bpb-Publikationen
EULTES_300x430.jpg

Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 45/2010)

Gesundheit

Die Gesundheitspolitik wird von steigenden Kosten bei stetig schrumpfenden Einnahmen der gesetzlichen Krankenkassen geprägt. Das auf dem Solidaritätsprinzip beruhende Modell sozialer Sicherung befindet sich in prekärer Lage.

   vergriffen

Inhalt

  • PDF-Icon PDF-Version (6.000 KB)

    Seit Jahrzehnten wird die Gesundheitspolitik von steigenden Kosten bei stetig schrumpfenden Einnahmen der gesetzlichen Krankenkassen geprägt. Als Hauptgründe für die prekäre Lage des auf dem Solidaritätsprinzip beruhenden Modells sozialer Sicherung gelten steigende Arbeitskosten und immer weniger Erwerbstätige und damit Beitragszahler, der demografische Wandel, der teure medizinisch-technologische Fortschritt und eine höhere Lebenserwartung. Die jüngste Gesetzesreform bewegt sich auf vorgezeichneten Pfaden. Beitragserhöhungen sowie eine Überprüfung des Leistungskatalogs der Kassen sollen den Kollaps eines teuren und wenig transparenten Systems vermeiden und Milliardenlöcher stopfen helfen.



    Seiten: 48, Erscheinungsdatum: 08.11.2010, Erscheinungsort: Bonn, Bestellnummer: 7045

  •  

    Shop durchsuchen