bpb-Publikationen
B 25 / 2000

Aus Politik und Zeitgeschichte (B 25/2000)

Politische Bildung

Welche Zielsetzungen verfolgt die politische Bildung überhaupt? Welche Inhalte sollen vermittelt werden? Und welche Methoden sind die richtigen?

 vergriffen

Inhalt

Wer sich mit politischer Bildung befasst, wird im Wesentlichen drei Aspekte zu berücksichtigen haben: Er wird zunächst danach fragen, welchen Zielsetzungen die politische Bildung überhaupt dienen soll; sodann wird er sich für die Inhalte interessieren, die vermittelt werden sollen, und schließlich spielen die Methoden der Vermittlung keine geringe Rolle. Diese drei Aspekte lassen sich nicht säuberlich voneinander trennen, denn der Weg zu einem Ziel kann manchmal mehr sein als das Ziel selbst. Bei dem Thema "Partizipation" wird das besonders deutlich, auch bei der Art und Weise, wie mit strittigen Themen umgegangen wird.



Herausgeber: Bundeszentrale für politische Bildung, Seiten: 40, Erscheinungsdatum: 16.06.2000, Erscheinungsort: Bonn, Bestellnummer: 0

 

Shop durchsuchen

zum Fragebogen >

Ihre Meinung ist uns wichtig


Vielen Dank für Ihren Besuch von bpb.de!

Wir wollen unseren Internetauftritt verbessern - und zwar mit Ihrer Hilfe. Dazu laden wir Sie herzlich zu einer kurzen Befragung ein. Sie dauert etwa 10-12 Minuten. Die Befragung führt das unabhängige Marktforschungsinstitut SKOPOS für uns durch.

Bitte unterstützen Sie uns mit Ihrer Teilnahme. Ihre Meinung ist uns sehr wichtig!

Ihre Bundeszentrale für politische Bildung

Information zum Datenschutz und zur Datensicherheit


Als unabhängiges Marktforschungsinstitut führt SKOPOS Institut für Markt- und Kommunikationsforschung GmbH & Co. KG im Auftrag der Bundeszentrale für politische Bildung diese Befragung durch.

Zur Durchführung der Befragung erhebt SKOPOS Ihre IP-Adresse. Diese wird umgehend anonymisiert und getrennt von den Befragungsdaten verarbeitet, deshalb ist eine Identifizierung von Personen nicht möglich. Weitere personenbeziehbare oder personenbezogene Daten werden nicht erhoben.

Die Befragung entspricht den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz und den Richtlinien des Berufsverbandes Deutscher Markt- und Sozialforscher e.V. sowie der Europäischen Gesellschaft für Meinungs- und Marketingforschung. Es erfolgt keine Weitergabe an Dritte.

Weitere Informationen und Kontaktdaten finden Sie hier.