bpb-Publikationen
Zivilcourage lernen: Analysen – Modelle – Arbeitshilfen

Themen und Materialien

Zivilcourage lernen: Analysen – Modelle – Arbeitshilfen

Gerd Meyer / Ulrich Dovermann / Siegfried Frech / Günther Gugel (Hrsg.)

Sozialer Mut ist in vielen Bereichen des alltäglichen Zusammenlebens nötig. Der vom Institut für Friedenspädagogik Tübingen e.V. herausgegebene Band will Forschungsergebnisse sowie praktische Handlungsansätze zur Förderung von Zivilcourage vorstellen.

4,50 € zzgl. Versandkosten (ab 1 kg Versandgewicht)
Lieferzeit in Deutschland: ca. 1 bis 7 Werktage (Details)
Lieferzeit ins Ausland: ca. 5 bis 63 Werktage (Details)

in den Warenkorb

Inhalt

Kann man Zivilcourage lernen und lehren, trainieren und steigern, und wenn ja, wie? Oder ist sozialer Mut nur sehr langfristig oder gar nicht zu "erwerben"? Wie ist wirksames pädagogisches und politisch-soziales Handeln zur Förderung von Zivilcourage möglich – nicht nur "von oben", sondern vor allem auch "von unten", aus der Mitte der Gesellschaft heraus, im Alltag der Bürger, individuell oder getragen von Bürgerinitiativen, Medien, privaten Organisationen und staatlichen Einrichtungen?

Ziel dieser Publikation ist es, wissenschaftliche Erkenntnisse und erprobte Modelle aus der gesellschaftlichen Praxis wie aus dem Bereich der politischen Bildung zum Thema Zivilcourage einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Angesichts der nunmehr vielfältigen Erfahrungen in der Förderung von Zivilcourage soll hier für die Zwecke politischer Bildung eine Zwischenbilanz der Forschung und praktischer Handlungsansätze vorgelegt werden.

Der gesamte Band "Zivilcourage lernen" im PDF-Format:



Seiten: 448, Erscheinungsdatum: 01.03.2004, Erscheinungsort: Bonn, Bestellnummer: 2412

 
Nachschlagen: LexikaNachschlagen

Lexika

Unsere Online-Lexika informieren Sie über Begriffe, Personen, Länder und Institutionen aus Politik, Wirtschaft und Kultur - von Abgeordneter bis Zweitstimme, von Afghanistan bis Zuzahlung. Weiter... 

Dossier

Deutsche Demokratie

In der deutschen Demokratie ist die Macht auf mehr als 80 Millionen Menschen verteilt: Alle Bürger sind für den Staat verantwortlich. Aber wie funktioniert das genau? Wer wählt den Kanzler, wer beschließt die Gesetze? Und wie wird man Verfassungsrichter? Weiter...