bpb-Publikationen
APuZ 9/2003 Bild

Aus Politik und Zeitgeschichte (B 9/2003)

Aktivierende Gesellschaftspolitik

Die sozialen Sicherungssysteme, der Arbeitsmarkt und die demokratischen Institutionen des politischen Systems verlieren zunehmend an Integrationskraft. Zugleich entlässt der Sozialstaat seine Bürgerinnen und Bürger mehr und mehr in die Eigenverantwortung.

   vergriffen

Inhalt

  • PDF-Icon PDF-Version (420 KB)

    Die sozialen Sicherungssysteme, der Arbeitsmarkt und die demokratischen Institutionen des politischen Systems verlieren zunehmend an Integrationskraft. Zugleich entlässt der Sozialstaat seine Bürgerinnen und Bürger mehr und mehr in die Eigenverantwortung. Dabei bleibt unberücksichtigt, dass diese nicht in ausreichendem Maße über die Kompetenzen verfügen, die steigenden Anforderungen des Alltags zu bewältigen.

    Die Autorinnen und Autoren dieser Ausgabe plädieren vor diesem Hintergrund für "aktivierende Gesellschaftspolitik": Die Menschen sollen durch Bildung besser dazu befähigt werden, nicht nur ihren eigenen Alltag selbst bestimmt zu gestalten, sondern sich konstruktiv in gesellschaftliche Veränderungsprozesse einzubringen.



    Seiten: 30, Erscheinungsdatum: 24.02.2003, Erscheinungsort: Bonn

  •  

    Shop durchsuchen