bpb-Publikationen
Muxmäuschenstill

Filmheft

Muxmäuschenstill

Der Weltverbesserer Mux ist stets auf der Suche nach dem Bösen: Er stellt Vergewaltiger und Mörder, aber auch Schwarzfahrer und Graffiti-Sprüher. Sein Prinzip ist die Selbstjustiz.

1,00 € zzgl. Versandkosten (ab 1 kg Versandgewicht)
Lieferzeit in Deutschland: ca. 1 bis 7 Werktage (Details)
Lieferzeit ins Ausland: ca. 5 bis 63 Werktage (Details)

   in den Warenkorb

Inhalt

  • PDF-Icon PDF-Version (1.997 KB)

    Der Weltverbesserer Mux ist stets auf der Suche nach dem Bösen. Er stellt Vergewaltiger und Mörder, aber auch Schwarzfahrer und Graffiti-Sprüher. Willkürlich bestraft der ehemalige Philosphiestudent Täterinnen und Täter und setzt sich dabei über die grundlegenden Prinzipien des Rechtsstaats hinweg.

    Mux engagiert den Langzeitarbeitslosen Gerd, der den heroischen Kampf gegen das Verbrechen mit der Videokamera dokumentieren soll. Aus der fixen Ideen eines selbst ernannten Ordnungshüters wird nach und nach eine populistische Bewegung. Marcus Mittermeier zeigt in seinem Debütfilm satirisch überzeichnet die Gefahren, die von einem gewaltbereiten Dogmatiker ausgehen können.



    Autor: Thomas Winkler, Seiten: 20, Erscheinungsdatum: 21.06.2004, Erscheinungsort: Bonn, Bestellnummer: 3188

  •