bpb-Publikationen
Cover_Am_Ende_Touristen

Filmheft

Am Ende kommen Touristen

Den Ersatzdienstleistenden Sven verschlägt es in die Jugendbegegnungsstätte Oswiecim/Auschwitz, wo er sich mit verschiedenen Formen des Gedenkens an die NS-Vergangenheit auseinandersetzen muss.

1,00 € zzgl. Versandkosten (ab 1 kg Versandgewicht)
Lieferzeit in Deutschland: ca. 1 bis 7 Werktage (Details)
Lieferzeit ins Ausland: ca. 5 bis 63 Werktage (Details)

   in den Warenkorb

Inhalt

  • PDF-Icon PDF-Version (1.410 KB)

    Den jungen deutschen Kriegsdienstverweigerer Sven verschlägt es in die polnische Stadt Oswiecim, besser bekannt unter ihrem deutschen Namen Auschwitz, wo er in der Internationalen Jugendbegegnungsstätte seinen "Ersatzdienst/Anderen Dienst im Ausland" ableisten soll. Sven betreut an diesem sensiblen Ort einen ehemaligen KZ-Häftling und muss sich mit verschiedenen Formen des Gedenkens und Erinnerns an die Verbrechen der Nationalsozialisten auseinandersetzen. Aber er lernt auch das Leben junger Leute im heutigen Oswiecim kennen und verliebt sich in eine Polin.

    Regisseur Robert Thalheim reflektiert in seinem dokumentarischen Spielfilm sowohl die Konfrontation Svens mit vorgegebenen Mustern des kollektiven Erinnerns als auch die Sehnsüchte und Wünsche junger Deutscher und Polen im neuen Europa.



    Autor: Philipp Bühler, Seiten: 26, Erscheinungsort: Bonn, Bestellnummer: 3152

  •