktionen. Der kollektive Empörungsrausch richtet sich zunehmend auch gegen die Journalisten: Immer weniger Bürger nehmen ein Blatt vor den Mund, wenn sie beleidigende und niederträchtige Vorwürfe gegen Medienvertreter vorbringen, nicht nur, aber vor allem wegen der Flüchtlingspolitik der Bundesregierung. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (29. September 2016)

Gedächtnis und Gerechtigkeit (29.9.2016 in Berlin)

Unabhängig davon, ob wir die aktuelle Gewalt in Syrien, Kolonialverbrechen oder angewandte Folter im "Krieg gegen den Terrorismus" in den Blick nehmen: Die Ahndung von begangenen Verbrechen und die Anerkennung von Leid ist ein elementarer Anspruch, den Menschen an ihre Gesellschaften stellen dürfen. Anerkennung von erlittenem Unrecht kann ein Weg sein, Opfern und ihren Angehörigen ihre Würde zurück zu geben. Die Ahndung von begangenen Verbrechen hat auch eine wichtige gesamtgesellschaftliche Funktion: Werden sie nicht aufgearbeitet, können sich Gewaltstrukturen reproduzieren, Praktiken der Unterdrückung fortsetzen, Traumata über Generationen vererben. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (15.09.2016)

Aufklärung und Bildung! Prägekraft der Reformation für Religion, Kultur und Gesellschaft im Kontext der politischen Bildungsarbeit (15.09.2016, Tutzing)

Vor zweieinhalb Jahren haben wir uns in einer Auftaktveranstaltung in der Evangelischen Akademie Bad Boll damit auseinandergesetzt, welche gesellschaftliche Aktualität die Reformation in sich birgt. Aus Sicht der Bundeszentrale für politische Bildung habe ich die Frage, ob wir im Zeitalter der Partizipation und des Diskurses eine neue Reformation der Gesellschaft brauchen, bejaht – nicht ohne dabei die Schattenseiten der Reformation zu benennen. . Weiter...

Rede von Thomas Krüger (27.6.2016)

Vielfalt und Integration - Rolle der Bürgermedien (27.6.2016, Stuttgart)

In meinem Vortrag soll es um die Rolle der Bürgermedien in diesem Prozess gehen. In den Bürgermedien haben Menschen mit Migrationshintergrund – und ich zähle die gerade erst in Deutschland angekommenen Geflüchteten explizit dazu – die Möglichkeit, selbst mitzugestalten. Zahlreiche Beispiele, wie so etwas aussieht, konnten und können wir heute hier kennen lernen. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (13.6.2016)

Global Media Forum 2016: It's all about information

This year’s Global Media Forum focuses on the intricate links between media and values, the very foundation of our democratic system. We are here to discuss how in times of digitalization, the thin line between information and disinformation is frequently blurred. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (6.6.2016)

Rede auf dem Sommerempfang des Weiterbildungsverbunds "Kultur Bildet Weiter" des Thüringer Theaterverbands und der LAG Spiel und Theater in Thüringen (6.6.2016, Erfurt)

Gerade in der letzten Zeit habe ich vielfach die Erfahrung gemacht, dass sich die Theater dem Bereich der Bildung aus mehreren Gründen intensiver zuwenden als in früheren Jahrzehnten. Das hat nicht nur damit zu tun, dass sich über Bildungs- und vor allem Beteiligungsprojekte zunehmend öffentliche und private Finanzmittel generieren lassen. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (26.5.2016)

Politische Bildung im vereinten Deutschland sowie Ansatzpunkte der politischen Bildung im vereinten Korea (26.5.2016, Berlin)

Schulbücher und Schulunterricht in der DDR waren Instrumente der SED-Ideologie und dazu da, Schülerinnen und Schüler wie mich „auf Linie“ zu bringen. Zum Glück ist das heute anders. Wir, die Bundeszentrale für politische Bildung, setzen uns auf vielfältige Weise dafür ein, Verständnis für politische Sachverhalte zu fördern, das demokratische Bewusstsein zu festigen und die Bereitschaft zur politischen Mitarbeit zu stärken. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (15.5.2016)

Civic Education Conference 2016 (Friday, May 13, 2016, Tunisia)

Cultural education is currently the topic of a broad public debate in the Federal Republic of Germany and in Europe for a number of different reasons and from a number of different perspectives. These discussions have been fuelled mainly by the widespread need to find an adequate response to the social changes that are taking place all around us and that tend to be identified as a problem or, at the very least, a major challenge: Weiter...

Rede von Thomas Krüger (2.5.2016)

Kommt Europa an seine Grenzen? - Dinner Speech auf dem European Newspaper Congress (2. Mai 2016, Wien)

Als politischer Bildner einer staatlichen Institution in Deutschland betrete ich bei Ihnen dünnes Eis und berufe mich darum vorab auf den deutschen Dichter Johann Wolfgang Goethe, der in seinem Roman „Die Wahlverwandtschaften“, anknüpfend an die damaligen Kenntnisse der Chemie, besagten Begriff geprägt hat, um die potentielle Nähe von Partnern zu beschreiben, die mehr miteinander zu tun haben, als ihnen auf den ersten Blick auffällt. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (20.04.2016)

"Auffällig unauffällig"

Auffällig unauffällig.“ So beschreiben viele der mehr als zweieinhalb Millionen Russlanddeutschen ihre eigene Integrationsgeschichte in der Bundesrepublik. In der Tat: Es war ruhig geworden um die größte Einwanderungsgruppe, die die deutsche Gesellschaft seit der Zuwanderung der Gastarbeiter aus Südeuropa aufgenommen hat. Jenseits der öffentlichen Wahrnehmung sind Aussiedler und Spätaussiedler zu einem festen Teil unserer Gemeinschaft geworden. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (18.4.2016)

AfD, PEGIDA und Co. – Droht eine neue Gefahr von Rechts? (18. April 2016, Schwäbisch Gmünd)

Ein Befund ist mir nach den Landtagswahlen wichtig: Es wurde bundesweit insbesondere über die Wahl in Sachsen-Anhalt berichtet, bei der fast jede vierte Wählerin und Wähler ihr Kreuz bei der AfD machte. Doch rechtspopulistische und auch rechtsextreme Einstellungen, die sich in Wahlergebnissen manifestieren, sind ein nicht allein auf Ostdeutschland beschränktes Problem. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (16.3.2016)

Grußwort zur Eröffnung der Tagung "Laboratorium Stadt: Innovationen in Europa und Ostasien" (16. März 2016, Berlin)

Die Schwärmerei für die Natur kommt von der Unbewohnbarkeit der Städte.“ Diesen Ausspruch soll der in Augsburg geborene, 1941 ins kalifornische Exil gedrängte und später nach Berlin zurückgekehrte Berthold Brecht geprägt haben. Doch sind es doch gerade Städte, die eine ihnen ganz eigene Anziehungskraft ausüben. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (8.3.2016)

Bonner Gespräche zur politischen Bildung: Big Data und informationelle Selbstbestimmung – Eine Herausforderung für die politische Bildung (7. und 8. März 2016, Bonn)

Elektronisch übermittelt als Teil des Internet ist auch diese sehr hilfreiche Technologie, die uns allen das Leben im Alltag vereinfacht, Teil von dem, was als Big Data viele Diskussionen bestimmt. Big Data – nur ein Modebegriff der Internet- und Computerbranche, die damit ihre Computer und Dienste verkaufen wollen? Oder doch mehr? So viel mehr, dass viele Kritiker, Wissenschaftler und Datenschützer unentwegt vor den heraufziehenden Gefahren warnen müssen, mit Big Data beginne die totale Überwachung und Kontrolle der Bevölkerung? Weiter...

Rede von Thomas Krüger (26.2.2016)

Deutschland - weiter gedacht / Rede zur Eröffnung des 2. Bundeskongresses der Neuen Deutschen Organisationen (26. und 27. Februar 2016, Berlin)

Dieser Bundeskongress soll ein geschützter Raum für Aktivistinnen und Aktivisten sein: ein Ort des Empowerments und der Selbstvergewisserung. Er bietet die Möglichkeit zur Vernetzung und zur gegenseitigen Stärkung. Der Kongress ist aber auch ein Raum, vom dem wichtige Impulse ausgehen, wie die überwältigende Medienresonanz auf den letzten Kongress gezeigt hat. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (15.2.2016)

"Flüchtling" – "Gutmensch". Rede anlässlich der 14. Bensberger Gespräche (15. bis 17. Februar 2016, Bensberg)

"Flüchtling" - "Gutmensch". Zwei Worte, die auf den ersten Blick nicht unbedingt zusammengehören. Zwei Worte, die von unterschiedlichen Stellen zum "Wort, beziehungsweise Unwort des Jahres 2015" gewählt wurden. Zwei Worte, die gemeinsam auf das Thema hindeuten, das alle politischen und gesellschaftlichen Debatten der vergangenen Monate beherrscht hat: die große Zahl der nach Europa und Deutschland fliehenden Menschen aus den Krisenregionen der Welt. Weiter...

Essay von Thomas Krüger

Politische Bildung und die Arbeit mit Geflüchteten

Deutschland steht als Zufluchts- und Exilland mit der Aufnahme Hunderttausender vor einer großen Herausforderung. Logischerweise stellt sich auch für die Akteure politischer Bildung auf allen Ebenen die Frage, welche Anforderungen diese immer noch neue Situation an sie stellt und wie sie reagieren können. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (11.12.2015)

Politische Bildung und Gedenkstätten. Rede anlässlich der 4. bundesweiten Gedenkstättenkonferenz in Kiel (11.12.2015)

Bis heute – 70 Jahre nach Kriegsende – ist vieles erreicht worden: Durch das Engagement der "Generation Aufarbeitung" und durch die Gedenkstättenkonzeption des Bundes sind die großen Gedenkstätten in die institutionelle Förderung aufgenommen worden, neue Ausstellungen sind entstanden. Zugleich werden bis heute zahlreiche Erinnerungsorte, die finanziell und personell unzureichend ausgestattet sind, von ehrenamtlichem Engagement getragen. Dadurch hat sich die Gedenkstättenlandschaft maßgeblich erweitern und etablieren können. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (26.11.2015)

Eröffnung der Konferenz "Formate des Politischen – Medien und Politik im Wandel" im Haus der Bundespressekonferenz, Berlin (26. und 27. 11. 2015)

Wie wirken sich der Vertrauensverlust in die etablierten Institutionen gepaart mit dem Wandel der medialen Formate und Räume auf den politischen Diskurs aus? Eine These lautet, dass der Journalismus nicht schlechter, sondern die Leser kritischer geworden seien. Verstärkt werde das durch den Druck durch das Internet: je freier eine Gesellschaft ist und je mehr Informationsmöglichkeiten es gibt, desto geringer ist das Vertrauen in die Medien. Der Zusammenhang ist klar, denn auch Fehler fallen schneller und häufiger auf. Und wenn jemand auf Fehler stößt, kann er sehr einfach öffentlich darauf hinweisen – im Internet. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (24.11.2015)

Buchpräsentation des Länderberichts Korea der Bundeszentrale für politische Bildung am 24.11.2015 um 18:30 Uhr an der Freien Universität Berlin

Die Bundeszentrale für politische Bildung unterhält schon seit den 80er Jahren enge Beziehungen zu Bildungseinrichtungen in der Republik Südkorea. Dabei handelt es sich nicht allein um einen Informations- und Gedankenaustausch zu Themen im Bereich der Demokratieerziehung, die beide Seiten interessieren. Eine ganz zentrale Bedeutung haben Fragen der Wiedervereinigung der in der Folge des Zweiten Weltkriegs geteilten Länder: das sind vor allem Fragen zu den Erfahrungen beim Prozess der Vereinigung der beiden deutschen Staaten und deren mögliche Übertragung auf die Bedingungen der koreanischen Halbinsel. Immer wieder sind Delegationen aus Südkorea in der Bundeszentrale für politische Bildung zu Gast. Und auch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der bpb haben in der Vergangenheit Südkorea besucht. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (20.11.2015)

"Was ist Leistung?" - Grußwort zum Kongress der "Überparteilichen Fraueninitiative Berlin" am 20. November 2015 im Berliner Abgeordnetenhaus

Heute habe ich zum zweiten Mal das Vergnügen, Sie beim Kongress „Was ist Leistung?“ der „Überparteilichen Fraueninitiative Berlin“ begrüßen zu dürfen. Sollten Sie sich nun fragen, ob Sie gerade ein Déjà-Vu erleben – gleicher Kongress, dieselbe Begrüßung – kann ich Sie beruhigen. Diese Veranstaltung ist keine Wiederholung, sondern die logische und dringende Fortsetzung einer gesellschaftlichen Debatte, die nicht an Aktualität verloren hat. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (20.11.2015)

"Welt im Wandel: Politische Bildung im Kontext von Migration" - Grußwort zum DVPB-Festakt zum 50. Jubiläum im Rahmen der DVPB-Herbsttagung in Berlin

Die Bundeszentrale für politische Bildung und die Deutsche Vereinigung für Politische Bildung hatten in dieser Zeit viele Berührungspunkte und gemeinsame Projekte. Eine herausragende Kooperation stellt der Bundeskongress zur Politischen Bildung (kurz: Buko) dar, der bereits seit Anfang der 1980er Jahre veranstaltet wird. Er ist zu einem festen Termin für politische Bildnerinnen und Bildner in Deutschland geworden. In den vergangenen Jahren zunehmend auch für Multiplikatoren aus dem Bereich der außerschulischen Bildung, Nichtregierungsorganisationen und Initiativen. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (18.11.2015)

Was kann politische Bildung islamistischer Propaganda entgegen setzen? – Ein Zwischenruf auf der BKA Herbsttagung am 18. November 2015 im Kurfürstlichen Schloss in Mainz

die Huffington Post hat vor einiger Zeit süffisant festgestellt, dass es in Deutschland rund fünf Mal so viele in Vereinen organisierte Baseballspieler gibt wie Salafisten. So schief der Vergleich auch ist: Der Salafismus und seine Anhänger sind ein zahlenmäßig überschaubares Phänomen. Hinsichtlich des Potentials für Demokratie-feindlichkeit, Ausgrenzung und Gewalt ist die Relevanz des Salafismus in Deutschland jedoch leider absolut hoch. Es wäre unverantwortlich, ihn als Randphänomen abzutun, das sich schon von selbst erledigen werde. Vielfach ertönt der Ruf, die politische Bildung müsse sich des Problems annehmen. Darauf will ich mit ein paar – bewusst provokativen – Thesen und Fragen reagieren. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (13.11.2015)

Eröffnungsrede zur Fachtagung "Illusion Partizipation - Zukunft Partizipation" am 13. November 2015 im Jugendzentrum PUMPE in Berlin

In den vergangenen Jahren haben wir schon sehr viel über Partizipation in Bildungseinrichtungen diskutiert. Dass diese Diskussion noch nicht zu einem vollkommen befriedigenden Ergebnis gekommen ist, zeigt auch das sehr hohe Interesse an dieser Tagung. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (08.11.2015)

Iranisch-Deutsche Konferenz zum Thema Eco-Cities am 8. November 2015 im Road, Housing and Urban Development Research Center (BHRC) in Teheran

When we look at the development of cities from a civic education perspective, two assumptions come into play. The first is that the future of humanity lies in cities. In fact, this is a quote from former UN Secretary-General Kofi Annan when he opened Urban 21, the Global Conference on the Urban Future, in 2000. At that time, already well over half of the world's population were urban dwellers - and their number continues to rise to this day. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (03.11.2015)

Begrüßungsrede von Thomas Krüger zum 25. FilmFestival Cottbus – Festival des osteuropäischen Films

25 Festivaljahre – das ist ein stolzes Jubiläum und erinnert uns an ein anderes 25. Jubiläum, das wir auf den Tag genau vor einem Monat begangen haben, nämlich: 25 Jahre Deutsche Einheit. Ich erwähne das, weil die Zahl 25 nicht das Einzige ist, das die beiden Jubiläen miteinander verbindet: Als Festival des osteuropäischen Films leistet das Cottbuser Filmfestival seit dem Fall des „Eisernen Vorhangs“ einen wichtigen Beitrag zum kulturellen Austausch zwischen Ost und West Weiter...

Rede von Thomas Krüger (03.11.2015)

Rede zum Auftaktforum der Kampagne zum Equal Pay Day 2016 in Berlin

Dass die Bundeszentrale für politische Bildung Schwerpunktpartner der Kampagne zum Equal Pay Day 2016 geworden ist, freut mich sehr. Gleichstellung liegt mir persönlich am Herzen; für die politische Bildung ist sie ein zentrales Thema, als Teil unseres Leitbilds, in unseren Veröffentlichungen und auf unseren Veranstaltungen. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (22.10.2015)

Eröffnungsrede von Thomas Krüger zur NECE-Konferenz 2015 "Us and Them - Citizenship education in an interdependent world" am 22. Oktober 2015 in Thessaloniki

We are very happy to be your guests in Thessaloniki: Thessaloniki is European and cosmopolitan, it has a great nightlife and it’s the gastronomic capital of Greece – in short: it’s the perfect partner for NECE. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (25.9.2015)

Eröffnungsrede von Thomas Krüger zum Festakt des 25. Jugendfotopreises zum Thema "Mein Deutschland" am 25. September 2015 im Deutschen Historischen Museum in Berlin

1991 war ich bei der Preisverleihung zum ersten gesamtdeutschen Jugendfotopreis dabei – damals noch als Jugendsenator von Berlin. „Mein Deutschland“ ist das Motto dieses Fotowettbewerbes. Mein Deutschland war die DDR, die ich mir schon als Jugendlicher anders vorgestellt hatte. Aber als Regimegegner war man kaltgestellt und aus dem Spiel, und nur die Kirche bot einen Schutzraum vor dem Regime. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (21.9.2015)

Eröffnungsdialog von Thomas Krüger und Julia Bertmann zum Kongress inklusiv politisch bilden am 21. September 2015 im Umweltforum Berlin

Herzlich willkommen auf dem Kongress „inklusiv politisch bilden“. Gemeinsam mit Julia Bertmann möchte ich Sie heute zu diesem Kongress begrüßen. Julia Bertmann kommt aus Mühlheim a.d. Ruhr und ist Fernkorrespondentin des Magazins „Ohrenkuss“. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (18.09.2015)

Eröffnungsrede von Thomas Krüger zum 10. Zukunftsforum Islam am 18. September 2015 im Audimax der Fachhochschule des Bundes in Brühl

Aus einer kleinen Initiative der bpb mit zunächst nur 40 Teilnehmern, die im April 2006 startete, ist heute ein großes zivilgesellschaftliches Treffen für politisch und gesellschaftlich engagierte Bürger muslimischen und nichtmuslimischen Glaubens geworden. Die gut gefüllten Reihen hier im Audimax zeigen: das Zukunftsforum Islam ist heute nachgefragter denn je. Woran liegt das? Mir scheint, das liegt im Wesentlichen an den drei Haupteigenschaften des Zukunftsforums: Offenheit, Partizipation und Vielfalt. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (15.09.2015)

Grußwort von Thomas Krüger zur Eröffnung der PLAY15 am 15. September 2015 im Medienbunker in Hamburg

Zweieinhalb Milliarden Dollar. Genau heute vor einem Jahr wurde bekannt, dass das digitale Sandkasten-Abenteuer „Minecraft“ an den Weltkonzern Microsoft verkauft wurde. Es klang ein wenig verrückt, aber Microsoft war dieses kleine Independent-Klötzchenspiel zweieinhalb Milliarden Dollar wert. Das sympathische Team um den Filzhut-tragenden Firmengründer Markus „Notch“ Persson war über Nacht reich. Perssons Vermögen wird seitdem auf 1,33 Milliarden Dollar geschätzt. Umgerechnet eine Milliarde und 180 Millionen Euro – was macht ein Einzelner mit so viel Geld, was hat Persson damit in den letzten zwölf Monaten angestellt? Weiter...

Rede von Thomas Krüger (10.09.2015)

Eröffnungsrede von Thomas Krüger zur Konferenz 70 Jahre danach am 10. September 2015 im Humboldt Carré in Berlin

Die Auseinandersetzung mit der deutschen Vergangenheit im 20. Jahrhundert hat inzwischen, mehr als 70 Jahre nach Ende der NS-Diktatur und 25 Jahre nach Ende der DDR eine eigene wechselvolle Geschichte. Heute gilt die deutsche Geschichtsaufarbeitung in vielen Ländern geradezu als "Markenzeichen der politischen Kultur". Weiter...

Rede von Thomas Krüger (7.8.2015)

Eröffnungsrede von Thomas Krüger zum Haushaltsgipfel 2015 der Stiftung Bauhaus Dessau "Die Welt. Ein Haushalt. Internationale Konferenz" am 7. August 2015 in Dessau

In the complex world we live in today, our political educators are under far more pressure than they ever were before to reflect on, make transparent, and to clearly identify their goals, methods, key issues, and theories. What issues, what topics are important for democracy? What specifically makes an object political? What attitudes do we take towards it? Weiter...

Grußwort von Thomas Krüger (30.06.2015)

Grußwort von Thomas Krüger zur Buchpräsentation Finanzwirtschaft im House of Finance am 30. Juli 2015 in Frankfurt

Nicht erst seit der Immobilienkrise in den USA, dem Ende von Lehman Brothers und dem Schuldendrama um Griechenland steht das uns alle betreffende, von Großbanken geprägte Finanzsystem am Abgrund. Bereits Goethe wusste: "Nach Golde drängt, am Golde hängt doch alles. Ach, wir Armen!", lässt er Gretchen in Faust I verzweifelt ausstoßen. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (30.06.2015)

Rede von Thomas Krüger zum Kongress Kinder zum Olymp! am 24. Juni 2015 in Freiburg

Wo dienen Kunst und Kreativität heute der Persönlichkeitsbildung von Kindern und Jugendlichen? Und wo laufen sie Gefahr, vor den Karren des Kommerzes im Lifestylekapitalismus gespannt zu werden? Starke und kritische Kinder und Jugendliche werden die Kunst zuerst für sich selbst und ihr soziales Umfeld und nicht nur für ökonomische Zwecke bis hin zur Selbstvermarktung nutzen. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (18.06.2015)

Grußwort von Thomas Krüger zum 8. Kulturpolitischen Bundeskongress vom 18.-19. Juni 2015 in Berlin

Mit der Rückschau auf 25 Jahre deutsche Einheit wird insbesondere deutlich, dass das Fallen der Staatsgrenzen nicht nur den Blick auf die eigene nationale Geschichte öffnen kann und sollte. Politische und gesellschaftliche Transformation findet nicht unter Laborbedingungen, sondern in der realen Welt statt, die sich seit 1989 nicht nur durch den Wegfall, sondern auch durch Etablierung neuer und anderer Grenzen auszeichnet. Beispielsweise steht der These „Wir sind das Volk“ heute eine europäische Gesellschaft gegenüber, die sich durch die Beschleunigung des Kapitalismus mit Solidarität und sozialem Zusammenhalt vier schwerer tut als die nach dem Zweiten Weltkrieg. Weiter...

Grußwort von Thomas Krüger (04.05.2015)

Grußwort von Thomas Krüger zur Buchvorstellung und Podiumsdiskussion "Am Hindukusch - und weiter? Die Bundeswehr im Auslandseinsatz. Erfahrungen, Bilanzen, Ausblicke"

Dass wir in diesem noch jungen 21. Jahrhundert über Auslandseinsätze der Bundeswehr am Hindukusch und vielleicht darüber hinaus diskutieren, hätte ich mir in den 1970er Jahren, als ich begann, politisch zu denken, nicht vorstellen können. Damals in der DDR galt ja der Spruch von der Nationalen Volksarmee als erste und wahrhaftige deutsche Friedensstreitmacht. Und in Westdeutschland erschütterte die Debatte um die sogenannte Nachrüstung der NATO die Republik. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (13.04.2015)

Grußwort von Thomas Krüger zum Symposium "Wir vergessen nicht, wir gehen tanzen" am 13. April 2015 im Radialsystem V in Berlin

"Wir vergessen nicht, wir gehen tanzen" – das ist ein klingender Titel für diese Veranstaltung. Er zeichnet, genau wie das farbenfrohe Motiv auf den Plakaten, die mich hier im Radialsystem begrüßt haben, ein Bild deutsch-israelischer Beziehungen, wie wir es uns vor 50 oder gar 70 Jahren kaum vorzustellen wagten. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (26.02.2015)

Vortrag von Thomas Krüger "Überwachen in Demokratien und in Diktaturen / Surveillance in dictatorships and democracies" am Goethe Institut am 26. Februar 2015 in New York

When in October 1989 I was taking part in founding a Social Democratic Party in the German Democratic Republic, our greatest task was to find a big enough and hidden room without the Stasi – the Ministry of State Security of the late GDR – knowing where exactly we were going to meet. To cut a long story short, I was very successful by preventing the well-known grey Ladas – Russian cars which were faster and more “elegant” than GDR-made Trabbis – to follow us to our meeting in Schwante near Berlin. The night before we had not slept at home, so that the Stasi spies were not able to simply follow us in the morning. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (09.02.2015)

Eröffnungsrede von Thomas Krüger auf der Tagung Entgrenzter Rechtsextremismus? Internationale Perspektiven und Gegenstrategien am 9. Februar 2015 in München

Was haben deutsche Rechtsextreme – ausländerfeindlich und allein auf ihren Nationalstaat bezogen – mit Griechenland zu tun? Und doch: ein Großteil der rechtsextremen Parteien und Organisationen in Europa und der westlichen Welt ist miteinander verbunden, sie tauschen sich aus und agieren gemeinsam. Entgrenzt sich der Rechtsextremismus? Weiter...

Rede von Thomas Krüger (06.02.2015)

Eröffnungsrede von Thomas Krüger zum 1. Bundeskongress der Neuen Deutschen Organisationen "Deutschland - neu denken" am 6. Februar 2015 in Berlin

Die politische Bildung und ihre Institutionen müssen stets auf gesellschaftlichen Wandel reagieren. Sich ständig hinterfragen, anpassen und sich weiterentwickeln, um mit ihrer Arbeit den Anforderungen und ihrer Verantwortung gerecht zu werden. Dieser Anpassungsprozess spiegelt sich in einem Paradigmenwechsel wider - einem Paradigmenwechsel bezogen sowohl auf die Zielgruppen als auch die Akteure der politischen Bildung. Weiter...

Grußwort von Thomas Krüger (02.02.2015)

Grußwort von Thomas Krüger beim Checkpoint bpb - Die Montagsgespräche "Stillgestanden oder still halten? Deutschlands neue Rolle in der Welt" am 2. Februar 2015 in Berlin

Auch ohne diese Aufforderung ist für uns in der bpb Sicherheitspolitik ein wichtiges Thema der politischen Bildung, zu dem die Öffentlichkeit einen Zugang und die Möglichkeit zur eigenen Meinungsbildung haben sollte. Deswegen veröffentlichen wir seit langem eine tägliche sicherheitspolitische Presseschau, die Sie – wie bisher knapp 6000 andere Abonnenten – auf unserer Webseite abonnieren können. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (25.01.2015)

Eröffnungsrede von Thomas Krüger zur 5. Internationalen Konferenz zur Holocaustforschung am 25. Januar 2015 im dbb forum in Berlin

"Danach". - Dieses zeitanzeigende Fürwort ist schlicht und komplex zugleich. Im Kontext des Anlasses, für den wir uns heute versammeln, trägt es eine der grundlegenden Einsichten der historischen Reflexion über den nationalsozialistischen Völkermord an den Juden. Denn verstandene Geschichte gründet sich nicht allein auf korrekte Faktenerhebung, sondern äußert sich auch auf der konkreten Vorstellung über zeitliche Zäsuren. Zu wissen, dass es geschehen ist und dieses Wissen für die Gegenwart in angemessener Form - auch sprachlich angemessen - zu reflektieren, setzt Einsicht in Zeitzäsuren voraus. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (22.01.2015)

Eröffnungsrede von Thomas Krüger zur Präsentation des Länderberichts China der Bundeszentrale für politische Bildung am 22.01.2015 im Afrika-Asien-Institut der Universität Hamburg

Mit über 1000 Seiten ist der Länderbericht China der bisher umfangreichste Länderbericht, der in der Schriftenreihe der bpb erschienen ist. 27 Autoren und Autorinnen haben in den letzten zwei Jahren dazu beigetragen, ein Kompendium des aktuellen Chinawissens in Deutschland zusammenzustellen, das es so aktuell und umfassend auf dem deutschen Buchmarkt noch nicht gegeben hat. Weiter...

Laudatio von Thomas Krüger (09.12.2014)

Laudatio von Thomas Krüger zur Preisverleihung zum Wettbewerb "25 Jahre Mauerfall: Geschichte erinnern - Gegenwart gestalten" in der Vertretung des Landes Brandenburg beim Bund am 9. Dezember 2014 in Berlin

Die Art der Vermittlung des Themas stand für die Jury bei der Auswahl der Preisträgerinnen und Preisträger im Mittelpunkt. Wir haben Preisträger gefunden, die sich aus unterschiedlichen Motiven unermüdlich durch Taten, Worte, Bilder, Filme, die eigene Geschichte, aber auch die Geschichten anderer für die Vermittlung der Ereignisse einsetzen. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (01.12.2014)

Rede von Thomas Krüger beim Kongress Urheberrechtspolitik 2014 am 1. Dezember 2014 in der Vertretung des Landes Brandenburg beim Bund in Berlin

Wem gehört mit dem Wissen die Macht? Wer die Machtfrage stellt, stellt also immer auch die Eigentumsfrage. Und damit rückt das Urheberrecht an eine zentrale Stelle in den Debatten um die Verfasstheit unserer Gesellschaft, viel zentraler als das im analogen Zeitalter der Fall war. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (21.11.2014)

Impulsrefererat von Thomas Krüger beim 31. GMK-Forum Kommunikationskultur "Doing politics. Politisch agieren in der digitalen Gesellschaft" am 21.11.2014 in Berlin

Zur Demokratie gehört auch, sich aktiv am gesellschaftlichen Diskurs zu beteiligen über die Neubestimmung dessen, was Gemeingüter im digitalen Raum sein und bedeuten können. Denn gerade wenn es um die Rechte der Einzelnen geht, werden auch technische und mediale (Software) Architekturen politisch. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (13.11.2014)

Eröffnungsrede von Thomas Krüger zum 9. Festival Politik im Freien Theater am 13. November 2014 im Theater in Freiburg im Breisgau

"Der Sinn von Politik ist Freiheit!" So die These der Philosophin Hanna Arendt. Die dahinter stehenden Gedanken gehen uns alle etwas an. Denn wir sind es heute Abend, zwischen denen sich "Welt" abspielt. Wir sind hier zusammengekommen, um Theater zu erleben und Geschichten zu hören, um zu weinen und zu lachen, um zu denken und zu hinterfragen. Und wir tun dies beim inzwischen 9. Festival Politik im freien Theater hier in Freiburg im Breisgau unter dem Leitmotiv der "Freiheit". Weiter...

Rede von Thomas Krüger (06.11.2014)

Eröffnungsrede von Thomas Krüger zur Konferenz "Sprache. Mobiliät. Deutschland" am 6. November 2014 im Palais in der Kulturbrauerei in Berlin

Für die bpb ist die neue deutsche Einwanderungsgesellschaft eine dauernde Aufgabe, in der es immer um die Aufklärung und die Auseinandersetzung mit den Diskursen und auch Ängsten der sogenannten Mehrheitsgesellschaft gehen muss. Denn Einwanderungsgesellschaften generieren Konflikte, das lehrt die Erfahrung: es geht um wirtschaftliche und soziale Interessen, aber auch oft um emotionale Themen wie Identität und Kultur. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (06.11.2014)

Rede von Thomas Krüger zur Fachtagung „30 Jahre Bürgerrundfunk in Deutschland – Eine Inventur” am 6. November 2014 in der bpb Berlin

Ob wir Offene Kanäle nach wie vor brauchen, das ist keine Frage. Sie tragen mit dazu bei, dass eines unserer höchsten Güter der Demokratie bewahrt und geschützt bleibt: die freie und umfassende Meinungsäußerung. Aber darüber hinaus gedacht: Warum brauchen wir Offene Kanäle in einer digitalen Welt, die suggeriert, sie sei voller offener Kanäle genau? Wie sollten sie aufgestellt sein? Weiter...

Rede von Thomas Krüger (16.10.2014)

Opening session von Thomas Krüger bei der NECE Konferenz 2014 am 16. Oktober im Europa Haus Wien

It is a great pleasure for me to welcome you to this international meeting, NECE 2014, here in Vienna. 2014 is a very special year: It is a year of European remembrance: one hundred years ago European diplomacy failed miserably – not least here in Vienna – and the world descended into what we call today the ‘Great War’. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (19.09.2014)

Keynote von Thomas Krüger zum 5. Deutschen Weiterbildungstag am 18. September 2014 in Berlin

"europa BILDEN" - einen wunderbaren Titel haben Sie gewählt für den Weiterbildungstag: In diesem Jahr, dem Jahr der Europawahl, fanden zahlreiche grenzüberschreitende Veranstaltungen statt; in diesem Jahr gedenken wir dem 100. Jahrestag des Beginns des Ersten Weltkriegs und dem 25. Jahrestag des Mauerfalls. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (12.09.2014)

Eröffnungsrede von Thomas Krüger zur Konferenz "#OERde14 - Die Zukunft Freier Bildungsmaterialien" am 12. September 2014 in Berlin

Dass der Umgang mit der zunehmenden Heterogenität von Lernenden heute eine der größten Herausforderungen im Bildungsbereich ist, kann als Gemeinplatz gelten. Freie Bildungsmaterialien bieten Chancen wie Möglichkeiten, dieser Heterogenität durch passgenaue Angebote Rechnung zu tragen. Wie vielfältig das Angebot an freien Bildungsmaterialien mittlerweile geworden ist, zeigt das spannende Programm der diesjährigen OER-Konferenz, zu der ich Sie auch im Namen der Bundeszentrale für politischen Bildung noch einmal herzlich begrüßen möchte. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (09.07.2014)

Impulsreferat von Thomas Krüger zum 4. Thüringer Kulturforum am 9. Juli 2014 in Sonderhausen

"Kultur ist Dialog. Diesen Dialog beginnen wir bei uns selbst", so heißt es in dem 2011 vorgelegten Thüringer "Leitbild Kultur". Dieses Leitbild, das aus dem 1. Thüringer Kulturforum 2010 hervorgegangen ist, "versteht sich als Beitrag zur Beschreibung unserer kulturellen Identität. Es ist die Vergewisserung über die Bedeutung unserer Kunst und Kultur. Es definiert unseren Weg und unsere kulturpolitischen Ziele". Weiter...

2 Prolog, Einführung durch Thomas Krüger

Rede von Thomas Krüger (30.06.2014)

Eröffnungsrede "Salafismus als Herausforderung für Demokratie und politische Bildung"

In Deutschland leben schätzungsweise vier Millionen Muslime. Sie sind Anwältinnen, Bäcker, Lehrerinnen, Selbständige, Einzelhändler, Arbeitslose, Gastronomen, Beamtinnen, Schüler oder Studentinnen. Sie engagieren sich ehrenamtlich oder lassen es bleiben, sie sind religiös oder auch nicht, sie gründen Familien oder haben andere Vorstellungen für sich. Kurz gesagt: Muslime finden sich in Deutschland mittlerweile in allen Gesellschaftsschichten und sind vor allem eins: ziemlich normal. Sprechen wir hingegen, und das ist das Ziel der heutigen Tagung, vom Salafismus, dann sprechen wir nicht von jenen vier Millionen Muslimen. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (24.06.2014)

"Ideologien der Ungleichwertigkeit und politische Bildung": Rede bei der Bundesfachtagung „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ am 24. Juni 2014 in Berlin

Schulen sollten ein Ort der Gleichwertigkeit sein. Die Schule ist neben den Familien und dem sozialen Umfeld einer der wichtigsten Orte der Sozialisation: Hier werden die Persönlichkeiten, ihre Wahrnehmungen und Einstellungen mitbeeinflusst. Hier können die Jugendlichen direkt in einem ihrer Lebensmittelpunkte erreicht werden. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (24.06.2014)

Geschichte erinnern - Gegenwart gestalten. Festvortrag von Thomas Krüger zum Abschluss des 9. Diplomatenkollegs am 24. Juni 2014 in Berlin

Die bpb muss sich grundsätzlich zu zeithistorischen Jahrestagen verhalten. Dies wird von unseren Nutzenden und vom politisch-medialen Umfeld zu Recht erwartet. In den Jahren 2014 und 2015 etwa standen und stehen zahlreiche Geschichtsjubiläen verschiedener bedeutsamer Daten der neueren und neuesten deutschen und europäischen Geschichte an: 100 Jahre Beginn des Ersten, 75 Jahre Beginn des Zweiten Weltkriegs, 70. Jahrestag des Attentats auf Hitler, 70 Jahre Befreiung Auschwitz/Kriegsende, 25 Jahre Mauerfall (2014), 25 Jahre Deutsche Einheit (2015) oder auch 50 Jahre diplomatische Beziehungen zwischen dem Staat Israel und der Bundesrepublik Deutschland. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (24.06.2014)

Aufsicht, Freiwillige Selbstkontrolle, Medienpädagogik – Aufgaben für die digitale Revolution

Als die FSF vor 20 Jahren in die Prüfpraxis gestartet ist, hat noch niemand vorausahnen können, in welchem Ausmaß sich die Rahmenbedingungen für den Jugendmedienschutz seitdem veränderten. Die Grenzenlosigkeit des Web stellt den nationalen Fokus des deutschen Jugendschutz-Systems infrage. Jugendschutz, wie ihn die FSF im Fernsehbereich in einem vorbildlichen System der Selbstklassifikation fair und effektiv durchsetzt, muss daher online neu gedacht werden. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (12.06.2014)

Die politische Bildung in Deutschland - Thomas Krüger beim Deutsch-Chinesischen Forum in Bonn

Aus den Erfahrungen mit diktatorischen Herrschaftsformen in der deutschen Geschichte erwächst für die Bundesrepublik Deutschland die besondere Verantwortung, Werte wie Demokratie, Pluralismus und Toleranz im Bewusstsein der Bevölkerung zu festigen. Aufgabe der bpb ist es, Verständnis für politische Sachverhalte zu fördern, das demokratische Bewusstsein zu festigen, die Bereitschaft zur politischen Mitarbeit zu stärken und – vor dem Hintergrund einer globalisierten Welt – den europäischen und internationalen Gedanken zu fördern. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (09.05.2014)

The First World War - Speech given by Thomas Krüger at the “Conference Debate Europe 14|14”

Speech given by Thomas Krüger at the “Conference Debate Europe 14|14”, on the occasion of the visit of the Federal Foreign Minister Dr. Frank-Walter Steinmeier to the HistoryCampus Berlin, at the meeting of young Europeans as part of the history festival “Europe 14|14” to commemorate the centennial of the First World War, Berlin May 9, 2014. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (09.05.2014)

Der Erste Weltkrieg als Inhalt im Unterricht

Warum ist es für junge Menschen heute überhaupt wichtig, sich mit dem Ersten Weltkrieg auseinanderzusetzen? Wie wird in den einzelnen Ländern an den Ersten Weltkrieg erinnert? Was können wir in der gemeinsamen Auseinandersetzung mit dem Thema voneinander lernen? Welche Bezüge gibt es zur Gegenwart? Und ist nicht der Erste Weltkrieg, trotz der vielfältigen Perspektiven und Deutungen, ein bedeutender und verbindender Teil kollektiver europäischer Erinnerungskultur? Über diese zentralen Fragen sprach Thomas Krüger beim Symposium des Volksbundes Deutscher Kriegsgräberfürsorge. Weiter...

Kommentar von Thomas Krüger

Brauchen wir eine "Europäische Zentrale für politische Bildung"?

Was stünde einer „Europäischen Zentrale für politische Bildung“ entgegen? Eine Institution, deren explizites Ziel es wäre, den positiven Legitimitätsglauben an die Europäische Union und die europäische Demokratie zu stärken. Und ich meine damit keine weiteren „EU-PR-Maßnahmen“, und der Schreckbegriff „Zentrale“ ist selbstverständlich verhandelbar. Ich meine vielmehr eine Institution, die sich der Instrumente der seit über 60 Jahren praktizierten politischen Bildung bedient, die sich mit den Grundprinzipien des „Beutelsbacher Konsens“ - dem „Überwältigungsverbot“, dem „Konotroversitätsgebot“ und der „Schülerorientierung“ - mit aktuellen Fragen europäischer Politik beschäftigt. Weiter...

Reden von Thomas Krüger (17.03.2014)

Eröffnungsrede zur Tagung "Europa auf der Kippe? Rechtsextremismus und Rechtspopulismus im Vorfeld der Europawahlen" am 17. März 2014 in Köln

Was eint die in vielen europäischen Ländern erstarkten rechtspopulistischen und rechtsextremistischen Bewegungen? Und was trennt sie? Diese Tagung mit dem Titel „Europa auf der Kippe? Rechtspopulismus und Rechtsextremismus im Vorfeld der Europawahlen“ will die Frage nach den Unterschieden zwischen all diesen Strömungen stellen. Aber es soll auch die Frage erörtert werden, welche Gemeinsamkeiten sich auftun. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (12.03.2014)

Grußwort von Thomas Krüger zur Präsentation der Broschüre in Leichter Sprache "Wählen ist einfach: Die Europawahl" am 11. März 2014 in Berlin

Europa geht uns alle an. Was die Europäische Union entscheidet hat eine Wirkung auf uns alle. In vielen Bereichen. Zum Beispiel, wenn wir atmen. Wenn wir Wasser trinken. Wenn wir arbeiten. Wenn wir mit Euro bezahlen. Und sicher sein können, dass wir damit auch etwas kaufen können. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (07.03.2014)

Rede "Zeitalter der Partizipation und des Diskurses: Brauchen wir eine neue Reformation der Gesellschaft?" von Thomas Krüger auf der Tagung der Evangelischen Akademie am 7. März 2014 in Bad Boll

Politische Bildung versucht, wenn sie sich mit historischen Themen beschäftigt, immer wieder die Frage nach der Bedeutung des Vergangenen für das Hier und Jetzt zu stellen. Etwas zugespitzt: Wer über Vergangenheit redet, sagt immer etwas über seine Gegenwart und Zukunft. So fragen wir uns als Bundeszentrale für politische Bildung/bpb z. B. in den kommenden Wochen im Rahmen eines internationalen Geschichtsfestivals anlässlich des 100. Jahrestags des Beginns des Ersten Weltkriegs nach dessen Bedeutung für unsere heutige Welt: Zentraler Kern des Geschichtsfestivals ist der "HistoryCampus". Weiter...

Rede von Thomas Krüger (28.01.2014)

Rede von Thomas Krüger zum NECE Neujahrsempfang am 28. Januar 2014 in Brüssel

It is a pleasure and an honour for me to welcome you tonight here in Brussels. Since 2004 we will have our 10th birthday this year - the NECE Initiative with its partners from Germany, the Netherlands, Austria, Poland, the Czech Republic and Slovenia has promoted a new and transnational form of citizenship education for Europe. Weiter...

Grußwort von Thomas Krüger (30.11.2013)

Grußwort "Internetopia ist zerplatzt – Es lebe das Internet!" auf der Konferenz "Netzkultur Freunde des Internets"

Was ist nur mit dem Internet los? Diesem gegenwärtig größten aller amerikanischen Träume, der gerade dabei ist, sich – golemgleich - durch seine eigenen Erschaffer in einen Klumpen Lehm aufzulösen. Weiter...

Laudatio von Thomas Krüger (28.11.2013)

Beitrag zur Tagung "Jour Fixe mit Luther 2013" am 28. November 2013

Ohne, dass wir es uns jeden Tag vor Augen halten: Unser Leben ist bis heute von den fundamentalen Weichenstellungen der Reformation geprägt. Weiter...

Grußwort von Thomas Krüger (28.11.2013)

METRO – Tagungsreihe zum Thema: Roma in Berlin – Klischees und Lebenswelten

Oft wird in die Medien die Zuwanderung aus Rumänien und Bulgarien mit der von Roma gleichgesetzt. Man spricht von „Armutszuwanderung“ und meint die Roma aus Südosteuropa. Das dies eine sehr undifferenzierte Sicht der Dinge ist, ist mir – spätestens - bei einer Meldung des Mediendienstes Integration vor einigen Monaten aufgefallen. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (27.11.2013)

Kinder schlau machen – Kindermedien in Deutschland

Die digitalen Entwicklungen der letzten Jahre ziehen in unserer Gesellschaft grundlegende Veränderungsprozesse nach sich. In einer atemberaubenden Geschwindigkeit ist unser Alltag durchzogen von Information, Kommunikation und Partizipation. Gesellschaftliches Miteinander und Kreativität sind dabei nur zwei von zahlreichen relevanten Feldern, um gesellschaftliche Teilhabe und das eigene Leben zu stärken. Weiter...

Laudatio von Thomas Krüger (24.11.2013)

Laudatio von Thomas Krüger anlässlich der Verleihung des "Waltraud-Netzer-Jugendpreises“ 2013

Laudatio von Thomas Krüger anlässlich der Verleihung des "Waltraud-Netzer-Jugendpreises“ 2013 an das Begegnungsprojekt der Deutschen Schule Athen mit Schulen in Distomo und Kalavryta, 24.11.2013, Topographie des Terrors Berlin Weiter...

Rede von Thomas Krüger (17.11.2013)

"Man kann auch in der Diktatur Haltung bewahren"

Auf dem Titelbild der im vergangenen Jahr erschienenen Informationen zur politischen Bildung „Nationalsozialismus: Aufstieg und Herrschaft“ sehen Sie Arbeiter der Blohm und Voß Werft in Hamburg beim Stapellauf des Schulschiffes ”Horst Wessel” 1936. Ein Mann hat dabei die Arme vor der Brust verschränkt und hebt nicht den rechten Arm, wie alle anderen um ihn herum. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (16.11.2013)

Rede von Thomas Krüger zur Eröffnung der NECE Konferenz "Europe and the Promise of Democracy" am 16. November 2013 in Den Haag

It is my pleasure and honour to welcome all of you to this years’ NECE conference on behalf of the Federal Agency for Civic Education and our NECE partners. Activists, practitioners, experts from more than 30 countries across Europe are here, eager to share experiences and working together to stimulate European citizenship: I am delighted to take part in this timely meeting. Weiter...

Grußwort von Thomas Krüger (07.11.2013)

Grußwort zur Konferenz "Das System des Kommunismus - Idee und Wirklichkeit"

Heute vor 96 Jahren, am 7. November 1917, begann im damaligen Petrograd mit einem Signalschuss des Kreuzers „Aurora“ die Große Sozialistische Oktoberrevolution, wie der Sturz des Zaren in der kommunistischen Ideologie genannt wurde. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (05.11.2013)

Rede zum 60-jährigen Jubiläum des AJS-NRW im Düsseldorfer Landtag - „Mediale Lebenswelten und Jugendschutz“

Vor kurzem machte ein drastisches Video auf Facebook die Runde, das eine brutale Enthauptungsszene zeigte. Einige Nutzer meldeten das Video als unangemessen, aber Facebook weigerte sich, es zu löschen. Die Begründung: Es müsse erlaubt sein, gewalttätige Inhalte zu veröffentlichen, um diese Aktion zu verurteilen. Daraufhin entzündete sich eine Welle der Empörung. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (23.10.2013)

Empfang anlässlich des 50-jährigen Jubiläums der Israel-Studienreisen der bpb in Tel Aviv

Als sich am 30. Oktober 1963 eine handverlesene Gruppe von etwa 30 Frauen und Männern auf die erste Reise machten, gerade einmal 18 Jahre nach dem Ende des Holocaust, war der Erfolg der Studienreisen keineswegs vorhersehbar. Niemand hat damals geahnt, dass die Studienreisen auch fünf Jahrzehnte später noch existieren, geschweige denn so großen Zuspruch haben würden. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (07.10.2013)

Rede beim APuZ-Forum "Geschichte als Instrument"

Wir haben das Erscheinen der Ausgabe „Geschichte als Instrument“ unserer Zeitschrift „Aus Politik und Zeitgeschichte“ (kurz: APuZ) am kommenden Montag zum Anlass genommen, um bereits heute in dieser Runde über einen Ausschnitt auf diesem Feld der „Vergangenheits-Bearbeitung“ zu sprechen, nämlich über den öffentlichen Umgang mit der DDR-Vergangenheit. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (18.09.2013)

Rede beim Festival für kreatives Computerspielen play13 in Hamburg

Sind Computerspiele in der Mitte der Gesellschaft angekommen, wie es schon 2007 in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung hieß? Sind sie gesellschaftlich anerkannt, gar ein neues kulturelles Leitmedium? Über 26 Millionen Menschen spielen in Deutschland regelmäßig, geschlechterübergreifend, quer durch alle Altersschichten und durch alle Genres. Weiter...

Grußwort von Thomas Krüger (13.09.2013)

Grußwort zum Tag der Freien Schulen Berlin 2013

Das Bildungs- und Schulsystem in Deutschland ist heute nach wie vor ein kontrovers diskutiertes Thema. Einig sind wir uns über die Bedeutung von Bildung, uneinig in den Strategien für eine erfolgreiche Bildungspolitik: Wie kann ein nachhaltiges Bildungssystem geschaffen werden, das keine soziale Ungleichheit produziert? Wie demokratisch sind unsere Schulen? Wie bekämpfen wir mit begrenzten Ressourcen Bildungsarmut? Wie lernen Schülerinnen und Schüler am besten? Und was sollen sie eigentlich lernen? Weiter...

Grußwort von Thomas Krüger (06.09.2013)

Grußwort zum Kongress "Selbstbestimmung im digitalen Netz - Urheberrecht und Nutzerinteressen in der Balance?"

Einige nennen es das "Öl des 21. Jahrhunderts": Wissen und Informationen, Daten und Ideen, Ergebnisse von Forschungen und Werke der Kunst. Anders aber als Öl werden diese immateriellen Güter durch ihren Verbrauch oder ihre Vervielfältigung nicht knapper. Ganz im Gegenteil: Sie gewinnen durch massenhafte Nutzung an ökonomischer, sozialer und kultureller Bedeutung – oder lassen Sie es mich es so direkt sagen: Macht! Weiter...

Rede von Thomas Krüger (04.09.2013)

Grußwort zu Erscheinungsformen und Positionen der Neuen Rechten in Europa

Wir haben in Deutschland ein Problem mit rechtsextremistischer Gewalt, aber auch mit rechtsextremistischen und abwertenden Einstellungen. Die bisweilen erschreckend hohen Einstellungswerte im Bereich des Rechtsextremismus manifestieren sich nicht flächendeckend in hohen Wahlergebnissen für extremistische Parteien. Rechtsextremisten haben keine realistische Chance auf politischen Einfluss. Das ist zunächst beruhigend. Der Bestand der Bundesrepublik Deutschland als Demokratie ist derzeit nicht gefährdet. Weiter...

Grußwort von Thomas Krüger (03.07.2013)

Wie wollen wir leben?

Mein Nachbar nutzt seine Pensionierung, um tagtäglich mit seinem Computer an der Börse zu spekulieren. Eine Frau in meinem Bekanntenkreis hat ihre aus gesundheitlichen Gründen stattgefundene Frühverrentung genutzt, um mit Ende 50 eine neue Ausbildung anzufangen und verdient heute, mit Ende 60, ein Vielfaches von dem was Sie als Angestellte im öffentlichen Dienst hatte. Aber sie arbeitet auch ein Vielfaches. Wir alle kennen Beispiele älterer Menschen, die sich im Alter von unserem Bild des schwächer und vielleicht krank und pflegebedürftig werdenden Menschen abheben. Weiter...

Grußwort von Thomas Krüger (23.05.2013)

Festakt zum Tag des Grundgesetzes

Der heutige Tag zur Feier unseres Grundgesetzes ist ein Datum, das das Bündnis für Demokratie und Toleranz – gegen Extremismus und Gewalt (BfDT) seit seiner Gründung im Jahr 2000 festlich begeht. Der Festakt am 23. Mai ist zu einer guten Tradition geworden, bei der sich Menschen aus allen Regionen Deutschlands hier in Berlin zusammenfinden. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (16.05.2013)

Deutscher Stiftungs Tag 2013 - Bildung für das Gemeinwesen – Was können Stiftungen bewirken?

Der Deutsche Stiftungstag, auf dem wir uns hier befinden, steht unter der Überschrift „Das Gemeinwesen von morgen stärken! Stiftungen in einer sich verändernden Welt“. Veränderung und Wandel sind Topoi, die nach meinem Eindruck derzeit Hochkonjunktur haben. An vielen Orten macht man sich Gedanken, wie der Wandel bewältigt werden kann. Weiter...

Grußwort von Thomas Krüger (16.05.2013)

50 Jahre marokkanische Migration in Deutschland

Staunend und ein wenig ungläubig schauen wir heute auf die frühen Jahre der Einwanderung zurück, die kaum noch im kollektiven Gedächtnis präsent sind. Lange Zeit nahm man die sogenannten Gastarbeiter, von denen ein Viertel Frauen waren, kaum wahr, denn sie lebten anfangs oft in Baracken, oder ungenutzten Versammlungshallen in der unmittelbaren Nähe ihrer Arbeitsplätze. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (19.04.2013)

united nations revisited - Künstlerische Interventionen im politischen Raum

Worum geht es? Mehr als sechzig Jahre liegen zwischen dem Bild des norwegischen Künstlers Per Krogh im Saal des Sicherheitsrates der Vereinten Nationen und der aktuellsten Arbeit des palästinensischen Künstlers Khaled Jarrar „Concrete“. Beide beziehen sich auf die Vereinten Nationen als politischem und symbolischem Komplex. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (10.05.2013)

Zukunftsforum Islam

Ganz sicher haben Sie jedoch – wie ich auch - noch die Bilder von der Eröffnung des sog. NSU-Prozesses in München vor Augen. Die ihm vorausgegangenen Verbrechen und ihre noch nicht restlos aufgeklärten Umstände haben das grundsätzliche Vertrauen der Einwanderer-Communities und Religionsgemeinschaften in unserem Lande in die staatlichen Institutionen schwer beschädigt, soviel ist sicher. Weiter...

Grußwort von Thomas Krüger (18.04.2013)

Grußwort anlässlich des Russisch-Deutschen Literaturdialiogs in Berlin (Akademie der Künste)

Ein Literaturdialog ist immer beides: ein Gespräch mit den Schriftstellern und ein Gespräch über Literatur und ihre gesellschaftliche Funktion. Literatur und Literaten bewegen sich dabei nicht in einem luftleeren politischen Raum, sondern in einer durch Politik geprägten Welt. Der Schriftsteller sucht darin Außergewöhnliches. Wie Boris Pasternak einmal sagte: ”Literatur ist die Kunst, Außergewöhnliches an gewöhnlichen Menschen zu entdecken und darüber mit gewöhnlichen Worten Außergewöhnliches zu sagen.” Das bezieht sich nicht nur auf die einzelnen Menschen. Das gilt genau so auch für Länder. Besonders für solche Staaten wie Russland und Deutschland. Weiter...

Grußwort von Thomas Krüger (08.04.2013)

Grußwort zur Vorstellung des Themen und Materialien Bandes zur "Polizei im Nationalsozialismus"

Bis heute werden die Verbrechen der Polizei im NS-Staat in der Öffentlichkeit weitgehend der Gestapo zugeschrieben. Dabei wissen wir heute, dass auch die reguläre Kriminal- und Ordnungspolizei maßgeblich in die NS-Verbrechen involviert waren. Weiter...

Rede Thomas Krüger (08.03.2013)

Lernen digital - Geklicktes Wissen. Was macht uns wirklich klug?

„Geschichten ereignen sich nicht, Geschichten werden erzählt.“ Dieser Satz stammt von dem österreichischen Schriftsteller Christoph Ransmayr. Und ich finde, er passt sehr gut, um sich unserem heutigen Thema zu nähern. Denn das gleiche gilt meiner Ansicht nach auch für das Fach Geschichte: Weiter...

Rede von Thomas Krüger (04.02.2013)

Energiepolitik am Scheideweg – nationale und globale Dimensionen der geostrategischen Herausforderungen

„Energiepolitik am Scheideweg – nationale und globale Dimensionen der geostrategischen Herausforderungen“ – dies ist das Thema der diesjährigen Bensberger Gespräche, zu denen ich Sie alle sehr herzlich begrüße. Gemeinsam mit unserem Partner, dem Bundesministerium der Verteidigung, widmen wir uns in diesem Jahr mit der Energiepolitik einem Thema, das die Öffentlichkeit in hohem Maße bewegt. Energiepolitische Fragen sind schon viele Jahre Thema zivilgesellschaftlicher Diskurse. Seit dem Ausstieg Deutschlands aus der Atomenergie nach der Katastrophe von Fukushima haben sie noch einmal an Brisanz gewonnen. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (27.01.2013)

Volksgemeinschaft – Ausgrenzungsgemeinschaft. Die Radikalisierung Deutschlands ab 1933

Rede von Thomas Krüger, Präsident der Bundeszentrale für politische Bildung, zur Eröffnung der 4. Holocaustkonferenz in Berlin, 27. Januar 2013 Weiter...

Rede von Thomas Krüger (23.01.2013)

"Die (Re-)Politisierung der Jugendarbeit in Zeiten von occupy, Piraten & Web 2.0"

Wie können wir in unserer Arbeit Jugendliche erreichen und in ihrem politischen Engagement bestärken? Wie können wir junge Leute dort abholen, wo sie stehen? Und wie helfen uns die sozialen und digitalen Medien dabei? Wie kann politisch bildende Jugendarbeit gelingen, so dass sie bei den Jugendlichen ankommt, statt an ihnen vorbeizugehen? Thomas Krüger spricht zum Abschluss des 22. Forum Jugendarbeit in Berlin über Ansätze, Methoden und Erfahrungen in der politischen Bildung. Weiter...

Grußwort von Thomas Krüger (30.11.2012)

Grußwort von Thomas Krüger zum Kongress der „Überparteilichen Fraueninitiative Berlin“ im Berliner Abgeordnetenhaus

Was ist „Leistung“? Kaum ein anderer Begriff hat uns seit dem Beginn des 19. Jahrhunderts so sehr geprägt. Leistungsdenken und das Streben nach Wachstum im gewinnmaximierenden Sinne haben in den westlichen Gesellschaften ein hohes Wohlstandsniveau hervorgebracht – aber gleichzeitig sprechen wir auch von den 'Verlierern der Leistungsgesellschaft'. Gerade vor dem Hintergrund der aktuellen Wirtschaftskrise sollten wir über Leistung neu nachdenken. Weiter...

Grußwort von Thomas Krüger (21.11.2012)

Speech by Thomas Krüger on behalf of the Opening of the 2012 NECE Conference „Participation Now! Citizenship Education and Democracy in Times of Change“, 21 - 24 November 2012, Córdoba, Palacio de Congresos de Córdoba, Spain

"If we want to safeguard and revitalise the European project, we have to reinvent its foundational idea and its legitimacy. Europe has always been more than a peace project – however important and central this mission still is." Weiter...

Grußwort von Thomas Krüger (20.11.2012)

Grußwort zur Vorstellung des Länderberichts Frankreich in Saarbrücken

Rechtzeitig zur Wahl des Staatspräsidenten der Französischen Republik im Mai dieses Jahres konnte die Bundeszentrale für politische Bildung ihr Angebot um den neuen Länderbericht Frankreich erweitern. Französische wie deutsche Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler zeichnen ein nuancenreiches Bild unseres Nachbarlandes. Es geht darum, die spezifischen Eigenschaften und Charakterzüge Frankreichs herauszuarbeiten und sie verständlich zu machen. Weiter...

Grußwort von Thomas Krüger zur Tagung der Werkstatt der Kulturen (14.11.2012)

Die Welt ist eine Scheibe – und sie hat meist 21 Zoll Bildschirmdiagonale - Religion und digitale Medienwelt

Die so genannte „öffentliche Meinung“ wird nicht mehr nur durch mediale Information und Inszenierung, durch Zeitungen, Rundfunk und Fernsehen repräsentiert, sondern auch durch spezielle Ausprägungsformen der virtuellen Gesellschaft, wie Graswurzelbewegungen, Weblogs, ad-Hoc-Foren oder Newsgroups. Netzaktivitäten münden immer häufiger in direkter realer Aktion, und dies nicht nur in einer sogenannten Facebook Party oder dem Flash-mob, jenem scheinbar spontanen Menschenauflauf, bei dem sich die Teilnehmer persönlich nicht kennen und trotzdem gemeinsam ungewöhnliche Dinge tun. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (08.11.2012)

Free Tunes – The Public Importance of Jazz in Germany

In the novel „Der Zauberberg“ written by Thomas Mann, the proponent of the Enlightenment, Settembrini, disapproves the art of music as „politically suspect“. In contrast to the literature's positive effect on society, he does not see any enlightening effect of music in general. Compared to linguistic codes he regards the decryption of musical codes as being too ambivalent, too unpredictable. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (08.11.2012)

Free Tunes – über die gesellschaftliche Bedeutung der Jazzmusik in Deutschland

Der Aufklärer Settembrini distanziert sich in Thomas Manns "Zauberberg" von "politisch verdächtiger" Musik. Im Unterschied zur positiven gesellschaftlichen Funktion von Literatur misst er der Musik im Allgemeinen keinen Aufklärungscharakter zu. Die Entschlüsselung musikalischer Codes scheint ihm im Gegensatz zu sprachlichen Codes ein zu ambiguitives, zu unberechenbares Unterfangen. Weiter...

Grußwort Thomas Krüger (20.09.2012)

Grußwort zum JugendMedienEvent 2012 in Mainz

In der Medienbranche, vor allem im Journalismus, ist Neugier besonders wichtig. Wer nichts wissen will, wer nichts in Frage stellt, der kann auch nicht unabhängig und mit Leidenschaft Bericht erstatten. Das Motto dieses Events verdeutlicht, wie wichtig ein geschärfter Blick auf wirtschaftliche, politische und gesellschaftliche Entwicklungen ist: „Geld. Macht. Medien. - Und was machst Du?“ Wann berichten Medien über was? Steckt hinter einer bestimmten Aussage vielleicht eine ganze Lobby? Wem bringt der Skandal in der Berichterstattung mehr als die journalistische Moral? Ein Journalist muss fragen stellen, neugierig sein. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (01.09.2012)

Grußwort zum Kongress "Weltkulturerbe doppeltes Berlin" am 1. September 2012 in Berlin

In Berlin gibt es fast alles mindestens zweimal und für fast jede dieser doppelten Institutionen und Einrichtungen gibt es zwei Namen: Zoo und Tierpark, Freie Volksbühne und Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz. Humboldt-Universität und Freie Universität, Funkturm und Fernsehturm, Staatsbibliothek im Kulturforum und Staatsbibliothek Unter den Linden die Reihe lässt sich beliebig fortsetzen. Weiter...

Interview mit Thomas Krüger in der Zeitschrift Tv diskurs 61, 3/2012

"Ordnungspolitischer Jugendschutz und Prävention müssen besser abgestimmt werden"

Die Ablehnung der Novelle des Jugendmedienschutz-Staatsvertrags in NRW im Dezember 2010 hatte für die Institutionen des Jugendschutzes eine entwicklungsbeeinträchtigende, wenn nicht gar entwicklungsgefährdende Wirkung und wäre von den Landesmedienanstalten wahrscheinlich als unzulässig eingestuft worden. Was bedeutet das für die Zukunft des Jugendschutzes? Thomas Krüger im Interview mit Tv diskurs. Weiter...

Rede Thomas Krüger (06.07.2012)

Keynote von Thomas Krüger bei der Tagung „Lokale Öffentlichkeit und politische Partizipation“ am 6. Juli 2012 in Siegen

Bürgerinnen und Bürgern akzeptieren politische Entscheidungen nicht schon deshalb, weil sie durch gesetzlich vorgesehene Verfahren zustande gekommen sind. Die Forderung nach Transparenz muss die Politik äußerst ernst nehmen, um die Legitimität politischer Entscheidungen weiterhin gewährleisten zu können. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (12.07.2012)

Grußwort zur Konferenz "Verstummte Stimmen. Die Bayreuther Festspiele und die Juden 1876 bis 1945"

Die Bayreuther Festspiele galten und gelten als kulturelles Großereignis, wo sich Akteure aus Politik, Wirtschaft und Kultur treffen. Heute stellt sich die Frage, wie hat sich das Bürgertum der Weimarer Republik zur Ausgrenzung jüdischer Künstlerinnen und Künstler verhalten? Wie wurde Richard Wagners Buch „Das Judenthum in der Musik“ rezipiert? Und wie war das Verhältnis von Bürgertum zur Politik, welche Mitverantwortung tragen beide? Weiter...

Rede von Thomas Krüger (30.06.2012)

Grußwort für die Tagung "Bürger begehren. Technologische Innovationen als gesellschaftliche Herausforderung"

Zahlreiche technische Möglichkeiten werfen die Frage auf, ob wir das alles so wollen oder wo wir der Transparenz Grenzen setzen sollten. Dies ist eine zutiefst politische Diskussion und damit ein wichtiges Thema für die politische Bildung. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (25.06.2012)

Grußwort zur Vorstellung des Länderberichts Türkei mit Podiumsdiskussion in Berlin

Deutschland und die Türkei sind schon seit langem eng miteinander verflochten – wirtschaftlich, politisch und kulturell. Die Bundeszentrale für politische Bildung hat sich daher schon in vielfältiger Weise mit der Türkei befasst. Weiter...

Beitrag von Thomas Krüger in der Zeitschrift "Musikforum 02/2012“

Mittel und Maßnahmen gegen Gewalt

In Reggae, HipHop und Rechtsrock finden sich häufig Gewaltmotive, Gewaltverherrlichungen oder Aufforderungen zur Gewalt. Musik kann aber nicht nur Gewaltpotenzial besitzen, sondern auch als Zugang für Jugendliche genutzt werden, um sich mit Gewalt auseinanderzusetzen. Hier kann die politische und kulturelle Bildung ansetzen, um Gewaltprävention zu unterstützen. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (23.05.2012)

Tag des Grundgesetzes

Der Tag zur Feier des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland ist ein Datum, das das “Bündnis für Demokratie und Toleranz – gegen Extremismus und Gewalt (BfDT)” seit seinem Bestehen festlich begeht. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (21.05.2012)

Zeitalter der Partizipation. Paradigmenwechsel in Politik und politischer Bildung?

Der 12. Bundeskongress Politische Bildung ist etwas besonderes, denn in diesem Jahr stellt er gleichzeitig den Höhepunkt der Aktionstage Politische Bildung dar. Zudem dient der Kongress als Anlass, um auf das 60-jährige Bestehen der Bundeszentrale für politische Bildung hinzuweisen.

Sie finden die Rede online unter: www.ustream.tv/recorded/22756090 Weiter...

Rede von Thomas Krüger (08.05.2012)

Menschrechte und Zivilgesellschaft in Belarus

Belarus ist für viele noch immer ein weißer Fleck: Ein Land, das seit 2004 zwar an der Grenze der EU liegt, dessen Geschichte, Politik und Kultur aber nur wenige zu bewegen scheint. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (03.05.2012)

Grußwort von Thomas Krüger, Präsident der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb auf der re:publica am 03.05.2012

Europa ist in der Krise – es ist mehr als nur eine Finanzkrise. Aber wir sollten uns daran machen, das Projekt Europa wieder zu beleben, es neu zu erfinden. Dazu ist allerdings eine Basis für die Legitimation notwendig. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (28.03.2012)

Faszination Lokaljournalismus

Weder im Lesermarkt noch in der Fol­ge dann im Wer­bemarkt werden die Zeitungen be­stehen, wenn die Men­schen sie nicht haben wollen. Deshalb sind wir gut beraten, wieder mehr über Inhalte und Qualität zu reden. Da­rüber, wel­che Karten der Lokaljour­na­lismus hier auf der Hand hat, welche Trümpfe er aus­spielen kann – viel­leicht auch, welche ihm entglit­ten sind, weil die Welt sich verändert hat. Weiter...

Grußwort Thomas Krüger (29.02.2012)

Grußwort zum Auftakt der Veranstaltungsreihe „Kunst und Revolte“ – zu den Umbrüchen in den arabischen Gesellschaften

„Kunst und Revolte“ – In den nächsten sieben Tagen werden wir diese beiden Begriffe in Beziehung setzen und uns anschauen, was die kreative Beschäftigung mit dem Aufbegehren von Menschen zu tun hat. Dabei gilt unser Interesse in erster Linie jener Kunst, jenen Künstlerinnen und Künstlern, die sich in ihrem Schaffen mit der politischen und gesellschaftlichen Situation in den arabischen Staaten auseinandersetzen. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (25.01.2012)

Das bürgerschaftliche Engagement von Migranten verändert die Gesellschaft. Was haben wir erreicht und was muss sich ändern?

Als am 20. Dezember 1955 die Bundesrepublik Deutschland mit Italien das erste Anwerbeabkommen abschloss, ahnte keiner der verantwortlichen Akteure, dass die damals ethnisch noch relativ homogene deutsche Gesellschaft einen Transformationsprozess zu einer dauerhaften Zuwanderungsgesellschaft durchlaufen würde. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (23.01.2012)

Umbruch in Nordafrika: Demokratische Erneuerung und Social Media - Herausforderung für eine politische Neujustierung

In Tunesien, Ägypten und Libyen sind im letzten Jahr scheinbar fest zementierte Herrschaftsstrukturen weggebrochen. Vorwiegend junge Menschen haben unter Einsatz ihres Lebens politische, soziale und religiöse Freiheiten gefordert und langjährige Potentaten gestürzt. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (06.01.2012)

50 Jahre Deutschlandfunk, 5 Fragen an das Radio im digitalen Zeitalter

Am 1. Januar 1962 um Punkt 16 Uhr nahm der Deutschlandfunk seinen Sendebetrieb in Köln auf, um – so wörtlich – "die entpolemisierte und entgiftete Wahrheit über Deutschland in den Osten" zu transportieren. Nun wird diese Instanz der deutschen Mediengeschichte 50 Jahre alt. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (01.12.2011)

Jugendmedienschutz im Spannungsverhältnis von gesellschaftlichen Werten, politischer Verantwortung und wirtschaftlichen Interessen

Die Frage nach der zukünftigen Entwicklung des Jugendmedienschutzes ist im Grunde die Frage nach den Herausforderungen, die wir mit den deutlichen und dynamischen Veränderungen des Internets zu bewältigen haben. Festrede von Thomas Krüger anlässlich der Konferenz "Quo vadis Jugendmedienschutz? Grundlagen und Impulse für einen wirksamen Jugendmedienschutz" am 1. Dezember 2011 beim ZDF in Mainz. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (01.12.2011)

Die Liebe zwischen Italien und Deutschland neu entfachen

Gestartet wurde "Va bene" zusammen mit dem Goethe-Institut Italien im Januar 2010 als eine zweijährige Initiative, "um die Liebe zwischen Italien und Deutschland neu zu entfachen". Darüber hinaus wollen wir aber auch über neue Perspektiven für eine deutsch-italienische Zusammenarbeit bei der Bewältigung aktueller Herausforderungen in Europa diskutieren. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (17.11.2011)

Closing the Empowerment Gap through Citizenship Education

Greeting by Thomas Krüger on 17th November 2011 on the occasion of the Opening of the NECE-Conference 2011 "Closing the Empowerment Gap through Citizenship Education" at Fabryka Trzciny in Warsaw, Poland. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (11.11.2011)

Iran: Vielfalt und Vielschichtigkeit abbilden und einordnen

Hierzulande taucht der Iran in der medialen Berichterstattung ohnehin meist nur bezüglich seines Atomprogramms auf. Dies hat dazu geführt, dass die innenpolitischen und sozio-kulturellen Probleme des Irans in den Hintergrund traten. Grußwort von Thomas Krüger anlässlich der Konferenz "INSIDE IRAN ", 11.-12. November 2011, Berlin Weiter...

Rede von Thomas Krüger (10.11.2011)

Was bedeutet es, Migration neu zu denken?

Politische Bildung hat die Aufgabe, gesellschaftspolitisch relevante Themen rund um das Querschnittthema Migration aus unterschiedlichen Perspektiven zu diskutieren: aus gesellschaftlicher, wirtschaftlicher, politischer, kultureller und wissenschaftlicher Sicht. Wir wollen mit dieser Konferenzreihe eine Diskussion anstoßen, die interdisziplinär, europäisch und international vergleichend zu führen ist. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (10.11.2011)

Eröffnungsrede von Thomas Krüger zum Internationalen Symposium "Was heißt denn hier Zigeuner? Bild und Selbstbild von Europas größter Minderheit" der bpb und der Allianz Kulturstiftung, Berlin, 10.11.2011

Eröffnungsrede von Thomas Krüger zum Internationalen Symposium "Was heißt denn hier Zigeuner? Bild und Selbstbild von Europas größter Minderheit" der bpb und der Allianz Kulturstiftung, Berlin, 10.11.2011 Weiter...

Rede von Thomas Krüger (04.11.2011)

Saubere Leistung? Doping in Sport und Gesellschaft

Die Dopingthematik ist inzwischen ein Dauerbrenner – sowohl im Sport selbst, in den Medien als auch auf der Ebene politischer Entscheidungsfindung. Nicht nur die einzelne Sportlerin und der einzelne Sportler im stehen Blickpunkt des Interesses, sondern auch das Sportgeschehen insgesamt. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (04.11.2011)

Die kulturelle Bildung als Teil politischer Bildung

Rede von Thomas Krüger auf der Fachtagung "Was PISA nicht gemessen hat – Zukunftsperspektiven der kulturellen Bildung", 4.11.2011, Sächsische Landeszentrale für politische Bildung, Sächsischer Kultursenat, Landeshauptstadt Dresden. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (31.10.2011)

"Geteilte Heimat – Paylaşılan Yurt. 50 Jahre Migration aus der Türkei"

Am 30. Oktober 1961 wurde das Anwerbeabkommen mit der Türkischen Republik abgeschlossen. Wie können wir angemessen den Beitrag dieser ersten Generation würdigen? Weiter...

Interview mit Thomas Krüger (28.10.2011)

"Gewalttätige Übergriffe sollten im Lehrplan thematisiert werden"

Politische Gewalt, die sich in brennenden Autos, Anschlägen auf die Bahn und Angriffen auf Polizisten manifestiert, sollte im Unterricht an den Schulen behandelt werden, fordert Thomas Krüger. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (27.10.2011)

Der Fremde als der unbekannte Andere

Rede von Thomas Krüger zur Eröffnung des 8. Festivals "Politik im Freien Theater" – Fremd am 27.10.2011 in Dresden, HELLERAU – Europäisches Zentrum der Künste Dresden. Seit 1988 richtet die Bundeszentrale für politische Bildung alle drei Jahre diese Werkschau des Freien Theaters aus und zeigt herausragende Inszenierungen, die politisch relevante Themen aufgreifen und mit ästhetisch innovativen Formen vereinen. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (21.10.2011)

Revolutionsplattform Facebook? Wie das Internet politische Umbrüche beeinflusst

"Das Neue verändert das Bestehende" – Keynote von Thomas Krüger bei dem Medienkongress "Medientage München 2011". Weiter...

Rede von Thomas Krüger (14.10.2011)

"Politische Kommunikation und Social Media"

Politische Bildung hat schon lange nichts mehr mit einer einseitigen Dimension von Informationstransfer zu tun. Soziale Medien eröffnen neue Möglichkeiten gesellschaftlicher Teilhabe und können beitragen zu einer aktivierenden politischen Bildung. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (29.09.2011)

3. Internationalen Demokratie-Symposium

"Demokratie lebt von Diskussion, vom Mitreden und Mitmachen" – Grußwort von Thomas Krüger zum 3. Internationalen Demokratie-Symposium. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (29.09.2011)

DVD "Tele-Visionen"

Grußwort zur Pressekonferenz und Präsentation der DVD "Tele-Visionen" am 29.09.2011 in der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb, Berlin Weiter...

Rede von Thomas Krüger (28.09.2011)

Interweaving Cultural Performances

International Colloquium: The Interweaving of Different Theater Traditions Weiter...

Rede von Thomas Krüger (14.09.2011)

Deutsche Türken – Türkische Deutsche? 50 Jahre Anwerbeabkommen zwischen der Türkei und Deutschland

Am 30. Oktober 1961 wurde das Abkommen zwischen der Türkischen Republik und der Bundesrepublik Deutschland zur damals noch zeitlich begrenzten Anwerbung von Arbeitskräften unterzeichnet. Die Bedeutung dieses Ereignisses war den meisten Menschen in Deutschland wohl kaum bewusst, denn die "Gastarbeiter": man sah sie kaum. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (09.06.2011)

Eine Renaissance der öffentlichen Kultur ist möglich

Grußwort von Thomas Krüger zur Eröffnung des 6. Kulturpolitischen Kongresses am 09.06.2011 in Berlin. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (01.06.2011)

Im Bannkreis der Spione

Vom spannenden Thriller bis zur skurrilen Groteske und vom packenden Actionspektakel bis zum nachdenklichen Drama werden in der Filmreihe "The Celluloid Curtain. Europe's Cold War in Film" sehenswerte Vertreter des Genres nach langer Zeit wieder auf der großen Kinoleinwand gezeigt. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (20.05.2011)

Bildung gerecht gestalten

Bildung ist ein Menschenrecht und Bildungsgerechtigkeit ein Ziel, das jeden Einzelnen, aber auch die Gesellschaft insgesamt betrifft und herausfordert. Die Politik muss mit Handlungsentschiedenheit ihre Anstrengungen verstärken, um allen die Chancen auf Bildung zu ermöglichen. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (09.05.2011)

"Museum und Öffentlichkeit - Perspektiven für eine kulturelle Bildungsarbeit im 21. Jahrhundert"

Die Politische Bildung hat erkannt, dass die Auseinandersetzung von Kindern und Jugendlichen mit den authentischen Artefakten aus Kunst, Geschichte, Kultur, Technik und Natur in der Atmosphäre des Museums wichtiger Bestandteil eines kreativen Bildungsprozesses ist, der zu ihrer kulturellen und politischen Bildung beitragen kann. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (05.05.2011)

Verleihung des "Preis Politische Bildung" an PHOENIX

Laudatio von Thomas Krüger, am 05.05.2011 zur Verleihung des "Preis Politische Bildung" an den Spartenkanal PHOENIX. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (15.04.2011)

Internationale bpb-Konferenz zum Thema Erinnerungskulturen online httpasts://digitalmemoryonthenet

Grußwort von Thomas Krüger anlässlich der internationalen bpb-Konferenz "httpasts://digitalmemoryonthenet", die vom 14. bis zum 16. April 2011 in der deutschen Kinemathek in Berlin stattfand. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (27.01.2011)

Helfer, Retter und Netzwerker des Widerstands

Festrede von Thomas Krüger anlässlich der 3. Internationalen Konferenz zur Holocaustforschung, 27./28. Januar 2011 in Berlin. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (26.01.2011)

Der Wert des Lokaljournalismus

Festrede von Thomas Krüger anlässlich des 19. Forum Lokaljournalisten der Bundeszentrale für politische Bildung in Waiblingen am 26.01.2011: "Kommunikation der Zukunft: Die neue Architektur des Lokaljournalismus". Weiter...

Rede von Thomas Krüger (18.01.2011)

Der Sportverein als politischer Raum

Impusreferat von Thomas Krüger anlässlich der Auftaktveranstaltung "Foul von Rechtsaußen – Sport und Politik verein(t) für Toleranz, Respekt und Menschenwürde" am 18.01.11 in Berlin Weiter...

Rede von Thomas Krüger (17.11.2010)

Wie wollen wir leben?

Rede von Thomas Krüger anlässlich des Expertenworkshops "Die Zukunft gestalten. Partizipative Technikbewertung: eine Aufgabe der politischen Bildung?" vom 17. bis 18. November 2010 in Bensberg Weiter...

Rede von Thomas Krüger (28.10.2010)

Das flexible Geschlecht: Gender, Glück und Krisenzeiten in der globalen Ökonomie, Berlin 28.-30. Oktober 2010

Rede von Thomas Krüger zur Eröffnung des Kongresses "Das flexible Geschlecht: Gender, Glück und Krisenzeiten in der globalen Ökonomie" vom 28.-30. Oktober 2010 in Berlin. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (25.10.2010)

Made in Italy / Made in Germany – Vor welchen Herausforderungen steht der Journalismus heute?

Rede von Thomas Krüger zur Eröffnung der Konferenz "Medien – Made in Italy / Made in Germany" im Rahmen des Projekts "Va bene?! La Germania en Italiano – Italien auf Deutsch" am 25.10.2010 im Istituto Luigi Sturzo, Rom. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (29.09.2010)

Cities and Urban Spaces: Chances for Cultural and Citizenship Education

Festrede von Thomas Krüger anlässlich der Eröffnung der NECE-Konferenz "Cities and Urban Spaces: Chances for Cultural and Citizenship Education" am 29. September 2010 in Triest, Italien. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (24.09.2010)

Deutschland für Anfänger

Rede von Thomas Krüger anlässlich der Eröffung der Ausstellung "Deutschland für Anfänger" am 24.09.2010 in den Räumen der Williy-Brandt-Stiftung in Berlin. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (24.09.2010)

Laudatio für Theo W. Länge

Rede im Rahmen der Auftaktveranstaltung des Deutschen Weiterbildungstages 2010 am 24. September 2010 im Deutschen Bundestag, Anhörungssaal im Marie-Elisabeth-Lüders-Haus, Berlin Weiter...

Rede von Thomas Krüger (10.09.2010)

Politische Bildung 2.0 - Neue gesellschaftliche Beteiligungsformen durch neue Medien - Herausforderungen für die Institutionen

Wir dürfen die Chancen des Web 2.0 nicht vergeben. "Mehr Kontrollverlust wagen!" könnte eine Maxime für die politische Bildung sein, die Partizipation auch für ihre eigene Arbeit ernst nimmt. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (09.07.2010)

Das Gewissen unserer Zeit

Grußwort von Thomas Krüger beim Jahrestreffen des Netzwerk Recherche 2010: "Fakten für Fiktionen. Wenn Experten die Wirklichkeit dran glauben lassen", 9./10. Juli 2010 in Hamburg. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (06.07.2010)

Gegenwärtige Herausforderungen politischer Bildung

Es ist mehr denn je Aufgabe der politischen Bildung, die politischen Implikationen sozialer, gesellschaftlicher und individueller Fragen deutlich zu machen. Sie muss Anknüpfungspunkte im Alltag der Menschen benennen und die Anstrengung unternehmen, das Politische im scheinbar Privaten aufzuzeigen. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (02.07.2010)

In virtuellen Spielwelten vernetztes Denken lernen

Unsere Welt ist unübersichtlicher geworden. Ihre Ursache-Wirkungszusammenhänge sind komplexer und vielfältiger, als wir angenommen haben. In einem spielerischen Wettbewerb können Jugendliche ihr Verständnis für die ökologischen, wirtschaftlichen und sozialen Zusammenhänge der Welt schulen und schärfen. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (19.05.2010)

Video ergo sum?

Bilder können politische und religiöse Leidenschaften entzünden, sie reflektieren, dokumentieren, beeinflussen. Sie konstruieren unsere Wahrnehmung der Geschichte. Die Wanderausstellung "Bilder im Kopf. Ikonen der Zeitgeschichte" zeigt Fotos, die sich in das kollektive Gedächtnis der Deutschen eingebrannt haben. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (28.04.2010)

Gemeinsam aufklären, mitreden, mitgestalten

In vielen Ländern Europas belegen die Wahlergebnisse in jüngerer Zeit einen Trend: Rechtsextremismus ist keine Randerscheinung mehr. Von der Öffentlichkeit weitgehend unbeachtet sind Strukturen entstanden, die unsere freiheitlich-demokratische Grundordnung in Frage stellen. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (24.04.2010)

Activating an archive of inner perspectives – political education with DEFA films

Rede von Thomas Krüger auf dem Symposium "Making History Revisible: East German Cinema after Unification" am 24. April 2010 in Indiana, USA Weiter...

Rede von Thomas Krüger (22.02.2010)

Im Mikrokosmos der Kommune

Vielfältig, stark, und vernetzt mit ihren jeweiligen Regionen sind Deutschlands lokale und regionale Zeitungen. Sie prägen das geschichtliche, aber auch das politische Selbstverständnis der Bürger wesentlich mit und sind für eine lebendige Demokratie unverzichtbar. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (22.01.2010)

Bürgerbeteiligung stärkt die Demokratie

Der Bürgerhaushalt gehört zu einer der effizientesten Methoden der Bürgerbeteiligung, weil hier jeder ein kompetenter Experte ist. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (03.12.2009)

Welchen Stein Du hebst...

Das Ereignis des Holocaust vermittelt sich immer stärker über Bilder, die von dem Ereignis ausgehen und die sich – ob als Sprachbild, Film, Fotografie oder Museumsästhetik – in unser kollektives Gedächtnis einsenken. In den letzten Jahren ist dabei die Dominanz des Films für unsere Vorstellungen des Holocaust immer offensichtlicher geworden. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (11.10.2009)

Öffentlichkeit und Vertrauen – wieviel Zweifel an unseren Medien brauchen wir?

Eine Gesellschaft im Wandel braucht vielfältige öffentliche Diskurse und Medien, die sowohl der Fragmentierung gerecht werden, als auch der Meinungsbildung für das Gemeinwesen. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (22.09.2009)

Bonn. Orte der Demokratie

Viele der vermeintlich provisorischen Gebäude in Bonn haben sich in den vergangenen 60 Jahren zu Symbolbauten entwickelt, die an positive Traditionen der deutschen Demokratiegeschichte anknüpfen. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (17.09.2009)

Deutsche Kulturgeschichte. Die Bundesrepublik von 1945 bis zur Gegenwart

Eine unpolitische Kultur gibt es nicht. Kultur ist immer Spiegel der gesellschaftlichen und politischen Verhältnisse, sie ist Reibungs- und Bezugspunkt. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (17.09.2009)

"Feindliche Brüder? Der Kalte Krieg und die deutsche Kunst 1945-1990"

Grußwort zur Buchpräsentation von Eckhart Gillens Werk "Feindliche Brüder? Der Kalte Krieg und die deutsche Kunst 1945-1990" am 17.09.2009 in Berlin. Weiter...

Beitrag von Thomas Krüger in "Die kulturelle Mitte der Hauptstadt" (Juli 2009)

Alle Macht der Agora!

Die politische Entscheidung, den Berliner Schlossplatz neu zu bebauen und sich mit Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft öffentlich sowohl kritisch als auch dialogisch auseinanderzusetzen, ist eine große Chance. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (01.07.2009)

Selbstbilder und Fremdbilder

Die Ausstellung "Deutschland für Anfänger" will das zeitgenössische Deutschland vermessen und durch unkonventionelle und am Alltag orientierte Zugänge zur Debatte stellen. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (02.07.2009)

"Die Schatten der Vergangenheit sind nicht mehr übermächtig"

Sowohl deutsche als auch polnische Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern waren an der Produktion des Länderberichts Polen beteiligt. Dies sichert der Publikation eine erhebliche Tiefenschärfe in der Argumentation. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (11.06.2009)

Bedeutung der Presse in Demokratie und Zivilgesellschaft

Grußwort von Thomas Krüger bei den Jugendmedientagen 2009 der Jugendpresse Deutschland e.V. in Hannover am 11. 06. 2009. Weiter...

Interview mit Thomas Krüger

Von Jugendlichen für Jugendliche

Es ist sehr wichtig, Politik für die Jugendlichen lebendig und erfahrbar zu machen. Dazu gehört, dass man sich beispielsweise bei der Vermittlung von politischen Zusammenhängen auch der Sprache und Welt der Jugendlichen bedient. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (05.06.2009)

Mehr Qualität wagen!

Qualitätsjournalismus ist Kulturgut und Eckpfeiler unserer demokratischen Gesellschaftsordnung. Und Recherche gewährleistet hintergründige Berichterstattung – und ist damit eine der Voraussetzungen für die Freiheit der Presse. Weiter...

Beitrag von Thomas Krüger in der Berliner Zeitung (23.05.2009)

Eine Erfolgsgeschichte

Keine "Nationalversammlung" stand am Beginn der demokratischen Nachkriegsgeschichte Deutschlands und keine "Verfassung". Die Politiker in den drei Westzonen befürchteten, dass die deutsche Teilung festgeschrieben werde. Dennoch ist die Geschichte des Grundgesetzes eine Erfolgsgeschichte. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (22.05.2009)

Einmischung erwünscht! 60 Jahre Grundgesetz

Rede von Thomas Krüger anlässlich der Eröffnung der Ausstellung "Einmischung erwünscht! 60 Jahre Grundgesetz" in Kooperation mit dem Deutschen Historischen Museum Berlin am 22. Mai 2009 in Bonn. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (11.05.2009)

Die Macht der Bilder

Unser kulturelles Gedächtnis wird immer mehr mit Bildern füllt, von denen zumindest ein Teil zu Ikonen ganzer Generationen werden. Die Befähigung zu Bildinterpretation und Medienkompetenz ist daher zu einer wesentlichen Aufgabe der politischen und der historischen Bildung geworden. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (24.04.2009)

Was macht Stadtmuseen attraktiv für die kulturelle und politische Bildung?

Die Initiative schule@museum soll der deutschen Museums- und Schullandschaft Impulse geben, damit gemeinsam Projekte durchgeführt werden können. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (20.04.2009)

Mit Vielfalt umgehen lernen – Interkulturelle Bildung als Herausforderung für Unterricht und Schulalltag

Interkulturelle Bildung enthält Antworten auf das, was zunehmende Komplexität, Verunsicherung und Mobilität den Menschen abverlangt. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (12.03.2009)

Grußwort von Thomas Krüger beim 11. Bundeskongress zur politischen Bildung "Entgrenzungen" in Halle

Der Mauerfall markiert das Ende des Kalten Krieges und der Teilung Europas. Er steht als Symbol für eine Zeitenwende, deren Charakter wir mit dem Titel unseres Kongresses, dem Begriff "Entgrenzungen" zu fassen versuchen. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (27.01.2009)

Grußwort von Thomas Krüger bei der Konferenz "Täterforschung im Globalen Kontext"

Die Auseinandersetzung mit den Tätern ist unabdingbar, um eine umfassende Analyse des Holocaust zu gewährleisten. Nur der gleichzeitige Blick auf Opfer und Täter macht es möglich, sich der Frage nach dem "Warum" anzunähern und die Lehren aus der Geschichte den nachfolgenden Generationen zu vermitteln. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (26.01.2009)

Eröffnungsrede von Thomas Krüger zu den Bensberger Gesprächen 2009

Der Nahe und Mittlere Osten mit seinen Reichtümern, vielfältigen Ethnien, Kulturen, Sprachen und Religionen eingehender zu betrachten als "nur" unter dem Aspekt der Krise, des schwelenden Konfliktes, seiner Akteure und Auswirkungen, das war die Grundidee bei der Planung dieser Veranstaltung. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (23.01.2009)

Grußwort von Thomas Krüger beim Jungen Zukunftsforum "Vision, Values, Action" in Bad Honnef

Nachhaltigkeit ist ein wichtiges politisches Thema, vor allem für die junge Generation, die ihre eigene Zukunft mitbestimmen soll. Dafür braucht man aber Wissen, Kenntnisse, Fähigkeiten – also, man braucht Bildung. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (21.01.2009)

Begrüßungsrede von Thomas Krüger beim 17. Forum Lokaljournalismus

Der Qualitätsjournalismus wird sich neu definieren müssen. Zu den journalistischen Grundwerten, die den Menschen Orientierung und Hilfestellung geben und entscheidend sind für die Meinungsbildung in der Demokratie, müssen auch neue Werte kommen, die das Publikum am Internet schätzt, wie Interaktivität und Transparenz. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (19.11.2008)

Rede von Thomas Krüger zur Pressekonferenz "Datenreport 2008: Der Sozialbericht für Deutschland"

Seit bald 25 Jahren liefert die Bundeszentrale für politische Bildung mit dem Datenreport wichtige Informationen zur politischen und gesellschaftlichen Wirklichkeit in Deutschland. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (17.10.2008)

Rede von Thomas Krüger auf dem Fachkongress Soziale Ungleichheit – Medienpädagogik – Partizipation im Gustav-Stresemann-Institut in Bonn

Medien sind integraler Bestandteil des Alltagslebens von Jugendlichen. Insbesondere elektronische Medien sind zunehmend Orte oder Gelegenheiten informellen Lernens und somit auch für die politische Bildung ein wichtiger Ansatzpunkt. Weiter...

Beitrag von Thomas Krüger in Neues Deutschland (02.10.2008)

Vom Pathos nicht viel geblieben

Kaum ein zeitgeschichtlicher Topos ist so gut aufgearbeitet wie die DDR. Aber noch immer existieren verschiedene Typen der DDR-Verklärung, Ewiggestrige versuchen der Öffentlichkeit und sich selbst ein X für ein U vorzumachen. Eine Analyse von Thomas Krüger. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (29.09.2008)

Einführende Worte von Thomas Krüger am 29.09.2008 im Amerika Haus Berlin anlässlich der Eröffnung der Diskussionsreihe "Wie wählt Amerika?"

Amerika ist mehr als Coca Cola und Cowboys und mehr als Microsoft und Apple. Diese Diskussionsreihe anlässlich der Präsidentschaftswahlen in den USA ist angetreten die bequemen Klischees, die über die USA so gerne verbreitet werden, in Frage zu stellen. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (11.09.2008)

Zivilgesellschaft und interkultureller Dialog

Der Erwerb interkultureller Kompetenzen ist gegenwärtig die zentrale Aufgabe in allen Bereichen unserer Gesellschaft. Dabei spielt die Zivilgesellschaft – zu der die Medienarbeit der Offenen Kanäle gehört – eine herausragende Rolle. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (31.07.2008)

Eröffnungsrede von Thomas Krüger zum Kongress EUDEC am 31. Juli 2008 in Leipzig

Die Basis unseres Bildungssystems wird und soll die öffentliche Schule sein und bleiben. Gesellschaftliche Anstrengungen zur Reform der Bildung müssen deshalb auch die öffentliche Schule im Fokus behalten. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (14.06.2008)

Grußwort von Thomas Krüger anlässlich der Preisverleihung von Land der Ideen

Die Standortinitiative "Land der Ideen" hat sich zum Ziel gesetzt, die Zukunftsfähigkeit, Leistungs- und Innovationskraft unseres Landes zu präsentieren. Deshalb ist es eine große Ehre, dass die bpb nun schon zum Dritten Mal diesen Preis bekommen hat. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (02.06.2008)

Rede von Thomas Krüger im Rahmen des 13. Deutschen Präventionstages am 2. Juni 2008

Politische Bildung, wie wir sie heute verstehen, findet nicht mehr ausschließlich in Seminarräumen statt. In seiner Rede versucht Thomas Krüger einen Eindruck davon zu vermitteln, wo überall politische Bildung eine wirksame Präventionsmaßnahme sein kann. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (15.05.2008)

Rede von Thomas Krüger zur Eröffnung der Internationalen Konferenz Massentötungen durch Giftgas in nationalsozialistischen Konzentrations-
und Vernichtungslagern

Rede von Thomas Krüger zur Eröffnung der Internationale Konferenz "Massentötungen durch Giftgas in nationalsozialistischen Konzentrations- und Vernichtungslagern. Historische Bedeutung, technische Entwicklung, revisionistische Leugnung", vom 15. Bis 18. Mai 2008 in Berlin (15.05.) und Oranienburg (16.-18.05.) . Weiter...

Rede von Thomas Krüger (04.05.2008)

Rede von Thomas Krüger zum Empfang der Bundeszentrale für politische Bildung anlässlich "60 Jahre Israel" am 4. Mai 2008 in Tel Aviv

Seit 45 Jahren führt die bpb Multiplikatoren der politischen Bildung aus ganz Deutschland nach Israel, um ihnen in 10 bis 12 Tagen die Vielfältigkeit und Lebendigkeit dieses faszinierenden Landes nahe zu bringen. Thomas Krüger zum 60. Jahrestag der Staatsgründung Israels. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (05.03.2008)

Rede von Thomas Krüger anlässlich der Tagung Clash of Realities an der Fachhochschule Köln

Etwa ein Drittel der deutschen Bevölkerung spielt regelmäßig Computerspiele, bei den jüngeren Altersgruppen sind es bis zu zwei Drittel. Was sind die gesellschaftlichen und medienpädagogischen Realitäten von Computerspielen? Weiter...

Rede von Thomas Krüger (28.01.2008)

Eröffnungsrede anlässlich der Bensberger Gespräche 2008 "Zentralasien"

Was ist das für eine Region, Zentralasien? Die Unbekannten, mit denen wir jonglieren, wenn wir über diese Region sprechen, sind zahlreich. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (26.11.2007)

Grußwort anlässlich des 50. Jubiläums der Landeszentrale für politische Bildung Saarland

Ein Jubiläum fordert geradezu dazu heraus, sich die Frage zu stellen: Wo kommen wir her, wo gehen wir hin? Weiter...

Rede von Thomas Krüger (21.06.2007)

Was damals Recht war...

Geleitwort von Thomas Krüger anlässlich der Eröffnung der Wanderausstellung "Was damals Recht war... Soldaten und Zivilisten vor Gerichten der Wehrmacht" am 21.06.2007 in Berlin. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (07.06.2007)

Grußwort anlässlich des Humboldt-Forums in der Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften in Berlin

Grußwort von Thomas Krüger anlässlich des Humboldt-Forums am 07.06.2007 in der Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften in Berlin. Weiter...

Beitrag von Thomas Krüger im Jahrbuch Kulturpolitik 2007

Wer hat eigentlich Interesse an einer europäischen Öffentlichkeit?

Europa und seinen Institutionen fehlt es häufig an der ausreichenden Legitimität, um sich interessenübergreifend durchzusetzen. Ein Grund für das immer wieder beklagte Demokratiedefizit, so Thomas Krüger. Weiter...

Beitrag von Thomas Krüger beim Kongress "Creative Europe" (31.05.07)"

Politische Dimensionen von Kultur: Der Beitrag der Politik zur Förderung kultureller Metropolen

Die creative industries leisten einen großen Beitrag zur Förderung kultureller Metropolen. Wie können sie sich weiterentwickeln und seitens der Politik gefördert werden? fragte Thomas Krüger auf dem Kongress "Creative Europe". Weiter...

Rede von Thomas Krüger (27.04.2007)

Migration und kulturelle Identitäten

Statement Thomas Krügers auf dem Symposion "Migration und kulturelle Identitäten: Spanien und Deutschland im aktuellen europäischen Kontext", veranstaltet vom Goethe-Institut Madrid und Instituto Cervantes Berlin am 27.04.07 in Madrid. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (17.04.2007)

Galaabend "Deutschlands beste Wirtschaftsredaktionen & beste Pressesprecher"

Laudatio von Thomas Krüger für die Wirtschaftsredaktion von "Spiegel Online" beim Galaabend "Deutschlands beste Wirtschaftsredaktionen & beste Pressesprecher" am 17.04.2007 in Frankfurt am Main. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (13.04.2007)

Zur Lage der politischen Bildung

Grundsatzvortrag von Thomas Krüger anlässlich der Veranstaltung "Runder Tisch. Politische Bildung - heute und morgen. Positionsbestimmung und europäische Perspektiven" am 13.04.07 in Bad Urach. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (21.03.2007)

"Die Integration von Migranten ― auch eine Aufgabe der politischen Bildung"

Politische Bildung für Migranten ist ein wichtiger Baustein für eine gelungene Integration. Auf dem Symposium "Politische Bildung für Migranten" sollen Konzepte und Maßnahmen der politischen Bildung erarbeitet werden. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (22.01.2007)

Bensberger Gespräche "Gewinner der Globalisierung – Verlierer der Globalisierung. Wo steht Europa?"

Wer sind die Gewinner, wer die Verlierer? Die Frage nach den Auswirkungen der Globalisierung auf den asiatischen und afrikanischen Raum wurde bei den Bensberger Gesprächen 2006 thematisiert. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (17.01.2007)

Impuls-Referat von Thomas Krüger im Rahmen der Tagung "Wer dreht am Rad der Politik?" in Berlin

Anhand einzelner Thesen formuliert Thomas Krüger, dass die Demokratie nicht als Verliererin einer Entwicklung erscheinen darf, in der durch Beratung und Lobbying immer stärker auf die Politik eingewirkt wird. Weiter...

Interview mit Thomas Krüger (Dezember 2006)

DDR, Wiedervereinigung und Reformpolitik

Thomas Krüger spricht im Interview über den Sozialstaat in der DDR, Reformen und die gesellschaftlichen Veränderungen nach der Vereinigung. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (11.12.2006)

Eröffnungsrede zur Konferenz "Der Holocaust im transnationalen Gedächtnis"

Immer wieder werden – allen Erkenntnissen zum Trotz – Zweifel an den Ergebnissen der Holocaustforschung formuliert, deren extremste Formen in der Leugnung des Holocaust gipfeln. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (05.12.2006)

Laudatio von Thomas Krüger anlässlich der Verleihung des Preises "Gegen Vergessen – Für Demokratie" an
Die Prinzen

Der Preis ging 2006 an die Prinzen "für ihre Verdienste um die Förderung zivilgesellschaftlicher Aktivitäten zur Bekämpfung von Rechtsextremismus, Rassismus und Antisemitismus". Weiter...

Rede von Thomas Krüger (15.11.2006)

Eröffnungsrede zur Tagungsreihe "Sozialpolitische Reformen"

Welche Rolle nehmen die Medien bei der Vermittlung von sozialpolitischen Reformen ein, welche Rolle könnten sie spielen? Wie gestaltet sich das "symbiotische Verhältnis" zwischen Medienschaffenden und Politik, in welchen Struktruren sind Medienschaffende heute tätig? Weiter...

Rede von Thomas Krüger (14.09.2006)

Eröffnungsrede von Thomas Krüger auf der Tagung "Watching Europe"

Wie kommt es, dass gute Filme in den verschiedenen europäischen Ländern völlig unterschiedlich distribuiert und rezipiert werden? Liegt es an den kulturellen Codes, an den diversen Sprachen, an den tradierten Missverständnissen? Weiter...

Rede von Thomas Krüger (23.08.2006)

Aufarbeitung von Diktaturen in Argentinien und in Deutschland

Die Politische Bildung gehört zum Selbstverständnis der Bundesrepublik Deutschland. Nach dem Zweiten Weltkrieg haben sich die Zentralen der Politischen Bildung in Bund und Ländern gebildet. Weiter...

Interview mit Thomas Krüger (13.04.06)

Neues Selbstbewusstsein der MfS-Kader?

Thomas Krüger spricht im Interview mit Karlen Vesper im "Neuen Deutschland" vom 13. April 2006 über moralischen Rigorismus und Rechthaberei. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (17.03.06)

"Wirtschaftswunder, Wohlfahrtsstaat und Wiederbewaffnung – Geschichten aus der Geschichte der 50er Jahre"

Geschichte bewegt und ist ein echter Quotenbringer, wie das Fernsehen beweist. Wie spannend Geschichte auch für die Tageszeitung ist, zeigt dieser Workshop. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (02.03.2006)

Zwischen Inszenierung und Information: Medien, Demokratie, Bildung

Den Medien kommen in unserer Gesellschaft wichtige Aufgaben und Verantwortungen zu: Sie fordern und formen unsere Demokratie ständig neu. Sie berichten, deuten, inszenieren, instrumentalisieren und prägen unser Weltbild. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (25.01.2006)

Tagung "Europa in der Krise?"

Steckt Europa sicherheitspolitisch in der Krise? Allein der bevorstehende Einsatz in Kongo verdeutlicht, dass deutsche und europäische Interessen nicht unbedingt deckungsgleich sein müssen, aber dennoch eine gesamteuropäische Lösung gefunden werden muss. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (17.01.2006)

Eröffnung der Ausstellung "Gleichzeitig in Afrika..."

"Gleichzeitig in Afrika ..." stellt elf Kunstprojekte und vier Kunstzeitschriften aus Afrika in einer dokumentarischen Gesamtschau, in Einzelausstellungen und -präsentationen, Künstlergesprächen und einem internationalen Symposium vor und ermöglicht die Begegnung mit afrikanischer Kunst. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (02.12.2005)

"EYCE 2005: National Experiences – European Challenges"

Während auf nationalen Ebenen immer wieder Diskussionen über die Notwendigkeit von Citizenship Education aufkeimen, wird in den letzten Jahren gerade auf der transnationalen Ebene auf die Relevanz von Bildung für Demokratie, aktive Bürgerschaft und Menschenrechte hingewiesen. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (02.12.2005)

"Creating a European Public Space for the Future of Europe"

It is "Plan B" of the European Commission to gain Europeans trust and to start improving communication and shaping better policies at all levels within the European Community. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (01.12.2005)

Kulturwirtschaft: Wirtschaftspolitik oder Kulturpolitik?

In Deutschland sind 1,35 Millionen Sozialversicherungspflichtige in der Kulturwirtschaft beschäftigt, vornehmlich in den Teilmärkten Literatur, Buch und Presse, gefolgt vom Kunstmarkt und der Film-, TV- und Videowirtschaft. Sie erwirtschaften einen jährlichen Umsatz von mehr als 200 Mrd Euro. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (November 2005)

Die Intervention von Kunst in der flexibilisierten Demokratie

In der entgrenzten und flexibilisierten demokratischen Gesellschaft des Turbokapitalismus ist, so sieht es auf den ersten Blick aus, das Kunstwerk und sein spiritus rector nicht mehr als eine bestenfalls überlesene Fußnote. Denn Kunst kann sich nicht eindeutig verstehen und verstehen lassen. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (29.11.2005)

"Die neuen Unternehmen – Qualifizierung in gesellschaftlicher Verantwortung"

"Gemeinsam für Deutschland – mit Mut und Menschlichkeit": Mit diesem Anspruch hat die neue Bundesregierung heute vor einer Woche ihr Amt angetreten. Und sie hat sich Ziele gesetzt, auch und gerade was die Bildungschancen junger Menschen angeht. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (10.11.2005)

Eröffnung des 6. Festivals "Politik im Freien Theater"

"Sehnsucht" lautet das diesjährige Motto der Theater-Triennale, die nach 17 Jahren und vielen Gastgeberstädten wie Dresden, Stuttgart oder Hamburg nun auch Berlin erreicht hat. "Politik im Freien Theater" versucht Antworten auf diese Fragen zu formulieren, auch wenn die meisten dieser Antworten vor allem auch neue Fragen, Denkanstöße oder Widersprüche provozieren. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (19.08.2005)

Welche Bedeutung hat politische Bildung heute?

Politische Bildung muss heute vor allem eines leisten: Angesichts einer weithin verbreiteten Vorstellung, man sei schon über alles im Bilde, muss sie Bildungsprozesse initiieren und unterstützen. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (04.08.2005)

Brauchen wir eine neue Schulkultur?

Die staatliche Bildung ist krisengeschüttelt. Viele Schulen und Experten für Schulentwicklung fordern eine "innere Schulreform": Schritte hin zu einer wachsenden Schulautonomie, Modelle eines demokratischen Schulalltags mit erweiterten Formen der Schüler- und Elternvertretung sowie alternative Lehr- und Lernstrukturen. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (10.03.2005)

Grußwort zur Veranstaltung "Weiße oder Blinde Flecken?

Die Gründung der Bundeszentrale für politische Bildung im Jahre 1952 erfolgte mit dem Auftrag "den demokratischen und europäischen Gedanken im deutschen Volke zu festigen und zu verbreiten". Die Deutschen sollten von der "Krankheit" Nationalsozialismus geheilt werden. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (04.03.2005)

Neuorientierung in schwierigen Zeiten

Veränderungen ereigneten sich stets auf dem Feld der politischen Bildungsarbeit, nicht zuletzt angesichts des massiven Drucks auf die staatlich geförderte politische Bildung der freien Träger. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (26.01.2005)

Eröffnungsrede anlässlich der Veranstaltung "Freiheit und Sicherheit – Transformation als gesellschaftliche Herausforderung"

Transformation ist nicht nur in Hinsicht auf die Bundeswehr eine gesellschaftliche Herausforderung – unsere Gesellschaft insgesamt ist gefordert, und damit insbesondere auch die politische Bildung. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (29.11.2004)

Black Media Congress

Noch immer hängt der Nachrichtenwert einer Meldung aus Afrika maßgeblich von ihrem Katastrophengehalt ab. Für die Bundeszentrale für politische Bildung stellt der Black Media Congress daher eine Möglichkeit dar, die Vielschichtigkeit des Kontinents zu zeigen und die Integration schwarzer Menschen in Deutschland zu fördern. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (04.11.2004)

Abenteuer Bildung

Stillstand und Zurückhaltung bei Innovationen in der politischen Bildung sind grundsätzlich nicht angebracht in den heutigen Zeiten, die geprägt sind von einem erheblichen Veränderungsdruck in Wirtschaft und Arbeitswelt, in fast allen Bereichen des Zusammenlebens und natürlich auch in der politischen Bildung – und dies in Zeiten mit dramatischen Haushaltsproblemen der öffentlichen Hände. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (23.09.2004)

NECE – Networking European Citizenship Education

Europa wird größer und die Herausforderungen an eine transnationale politische Bildungsarbeit nehmen zu. In seiner Eröffnungsrede skizzierte bpb-Präsident Thomas Krüger die Rahmenbedingungen für die Zukunft der politischen Bildung. Originaltext der Rede in englischer Sprache. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (14.07.2004)

Va bene – Europa verstehen: Italien

Mit "Va bene – Europa verstehen: Italien" startet die bpb ein neues Europa-orientiertes bildungspolitisches Veranstaltungsformat. Im Mittelpunkt von drei Tagen politischem Diskurs, Theater, Film, Literatur und Performance stehen Politik, Kultur und Lebensart des zeitgenössischen Italien. Weiter...

Grußwort von Thomas Krüger (14.07.2004)

JugendMedienEvent 2004

Zum siebten Mal organisiert die Junge Presse Nordrhein-Westfalen den JugendMedienEvent. Er bietet jungen medieninteressierten Menschen die Möglichkeit, das nötige Handwerkszeug für die Pressearbeit zu erlernen, vom journalistischen Basiswissen über Rhetorik bis zur richtigen Präsentation. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (19.06.2004)

Sieben gute Gründe für Offene Kanäle

Seit 1984 sind mehr als 350.000 Sendungen in Offenen Kanälen gesendet worden. In seiner Rede anlässlich des 11. Jahrestreffens Offener Kanäle in Berlin erläutert bpb-Präsident Thomas Krüger, weshalb diese Fernsehform erhalten bleiben muss. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (10.06.2004)

Wizards of OS3

Digitale Netzwerke sind der Nährboden, auf dem Gemeinschaftsgüter entstehen wie zum Beispiel die Freie Software. In seiner Rede anlässlich der Konferenz "Wizards of OS3" erläutert bpb-Präsident Thomas Krüger, in welchem Maße solche Entwicklungen genutzt werden können. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (10.06.2004)

The Limits of Religious Freedom

Die Konflikte zwischen religiösen Gruppen nehmen zu, weil fundamentalistische Bewegungen in westlichen und Entwicklungsländern immer präsenter werden. Thomas Krüger, bpb-Präsident, beleuchtet in seiner Rede das Verhältnis zwischen Politik und Religion als Lösungsansatz in dieser Auseinandersetzung. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (25.5.2004 )

Quo vadis Wehrpflicht?

Die Bundeswehr steht vor schwierigen Umstrukturierungsprozessen. In seinem Vortrag anlässlich der Nationalen Wehrpflichtagung am 25.Mai 2004 in Berlin zieht bpb-Präsident Thomas Krüger eine Bilanz der Debatte um die Zukunft der allgemeinen Wehrpflicht. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (25.05.2004)

Verbieten oder Empfehlen - Ist der Jugendschutz noch zeitgemäß?

"Der Jugendmedienschutz ist in der permanenten Gefahr sich lächerlich zu machen, wenn er sich nicht politisch und gesellschaftlich legitimiert" - meint bpb-Präsident Thomas Krüger in seinem Vortrag zur Jubiläumsveranstaltung 10 Jahre Freiwillige Selbstkontrolle Fernsehen. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (05.05.2004)

Politische Bildung im Staatlichen Auftrag

In welchem Maße haben sich die Institutionen politischer Bildung dem gesamtgesellschaftlichen Reformdruck gestellt? Thomas Krüger, bpb-Präsident, beantwortete diese Frage anlässlich des 50-jährigen Bestehens der Landeszentrale für politische Bildung in Hessen. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (27.02.2004)

European Foundations Meeting: European Laboratory

Worin liegen die Stärken eines "European Laboratory"? Es kann beispielsweise regionale kulturelle Strömungen erfassen oder globale Trends verwerten, meint bpb-Präsident Thomas Krüger. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (20.02.2004)

"Demokratie leben"

Es reicht nicht über die Politikverdrossenheit von jungen Menschen zu klagen. Neue Engagement- und Partizipationsmöglichkeiten müssen geschaffen werden, fordert bpb-Präsident Thomas Krüger in seinem Vortrag anlässlich der Veranstaltung "Chance für Jugendliche - auf Dich kommt es an". Weiter...

Rede von Thomas Krüger (03.02.2004)

Auftaktveranstaltung Fokus Afrika: Africome 2004-2006

Der Afrikaschwerpunkt der bpb soll dazu beitragen, das gegenwärtig vorherrschende Bild vom "einheitlichen, perspektivlosen Afrika" zu widerlegen. Das sagte Thomas Krüger in seiner Rede anlässlich des Auftakts zum dreijährigen Afrikaschwerpunkt der bpb. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (12.12.2003)

Flucht und Vertreibungen in Europa

Ein heftiger öffentlicher Diskurs ist um das Thema Flucht und Vertreibungen entbrannt. Den Fokus auf die Menschen und ihre Erfahrungen zu richten, könne diese Diskussion mitten in die Gesellschaft führen, meint bpb-Präsident Thomas Krüger in seiner Rede. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (5.12.2003)

Rede anlässlich der Festveranstaltung "40 Jahre Israel-Studienreisen"

Seit 40 Jahren veranstaltet die Bundeszentrale für politische Bildung ihre Israel-Studienreisen. In seiner Rede bezeichnete bpb-Präsident Thomas Krüger dieses Projekt als einen der wichtigen Ausgangspunkte der zukünftigen Bildungsarbeit. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (01.12.2003)

Strukturwandel der Öffentlichkeit 2.0

In den vergangenen Jahren hat das Verhältnis der Medien zur Politik einen besonderen Platz eingenommen. In seiner Rede wirft bpb-Präsident Thomas Krüger die Frage auf, inwieweit man diese Beziehung verändern kann. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (24.11.2003)

Trau keinem über 30

Jugendliche interessieren sich heute nicht mehr für Politik, wie das früher noch der Fall gewesen ist. In seiner Rede verdeutlicht bpb-Präsident Thomas Krüger, mit welchen Methoden diese Zielgruppe wieder zurückgewonnen werden kann. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (6.11.2003)

Internationale DDR-Forschertagung

Die Aufarbeitung der deutschen Teilungsgeschichte ist auch 14 Jahre nach dem Fall der Mauer eine wichtige Aufgabe. In seiner Rede veranschaulicht bpb-Präsident Thomas Krüger, dass sie für die politische Bildung eine besondere Herausforderung darstellt. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (16.10.2003)

Überwindung der deutschen Teilung

TV-Sendungen wie die "DDR-Show" beweisen: In den Medien wird teilweise ein trivialisiertes Bild des Arbeiter- und Bauernstaates gezeichnet. Bpb-Präsident Thomas Krüger mahnt in seiner Rede an, dass es eine der wichtigsten Aufgaben der politischen Bildung sei, die Menschen über die DDR-Vergangenheit aufzuklären. Weiter...

Interview mit Thomas Krüger

"Jugendliche sind die Experten"

Politische Bildung spielt eine besondere Rolle. Im Interview mit politikorange.de erläutert bpb-Präsident Thomas Krüger, weshalb sie vor allem bürgerschaftliches Engagement fördern soll. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (26.09.2003)

Die Rolle der (politischen) Bildung

Nach dem Zusammenbruch des Kommunismus steht Russland vor neuen Herausforderungen. In seiner Rede vor dem Deutsch-Russischen Forum erläutert bpb-Präsident Thomas Krüger, welche Bedeutung in diesem Zusammenhang von den ökonomischen Faktoren ausgeht. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (15. Juli 2003)

Nicht Zumutung, sondern Zutrauen

"Die Zukunft des Politischen zwischen Parteien, Bewegungen und Medien" hieß das Thema der Friedrich-Ebert-Stiftung Sommerakademie. Thomas Krüger, Präsident der bpb, spricht über neue Partizipationsmöglichkeiten in Politik. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (26. Juni 2003)

Eröffnung des Kongresses "inter.kultur.politik"

Der Kulturpolitik wird in unserer heutigen multiethnischen Gesellschaft eine hohe Bedeutung beigemessen. In seiner Eröffnungsrede zum Kongress "inter.kultur.politik" betont bpb-Präsident Thomas Krüger die Chancen und Ziele, die in einer solchen Politik liegen. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (26. Juni 2003)

Demokratie als Marke?

In seiner Rede zum Kongress "Demokratie als Marke?" geht Thomas Krüger auf den Wandel der Politikvermittlung ein. Der Präsident der bpb vertritt dabei die These, dass politische Kommunikation nicht nach dem Modell der Markenkommunikation begriffen werden kann. Denn, sagt Krüger, die Bürgerinnen und Bürger einer Demokratie seien eben keine Konsumenten. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (23. Juni 2003)

Lesung von Imre Kertesz

Im Jahre 2002 wurde dem ungarischen Schriftsteller Imre Kertesz der Nobelpreis für Literatur verliehen. In seiner Rede verknüpft bpb-Präsident Thomas Krüger das Werk von Kertesz mit der Idee Europas. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (24. Juni 2003)

Überwindung der deutschen Teilung – noch eine Aufgabe der politischen Bildung?

Untersuchungen belegen, dass die deutsche Teilungsgeschichte im Schulunterricht keinen angemessenen Platz einnimmt. In seiner Rede anlässlich der Tagung "Asymmetrisch verflochtene Parallelgeschichte?" unterstreicht bpb-Präsident Thomas Krüger, dass die politische Bildung dazu beitragen kann, dieses Defizit zu beheben. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (03. Juni 2003)

Rede für das Fachforum "Integre Verwaltung – Vorbeugen, Wahrnehmen, Regieren"

Eine integre Verwaltung ist ein wichtiges Ziel. Denn sie schafft Vertrauen gegenüber Bürgerinnen und Bürgern und auch gegenüber der Wirtschaft. Vertrauen ist sowohl für die Demokratie wie auch für die Ökonomie ein hohes Gut. Eine integre Verwaltung trägt auch dazu bei, dass Steuermittel effizient verwendet werden. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (09. Mai 2003)

Verfolgung und Widerstand als Themen der politischen Bildungsarbeit

Verfolgung und Widerstand bleiben auch künftig wichtige Themen der politischen Bildungsarbeit, denn eine Beschäftigung mit ihnen kann den Blick schärfen für antidemokratische Zumutungen der Gegenwart, sagt Thomas Krüger. In seiner Rede in Bautzen zum 17. Juni 1953 gedenkt der Präsident der bpb couragiertem Eintreten für Bürgerrechte und Demokratie während des Aufstands. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (27. April 2003)

"Vision Zeitung – Die Krise als Chance"

Der deutsche Zeitungsmarkt erlebt die größte Krise seit dem Ende des Zweiten Weltkrieges. In seiner Rede zeigt bpb-Präsident Thomas Krüger die Notwendigkeit auf, dass an der Qualität einer Zeitung zum Wohle der Demokratie nicht gespart werden dürfe. Weiter...

Interview mit Thomas Krüger

Zur Studie "Nahost-Berichterstattung in den Hauptnachrichten des deutschen Fernsehens"

In der bpb-Studie wurde untersucht, ob die deutschen elektronischen Medien tendenziös über den Nahostkonflikt berichten würden. Thomas Krüger, Präsident der Bundeszentrale für politische Bildung, bewertet im Interview die Ergebnisse der Untersuchung. Weiter...

Interview mit Thomas Krüger

Zum Kongress Kino macht Schule

Beim Kongress "Kino macht Schule" diskutierten Vertreter der Filmbranche, Politik, Schule und Wissenschaft über den status quo und die Perspektiven zur Vermittlung von Filmkompetenz in deutschen Schulen. Thomas Krüger spricht in einem Interview über die Bemühungen, "Bilder lesen zu lernen". Weiter...

Rede von Thomas Krüger (31. März 2003)

Preisverleihung des Wettbewerbes "Branding Democracy" in Berlin

Gesellschaftliches Engagement ist wichtig für junge Menschen. In seiner Rede betonte bpb-Präsident Thomas Krüger, dass die hohe Beteiligung am Wettbewerb "Branding Democracy" ein deutlicher Beleg dafür sei. Weiter...

Grußwort von Thomas Krüger (18. März 2003)

Künstlerische Interventionen im Stadtraum

Hier finden Sie das Grußwort von Thomas Krüger, Präsident der Bundeszentrale für politische Bildung. Anlass war die Veranstaltung: "Künstlerische Interventionen im Stadtraum" Weiter...

Eröffnungsansprache von Thomas Krüger (13. März 2003)

Politische Bildung in einem multireligiösen Europa

Mit welchen Problemen sieht sich politische Bildung zum Thema Muslime und Einwanderung europaweit konfrontiert? Wo sind die Eckpunkte für einen angemessenen Umgang mit dem Thema Islam in der politischen Bildung? Thomas Krüger erläuert anhand dieser Fragen, wie die bpb sich auf dieses Thema einstellt. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (28. Februar 2003)

Das Europa der Bürgerinnen und Bürger nach vorne bringen

Europa steht vor wichtigen Entscheidungen. Mit seiner Rede während des Kongresses "Europe United?" betonte bpb-Präsident Thomas Krüger, dass in europäischen Fragen das zivilgesellschaftliche Engagement an Bedeutung gewinnt. Weiter...

Grußwort von Thomas Krüger (22. Januar 2003)

Eröffnung des Forums Lokaljournalismus 2003

Mit dieser Rede eröffnete bpb-Präsident Thomas Krüger das 11. Forum Lokaljournalismus 2003 unter dem Motto "Schlechte Zeiten, gute Zeiten". Im Mittelpunkt des Forums standen Diskussionen über Konzepte und Modelle, die die Zeitungsbranche aus ihre gegenwärtigen Krise heben können. Weiter...

Grußwort von Thomas Krüger (3. Juli 2002)

Eröffnung des Kongresses "Kunst und Demokratie"

Kunst entsteht in gesellschaftlichen Bezugssystemen. Aber nicht unter kontrollierten Bedingungen, sondern als autonomer Impuls. Mit dieser kritische Bestandaufnahme über das Verhältnis von Demokratie und Kunst hieß bpb-Präsident Thomas Krüger das Auditorium des Kongresses willkommen. Weiter...

Thomas Krüger

Grußwort (Juli 2002)

Das neue Internetangebot der bpb

Thomas Krüger, Präsident der Bundeszentrale für politische Bildung, heißt Sie herzlich willkommen auf der neugestalteten Website der bpb. Das neue Angebot bietet Ihnen mehr Informationen und Service rund um das Thema politische Bildung. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (24. Juni 2002)

Auftaktveranstaltung zum Schülerwettbewerb 2002

Am 24.6.2002 ist der Schülerwettbewerb 2002 der bpb eröffnet worden. Zur Auftaktveranstaltung sprach bpb-Präsident Thomas Krüger im nordrhein-westfälischen Landtag und stellte die Themen des diesjährigen Wettbewerbs vor. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (1. Juni 2002)

10 Thesen zur Zukunft der politischen Bildung

Politische Bildung muss sich ihres Kontinuums vergewissern. In fünf Jahrzehnten politischer Bildung sind seriöse, überparteiliche und unabhängige Informationsmaterialien bereitgestellt worden, die die politische Meinungs- und Willensbildung aktiv unterstützt haben. Einrichtungen wie die bpb oder die Landeszentralen für politische Bildung genießen einen hohen Ruf, der in dem Bemühen um Neuerungen nicht leichtfertig aufs Spiel gesetzt werden darf. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (23. Januar 2002)

"Zeitungen übersetzen Politik in Alltag"

Mit dieser Rede eröffnete bpb-Präsident Thomas Krüger das "Forum Lokaljournalismus", das 23. bis 25. Januar 2002 in Essen stattfand. Zentrales Thema Forums war "Machthaber und Meinungsmacher – Wer bringt die Demokratie voran?". Weiter...

Rede von Thomas Krüger

Kulturelle Bildung

Der gesellschaftliche Wandel - das neue Verhältnis zwischen Individuum und Gesellschaft - hat Auswirkungen sowohl auf Praxis von Politik als auch auf Interesse an Politik. Thomas Krüger leitet daraus in seiner Rede über Kulturelle Bildung die Zielrichtung, die Inhalte und die Methoden für politische Bildung ab. Weiter...

Beitrag von Thomas Krüger in .nexum (Juni 2002)

Anstoß - Keine Angst vor jungen Menschen

Neue Wege zu beschreiten, um junge Menschen für Politik zu begeistern, ist eine der zentralen Forderungen. Aktivitäten wie beispielsweise der thematisierte Graffitti Contest entspringen einem Neuansatz der kulturellen politischen Bildung: das Politische in der sozialen Alltagswelt, in der Arbeit und in der Freizeit sichtbar zu machen. Weiter...

Beitrag in der Zeitschrift GdWZ (Nr. 2, April 2002)

Kein alter Hut: Die Bundeszentrale für politische Bildung wird 50

Eine Demokratie kann nur überleben, wenn sie von weiten Kreisen der Bevölkerung getragen und mitgestaltet wird. Mit diesem Auftrag wurde die bpb 1952 als "Bundeszentrale für Heimatdienst" gegründet. Der bpb-Präsident Thomas Krüger berichtet über die Anfänge bis zur Neuorientierung seit 1999 und über die aktuellen Schwerpunkte und neuen Herausforderungen. Weiter...

Gespräch mit dem BAP-Vorsitzenden Theo W. Länge

Es müsste zwischen Politik und politischer Bildung mal wieder richtig krachen...

Der bpb-Präsident Thomas Krüger im Gespräch mit Theo W. Länge, Vorsitzender des Bundesausschusses Politische Bildung (BAP). Sie sprachen über aktuelle und zukünftige Aufgaben der bpb, über das Zusammenspiel von Medien, Wahlen und Wahlkampf und über Potentiale und Ressourcen der politischen Bildung. Weiter...

Beitrag von Thomas Krüger im Jahrbuch Kulturpolitik 2001

Den Perspektivenreichtum Europas entdecken

Die Kulturhoheit der Länder hat sich als allgemeines Strukturprinzip der Kulturpolitik bewährt. Die Länderhoheit in Sachen Bildung und Kultur steht für eine große Erfolgsgeschichte. Zugleich besteht doch auch hier die Gefahr, ins andere Extrem zu verfallen, und vor lauter Betonung des Föderalismus Gemeinsames zu vergessen. Weiter...

Interview mit Thomas Krüger (23. November 2001)

Politische Bildung in Brandenburger Gefängnissen

Die bpb und das Potsdamer Justizminiserium haben eine Bildungsoffensive gegen rechstextreme Ideologien bei jugendlichen Strafgefangenen in Brandenburger Gefängnissen initiiert. Darüber sprach Jens Blankennagel von der Berliner Zeitung mit Thomas Krüger, dem Präsidenten der bpb. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (19. Oktober 2001)

Politische Bildung für Deutschland und Europa

Anlässlich des 50-jährigen Bestehens des Europa-Hauses Marienberg sprach Thomas Krüger über die Folgen des Terroranschlags vom 11. September 2001 auf Deutschland und Europa. In welchem ethischen, kulturellen und politischen Zusammenhang das Attentat mit seinen Folgen zu behandeln ist, stellt zentrale Herausforderungen und Aufgaben an die poltische Bildung. Weiter...

Rede von Thomas Krüger (20. Juli 2001)

Kultureller Widerstand heute

Die Veranstaltungsreihe 'Kultur als Waffe - Intellektuelle im Exil' eröffnete Thomas Krüger mit einer Rede über den Kampf von Intellektuellen und Künstlern für Demokratie und Menschenrechte. Der Beitrag dokumentiert kulturellen Widerstand zur Zeit des Naziregimes, während der DDR bis heute. Weiter...

Rede Thomas Krüger Kirchentag (15. Juni 2001)

Visionen im Disput

"I can´t get no education" - Visionen im Disput. Zu diesem Thema hielt Thomas Krüger am 15. Juni 2001 auf dem 29. Evangelischen Kirchentag in Frankfurt am Main einen Vortrag. Er war Teil der Reihe "I can´t get no education. Bildung für das 21. Jahrhundert" des Themenbereichs "In Freiheit bestehen". Weiter...

Rede von Thomas Krüger (März 2001)

Right-Wing Extremism in Germany

Was tun gegen Rechtsextremismus? Diese Frage beherrscht seit langem den gesellschaftspolitischen Diskurs in Deutschland. Zur Beantwortung dieser Frage geht Thomas Krüger auf die mittlerweile drei Debatten um Rechtsextremismus in den vergangenen zehn Jahren ein. Weiter...

 
bpb:magazin 2/2017bpb:magazin

bpb:magazin 2/2017

"Stadt, Land, Fluss" sind Kategorien, die zentrale politische Themen aufgreifen. Die Reise über Städte, Land und Flüsse in diesem zwölften bpb:magazin führt, wie gewohnt, durch das breit gefächerte Angebot der Bundeszentrale für politische Bildung. Weiter... 

Pressemitteilungen der bpb abonnieren

Hier können Sie sich für das Abonnement anmelden oder Ihre Daten ändern. Weiter... 

Pressekontakt

Tel +49 (0)228 99515-200
Fax +49 (0)228 99515-293
presse@bpb.de


Weiter... 

Teaserbild Wahl-O-Mat neutralPressebereich

Wahl-O-Mat

Sie benötigen ein Bild zur Illustration Ihres Presseartikels, wollen auf Ihrer Internetseite für den Wahl-O-Mat werben oder alle Pressemitteilungen zum Wahl-O-Mat nachlesen? Hier finden Sie Pressematerialien zum Wahl-O-Mat. Weiter... 

Die bpb in Social Media