bpb-Publikationen
Polen

Informationen zur politischen Bildung (Heft 311)

Polen

Polen spielt eine gewichtige Rolle in der Gegenwart Europas. Insbesondere das Verhältnis zu Deutschland ist geprägt durch die gemeinsame Vergangenheit. Die Geschichte des Landes – von der Monarchie über die Diktatur bis hin zur Demokratie - sowie Wirtschaft, Gesellschaft und Kultur werden in diesem Heft dargestellt.

0,00 € zzgl. Versandkosten (ab 1 kg Versandgewicht)
Lieferzeit in Deutschland: ca. 1 bis 7 Werktage (Details)
Lieferzeit ins Ausland: ca. 5 bis 63 Werktage (Details)

    in den Warenkorb

Inhalt

1999 wurde Polen in die NATO aufgenommen, seit 2004 gehört es zur Europäischen Union, im Juli 2011 übernimmt es erstmals den Vorsitz im Rat der EU: Aus dem ehemaligen Ostblockstaat ist eine wirtschaftlich starke und politisch gestaltende Regionalmacht geworden. Auf dem Weg dorthin war Polen jahrhundertelang der Willkür der Nachbarmächte unterworfen: im 18. Jahrhundert zerteilt, 1939 vom nationalsozialistischen Deutschland zerrieben und im Kalten Krieg durch die Sowjetunion beherrscht - dies beeinflusst das Verhältnis zu den Nachbarn bis heute. In den 1980er Jahren kämpfte die Solidarność-Bewegung für Freiheit und Selbstbestimmung, Polen wurde zum Vorreiter für die demokratische Umgestaltung Osteuropas und zur unabhängigen Republik. Diese Geschichte, die Wirtschaft, die Gesellschaft und die Kultur des Landes will diese Ausgabe beleuchten.



Seiten: 67, Erscheinungsdatum: 01.06.2011, Erscheinungsort: Bonn, Bestellnummer: 4311

 
zum Fragebogen >

Ihre Meinung ist uns wichtig


Vielen Dank für Ihren Besuch von bpb.de!

Wir wollen unseren Internetauftritt verbessern - und zwar mit Ihrer Hilfe. Dazu laden wir Sie herzlich zu einer kurzen Befragung ein. Sie dauert etwa 10-12 Minuten. Die Befragung führt das unabhängige Marktforschungsinstitut SKOPOS für uns durch.

Bitte unterstützen Sie uns mit Ihrer Teilnahme. Ihre Meinung ist uns sehr wichtig!

Ihre Bundeszentrale für politische Bildung

Information zum Datenschutz und zur Datensicherheit


Als unabhängiges Marktforschungsinstitut führt SKOPOS Institut für Markt- und Kommunikationsforschung GmbH & Co. KG im Auftrag der Bundeszentrale für politische Bildung diese Befragung durch.

Zur Durchführung der Befragung erhebt SKOPOS Ihre IP-Adresse. Diese wird umgehend anonymisiert und getrennt von den Befragungsdaten verarbeitet, deshalb ist eine Identifizierung von Personen nicht möglich. Weitere personenbeziehbare oder personenbezogene Daten werden nicht erhoben.

Die Befragung entspricht den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz und den Richtlinien des Berufsverbandes Deutscher Markt- und Sozialforscher e.V. sowie der Europäischen Gesellschaft für Meinungs- und Marketingforschung. Es erfolgt keine Weitergabe an Dritte.

Weitere Informationen und Kontaktdaten finden Sie hier.