bpb-Publikationen
Wahlanalyse 2005

Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 51-52/2005)

Wahlanalyse 2005

Das Ergebnis der Bundestagswahl vom 18. September 2005 war ein Patt zwischen und SPD. Es ließ nur eine Option zu: die große Koalition von Union und SPD.

Mehr lesen

Alter und Altern

Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 49-50/2005)

Alter und Altern

Die deutsche Gesellschaft altert. Die Politik muss sich auf diese Entwicklung einstellen und beginnen, unser Bild vom Alter den neuen Realitäten anzupassen.

Mehr lesen

Nonproliferation

Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 48/2005)

Nonproliferation

Der Kampf gegen die Verbreitung von Nuklearwaffen stellt eine der größten Herausforderung für die internationale Staatenwelt dar. Der Atomwaffensperrvertrag aus dem Jahre 1970 verhindert bis heute die unbegrenzte Weiterverbreitung von Atomwaffen.

Mehr lesen

Großbritannien

Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 47/2005)

Großbritannien

Tony Blairs falsche Behauptung, der Irak verfüge über Massenvernichtungswaffen, und der Kriegseintritt haben seiner Glaubwürdigkeit geschadet, doch bei der Unterhauswahl konnte Labour erneut siegen.

Mehr lesen

Kriminalitätsprävention

Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 46/2005)

Kriminalitätsprävention

Politik und Medien tragen zu einem zumindest verzerrten Bild vom Ausmaß der Kriminalität in Deutschland bei. Auf die Furcht vor kriminellen Delikten wird verstärkt mit Kriminalitätsprävention reagiert.

Mehr lesen

Barcelona-Prozess

Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 45/2005)

Barcelona-Prozess

Im November 2005 jährt sich die Konferenz von Barcelona zum zehnten Mal. Der so genannte Barcelona-Prozess stellt den institutionellen Rahmen für die Mittelmeerpolitik der EU dar.

Mehr lesen

Film und Gesellschaft

Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 44/2005)

Film und Gesellschaft

Der Film ist das Leitmedium unserer Zeit. In der Welt der bewegten Bilder spiegeln sich die jeweiligen Rahmenbedingungen einer Gesellschaft wider.

Mehr lesen

Wirtschaftspolitik

Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 43/2005)

Wirtschaftspolitik

Deutschland steht vor radikalen gesellschaftlichen Veränderungen. Ein schleichender Umbau des Wirtschaftssystems hat langfristige Folgen für das soziale Gefüge. Bereiche der Wirtschaft, des Arbeitsmarktes, der Sozial- und Gesellschaftspolitik sowie des Föderalismus bedürfen der Reform.

Mehr lesen

Rechtsextremismus

Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 42/2005)

Rechtsextremismus

Neuere Erhebungen zeigen, dass angesichts der anhaltenden wirtschaftlichen Krise rechtsextreme Einstellungen verstärkt auch bei Gruppen mit höherem Bildungsabschluss auf Zustimmung stoßen.

Mehr lesen

Sozialisation von Kindern

Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 41/2005)

Sozialisation von Kindern

Kindheit ist kein politikfreier Raum und die Lebenswelt von Kindern keineswegs unpolitisch. Das Wissen über die politische Sozialisation von Kindern kann nicht hoch genug eingeschätzt werden.

Mehr lesen

15 Jahre deutsche Einheit

Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 40/2005)

15 Jahre deutsche Einheit

Der "Aufbau Ost" dauert länger als erhofft: Mentale Prägungen aus 40 Jahren der Zweistaatlichkeit leben fort. Doch es gibt allen Grund an die Zivilcourage der Ostdeutschen 1989/90 zu erinnern.

Mehr lesen

Transatlantische Politik

Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 38-39/2005)

Transatlantische Politik

Der Streit in den transatlantischen Beziehungen dauert an, obgleich alle Seiten bemüht sind, ihn beizulegen. Die Spaltung der EU in der Irakfrage hat das Dilemma dieses Staatenverbundes mehr als deutlich gemacht.

Mehr lesen

Ungleichheit - Ungerechtigkeit

Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 37/2005)

Ungleichheit - Ungerechtigkeit

Die in Deutschland wachsende soziale Kluft hat zu Reaktionen sowohl von Seiten der Politik als auch der Wissenschaft geführt. Im Mittelpunkt der Diskussion steht der neue Begriff der Teilhabegerechtigkeit.

Mehr lesen

Europa

Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 36/2005)

Europa

Mit der Ablehnung des EU-Verfassungsvertrages durch Frankreich und die Niederlande wurde dem europäischen Integrationsprozess ein schwerer Schlag versetzt. Vielleicht ist jetzt der Zeitpunkt gekommen, an dem die Eliten in Europa in einen intensiven Dialog mit ihren Bürgern über die Finalität Europas eintreten sollten.

Mehr lesen

Soziologie

Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 34-35/2005)

Soziologie

Die Soziologie befindet sich in einer schwierigen Situation. Wie kann das Interesse der Öffentlichkeit an ihren Ergebnissen wieder geweckt werden?

Mehr lesen

Bundestagswahl

Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 32-33/2005)

Bundestagswahl 2005

Zur Bundestagswahl 2005 zieht das Heft Bilanz der Außen- und Wirtschaftspolitik der rotgrünen Koalition von 1998 bis 2005 und wagt eine Ausblick auf das zukünftige Parteiensystem.

Mehr lesen

Sicherheit im Internet

Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 30-31/2005)

Sicherheit im Internet

Die Ausbreitung des Internets hat ungeahnte individuelle Freiheiten eröffnet. Zugleich haben sich die Sicherheitsprobleme verschärft. Das Spannungsfeld von Copyright und seinen Schranken muss neu vermessen werden.

Mehr lesen

Zerfallende Staaten

Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 28-29/2005)

Zerfallende Staaten

Zerfallende Staaten bedrohen die Sicherheitsarchitektur in den internationalen Beziehungen. Der Slogan "Sicherheit zuerst" erscheint folglich oft als Allheilmittel.

Mehr lesen

Entwicklung durch Migration

Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 27/2005)

Entwicklung durch Migration

Kluge Migrationspolitik kann wirkungsvoller sein als traditionelle Entwicklungspolitik. Auf dieser Erkenntnis basiert die Forderung nach einer Verknüpfung beider Politikfelder.

Mehr lesen

Einstein

Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 25-26/2005)

Einstein

Albert Einsteins Relativitätstheorie hat das Bild vom Universum revolutioniert. Er befreite die Physik vom Positivismus, kämpfte gegen Nationalismen - und war der erste Popstar unserer Zeit.

Mehr lesen

Familienpolitik

Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 23-24/2005)

Familienpolitik

Das Thema Familie muss vom Rand ins Zentrum der gesellschaftspolitischen Diskussion gerückt werden: aus ökonomischen Gründen und weil Kinder für die Gesellschaft und die Menschen wichtig sind.

Mehr lesen

60 Jahre Vereinte Nationen

Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 22/2005)

60 Jahre Vereinte Nationen

Die Reform der Vereinten Nationen muss mit Augenmaß betrieben werden. Das Prinzip der Gleichheit aller Staaten muss wiederhergestellt und der Achtung des Völkerrechts Geltung verschafft werden.

Mehr lesen

50 Jahre Bundeswehr

Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 21/2005)

50 Jahre Bundeswehr

Die Bundeswehr genießt ein hohes Ansehen in der Bevölkerung. Nach dem Ende des Kalten Krieges steht sie vor enormen innergesellschaftlichen wie außenpolitischen Herausforderungen.

Mehr lesen

Muslime in Europa

Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 20/2005)

Muslime in Europa

Etwa 15 Millionen Bürgerinnen und Bürger muslimischen Glaubens leben in der Europäischen Union. Doch was ist gemeint, wenn von "dem" Islam gesprochen wird? Gibt es einen säkularen "Euro-Islam"?

Mehr lesen

60 Jahre Kriegsende

Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 18-19/2005)

60 Jahre Kriegsende

Als am 8. Mai 1945 die Waffen in Europa schwiegen, waren fast 60 Millionen Menschen dem von Hitler angezettelten Krieg und dem Völkermord zum Opfer gefallen.

Mehr lesen

50 Jahre Souveränität

Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 17/2005)

50 Jahre Souveränität

Die Bundesrepublik Deutschland bekam 1949 einen Teil seiner staatlichen Souveränität von den alliierten Siegermächten zurück. Aber erst mit dem Zwei-plus-Vier-Vertrag 1990 wurde sie endgültig souverän.

Mehr lesen

Arbeitsmarktreformen

Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 16/2005)

Arbeitsmarktreformen

Die Reaktionen auf die Arbeitsmarktreformen, insbesondere auf Hartz IV, gehen weit auseinander: Während die einen die Hartz-Gesetze als Durchbruch einer Reformblockade begrüßen, sehen andere darin den Anfang vom Ende deutschen Sozialstaates.

Mehr lesen

Deutschland und Israel Bild

Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 15/2005)

Deutschland und Israel

Das Verhältnis zwischen Deutschen und Israelis ist 40 Jahre nach der Aufnahme offizieller Beziehungen gut und belastbar – vielleicht gerade weil die Vergangenheit stets präsent ist.

Mehr lesen

Bildungsreformen

Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 13-14/2005)

Föderalismus

Über die Reformbedürftigkeit des politischen Systems besteht zwischen allen politischen Lagern hinweg Konsens. Die Reformnotwendigkeit war auch das erkenntnisleitende Interesse der Bundesstaatskommission, die eine Reform des Föderalismus vorbereiten sollte.

Mehr lesen

Bildungsreformen

Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 12/2005)

Bildungsreformen

Sozial benachteiligte Kinder, die ungeachtet aller Hürden im deutschen Schulsystem bis zum Abitur gelangen, stehen möglicherweise vor einer neuen Barriere: Das Bundesverfassungsgericht hat den Weg für die Einführung von Studiengebühren freigemacht.

Mehr lesen

Musik und Gesellschaft

Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 11/2005)

Musik und Gesellschaft

Trotz aller Schwierigkeiten bei der Umsetzung von Frieden in Musik haben Komponisten aller Epochen und unterschiedlichster Kulturkreise immer wieder eines versucht: dem Friedensgedanken in ihren Werken Ausdruck zu verleihen.

Mehr lesen

Schiller

Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 09-10/2005)

Schiller

Im Schiller-Gedenkjahr 2005 wird der 200. Todestag des Schriftstellers begangen. Leben und Werk bieten mannigfaltige Anknüpfungspunkte für die politische Bildung in der Demokratie.

Mehr lesen

Generationengerechtigkeit

Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 8/2005)

Generationen-Gerechtigkeit

Bei der Diskussion um "Generationengerechtigkeit" wird oft vergessen, dass die heute Jungen morgen alt sein werden. Es geht also nicht nur um Reformpolitik im Interesse der Jungen: Ebenso wichtig wäre es, mit den Alten das Bewusstsein für das eigene, zukünftige Alter zu schärfen.

Mehr lesen

Religion und Gesellschaft

Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 7/2005)

Religion und Gesellschaft

Den Kampf der Islamisten gegen den säkularen Westen symbolisieren die Anschläge vom 11. September 2001. Ihre Auswirkungen waren nicht nur in Politik und Wirtschaft, sondern auch in der Religion zu spüren. Im Rampenlicht der Weltöffentlichkeit steht seither eine islamistische Organisation religiöser Extremisten: Al-Qaida.

Mehr lesen

Deutschland und Polen

Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 5-6/2005)

Deutschland und Polen

Auch 60 Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges bedürfen die deutsch-polnischen Beziehungen der behutsamen Pflege. Doch in jüngster Zeit haben Geschichtsdebatten die Gemüter erhitzt.

Mehr lesen

Afrika

Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 4/2005)

Afrika

Kein anderer Erdteil scheint im Bewusstsein der Deutschen weiter entfernt zu sein als Afrika - der "vergessene" Kontinent. Neben Elend und Schatten gibt es auch Positives.

Mehr lesen

Städtepolitik

Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 03/2005)

Städtepolitik

Schrumpfende Städte sind kein völlig neuartiges und auch kein spezifisch ostdeutsches Phänomen. Es werden neue Möglichkeiten zur Erhöhung der Attraktivität der Städte und neue Wege des Stadtumbaus aufgezeigt.

Mehr lesen

Zeitgeschichtsforschung

Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 01-02/2005)

Zeitgeschichtsforschung

Nach dem Ende der bipolaren Weltordnung haben sich neue Impulse für eine entideologisierte Zeitgeschichtsforschung ergeben. Im wiedervereinigten Deutschland werden Abgrenzungen und Verflechtungen der beiden parallelen Nachkriegsgeschichten stärker erforscht.

Mehr lesen

Shop durchsuchen