bpb-Publikationen
Internationale Sicherheitspolitik Cover

Informationen zur politischen Bildung (Heft 326)

Internationale Sicherheitspolitik

Seit Ende des Ost-West-Konflikts hat sich die internationale Sicherheitspolitik deutlich verändert. Welchen Herausforderungen sie sich stellen muss, und welche Lösungsansätze diskutiert werden, zeigt das Heft.

0,00 € zzgl. Versandkosten (ab 1 kg Versandgewicht)
Lieferzeit in Deutschland: ca. 1 bis 7 Werktage (Details)
Lieferzeit ins Ausland: ca. 5 bis 63 Werktage (Details)

    in den Warenkorb

Inhalt

Die Handlungsfelder für die internationale Sicherheitspolitik haben sich deutlich verändert, es sind neue Risiken und Formen der Auseinandersetzung entstanden und neben alte Akteure sind neue hinzugetreten. Das Heft skizziert in 14 Kapiteln aktuelle und künftige Herausforderungen für die internationale Sicherheitspolitik.

"Der positive Trend zu weniger Gewalt und effektiverem Konfliktmanagement, den man in der letzten Dekade beobachten konnte, ist gestoppt worden", stellt das renommierte Stockholmer Institut für internationale Friedensforschung (SIPRI) in seinem Jahrbuch 2015 fest. Die Schlagzeilen der vergangenen beiden Jahre belegen dies: Bürgerkrieg in Libyen, Vormarsch des IS in Syrien und im Irak, Krieg in der Ostukraine – um nur einige Konflikte zu nennen. Die Handlungsfelder für die internationale Sicherheitspolitik haben sich in den vergangenen drei Jahrzehnten deutlich verändert, und es müssen neue Formen internationaler Zusammenarbeit gefunden werden.

Das Heft bietet in fünf Abschnitten einen Überblick über aktuelle und künftige Herausforderungen für die internationale Sicherheitspolitik, wichtige Akteure werden vorgestellt und Strategien und Instrumente zur Lösung der aufgezeigten Probleme erörtert.



Herausgeber: bpb, Seiten: 83, Erscheinungsdatum: Juli 2015, Erscheinungsort: Bonn, Bestellnummer: 4326

 
zum Fragebogen >

Ihre Meinung ist uns wichtig


Vielen Dank für Ihren Besuch von bpb.de!

Wir wollen unseren Internetauftritt verbessern - und zwar mit Ihrer Hilfe. Dazu laden wir Sie herzlich zu einer kurzen Befragung ein. Sie dauert etwa 10 Minuten. Die Befragung führt das unabhängige Marktforschungsinstitut SKOPOS für uns durch.

Bitte unterstützen Sie uns mit Ihrer Teilnahme. Ihre Meinung ist uns sehr wichtig!

Ihre Bundeszentrale für politische Bildung

Information zum Datenschutz und zur Datensicherheit


Als unabhängiges Marktforschungsinstitut führt SKOPOS Institut für Markt- und Kommunikationsforschung GmbH & Co. KG im Auftrag der Bundeszentrale für politische Bildung diese Befragung durch.

Zur Durchführung der Befragung erhebt SKOPOS Ihre IP-Adresse. Diese wird umgehend anonymisiert und getrennt von den Befragungsdaten verarbeitet, deshalb ist eine Identifizierung von Personen nicht möglich. Weitere personenbeziehbare oder personenbezogene Daten werden nicht erhoben.

Die Befragung entspricht den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz und den Richtlinien des Berufsverbandes Deutscher Markt- und Sozialforscher e.V. sowie der Europäischen Gesellschaft für Meinungs- und Marketingforschung. Es erfolgt keine Weitergabe an Dritte.

Weitere Informationen und Kontaktdaten finden Sie hier.