bpb-Publikationen
Coverbild BRICS

Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 50–51/2013)

BRICS

2001 kam die Abkürzung "BRIC“ für die aufstrebenden Länder Brasilien, Russland, Indien und China auf. Seit 2010 wird auch Südafrika dazugezählt. Da sie sich in den internationalen Institutionen nicht angemessen repräsentiert fühlen, bietet ihnen die BRICS-Gruppe ein wichtiges Forum, um gemeinsame Interessen zu artikulieren.

0,00 € zzgl. Versandkosten (ab 1 kg Versandgewicht)
Lieferzeit in Deutschland: ca. 1 bis 7 Werktage (Details)
Lieferzeit ins Ausland: ca. 5 bis 63 Werktage (Details)

     in den Warenkorb

Inhalt

Ende November 2001 führte der Chefökonom der Investmentbank Goldman Sachs, Jim O’Neill, das Kürzel "BRIC“ ein. Er fasste damit Brasilien, Russland, Indien und China zusammen, und damit diejenigen Länder, denen er einen besonders großen Zuwachs an weltökonomischem Gewicht voraussagte.

Tatsächlich machte sich die Ländergruppe, zu der seit Ende 2010 auch Südafrika gezählt wird, die Abkürzung zu eigen und entwickelte ein politisches Eigenleben. 2014 findet bereits der sechste gemeinsame Gipfel statt. Auch wenn sich das Wirtschaftswachstum in den BRICS-Staaten nach einer längeren Phase des Booms zuletzt abgeschwächt hat, ist zu erwarten, dass diese Länder weiter an wirtschaftlichem und politischem Gewicht gewinnen werden.



Herausgeber: bpb, Seiten: 48, Erscheinungsdatum: 02.12.2013, Erscheinungsort: Bonn, Bestellnummer: 7350

 

Shop durchsuchen