bpb-Publikationen
empty-image

Informationen zur politischen Bildung (Heft 259)

Deutschland 1945-1949

Nach dem Zweiten Weltkrieg begann das politische, wirtschaftliche und gesellschaftliche Leben neu. Die unterschiedliche politische Weichenstellung in den Besatzungszonen führte zur Gründung zweier deutscher Staaten.

0,00 € zzgl. Versandkosten (ab 1 kg Versandgewicht)
Lieferzeit in Deutschland: ca. 1 bis 7 Werktage (Details)
Lieferzeit ins Ausland: ca. 5 bis 63 Werktage (Details)

    in den Warenkorb

Inhalt

Im Mai 1945 endete der Zweite Weltkrieg mit der deutschen Kapitulation. Die Alliierten hatten das NS-Regime besiegt und gingen nun daran, ihre Besatzungsherrschaft in Deutschland zu errichten. Die Konzepte dafür hatten sie bereits in den letzten Kriegsmonaten entwickelt.
Das Heft stellt den Aufbau der Militärverwaltungen in den vier Besatzungszonen dar, schildert die Situation der Not leidenden Bevölkerung im zerstörten Nachkriegsdeutschland und beschreibt die Anfänge der politischen und wirtschaftlichen Neugestaltung.

Weiter wird in diesem Heft aufgezeigt, mit welchen Schritten die Alliierten die Hauptverantwortlichen für die NS-Verbrechen bestraften und wie sie durch Entnazifizierung und Erziehungsmaßnahmen versuchten, eine demokratische Ordnung zu etablieren. Vor dem Hintergrund des Kalten Krieges stellt es die unterschiedlichen politischen Weichenstellungen in den Zonen dar, die schließlich zur Gründung zweier deutscher Staaten führten.



Seiten: 63, Erscheinungsdatum: 1. Quartal 2005, Erscheinungsort: Bonn, Bestellnummer: 4259

 
Gabriele Strübing, Lehrerin für Deutsch und Geschichte an der Regionalen Schule in Krakow am See.

Ausprobiert: "Damals nach dem Krieg"

Gabriele Strübing, Lehrerin an der Regionalen Schule in Krakow am See, hat das multimediale bpb-Produkt "Damals nach dem Krieg" getestet und stellt auf werkstatt.bpb.de ihre Einschätzung des Materials vor. Weiter...