bpb-Publikationen
Kommunen im Wandel

Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 21-22/2006)

Kommunen im Wandel

Deutschland schrumpft und altert zugleich: 2050 leben nur noch 75 Millionen Menschen hier, so Prognosen des Statistischen Bundesamtes. Für die Kommunen bedeutet das gravierende soziale, politische und ökonomische Auswirkungen – nicht nur in Ostdeutschland.

   vergriffen

Inhalt

  • PDF-Icon PDF-Version: (2.842 KB)

    Deutschland schrumpft und altert zugleich: 2050 leben in Deutschland nur noch 75 Millionen Menschen – so Prognosen des Statistischen Bundesamtes. Für die Kommunen bedeutet das erhebliche soziale, politische und ökonomische Auswirkungen. Sie werden davon allerdings sehr unterschiedlich betroffen sein. Neben stark schrumpfenden Gemeinwesen wird es Stagnations- und Wachstumsräume geben. Viele Kommunen und Regionen sehen sich schon seit längerer Zeit mit demografischer Schrumpfung und deren Folgen konfrontiert. Und das Problem konzentriert sich keineswegs nur auf Ostdeutschland, wenngleich die Lage dort besonders dramatisch ist.

    Kommunen, die sich schon lange auf dem Schrumpfungspfad befinden, gehen indes andere Wege. Ihre Strategien könnten Modellcharakter für die Stadt- und Regionalplanung haben.



    Seiten: 40, Erscheinungsdatum: 22.05.2006, Erscheinungsort: Bonn

  •  

    Shop durchsuchen