bpb-Publikationen
izpb USA Cover

Informationen zur politischen Bildung (Heft 268)

USA - Geschichte, Wirtschaft, Gesellschaft

Größte Wirtschaftsmacht und einzige Supermacht zu Beginn des neuen Jahrtausends: So wird häufig die Rolle der USA charakterisiert. Bei genauerem Hinsehen zeigen sich jedoch auch Widersprüche in diesem Land.

   vergriffen

Inhalt

Älteste Demokratie, größte Wirtschaftsmacht und einzige Supermacht zu Beginn des neuen Jahrtausends - mit diesen und ähnlichen Superlativen lässt sich die globale Rolle der Vereinigten Staaten von Amerika charakterisieren. Bei genauerem Hinsehen erscheinen die USA häufig widersprüchlich, ergeben sich Diskrepanzen zwischen hehrem Selbstverständnis und politischer Praxis.

Das völlig neu überarbeitete Heft sucht die Vielfalt der Erscheinungsformen zu ergründen. Es unternimmt dabei einen Streifzug durch die nordamerikanische Geschichte von den Anfängen kolonialer Besiedlung bis in die Gegenwart. Es zeichnet die Unterschiede und sozialen Spannungen in der Gesellschaft nach und skizziert den Weg der USA zum Motor der Weltwirtschaft.



Seiten: 80, Erscheinungsdatum: Überarbeitete Neuauflage 2013, Erscheinungsort: Bonn, Bestellnummer: 4268

 
zum Fragebogen >

Ihre Meinung ist uns wichtig


Vielen Dank für Ihren Besuch von bpb.de!

Wir wollen unseren Internetauftritt verbessern - und zwar mit Ihrer Hilfe. Dazu laden wir Sie herzlich zu einer kurzen Befragung ein. Sie dauert etwa 10 Minuten. Die Befragung führt das unabhängige Marktforschungsinstitut SKOPOS für uns durch.

Bitte unterstützen Sie uns mit Ihrer Teilnahme. Ihre Meinung ist uns sehr wichtig!

Ihre Bundeszentrale für politische Bildung

Information zum Datenschutz und zur Datensicherheit


Als unabhängiges Marktforschungsinstitut führt SKOPOS Institut für Markt- und Kommunikationsforschung GmbH & Co. KG im Auftrag der Bundeszentrale für politische Bildung diese Befragung durch.

Zur Durchführung der Befragung erhebt SKOPOS Ihre IP-Adresse. Diese wird umgehend anonymisiert und getrennt von den Befragungsdaten verarbeitet, deshalb ist eine Identifizierung von Personen nicht möglich. Weitere personenbeziehbare oder personenbezogene Daten werden nicht erhoben.

Die Befragung entspricht den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz und den Richtlinien des Berufsverbandes Deutscher Markt- und Sozialforscher e.V. sowie der Europäischen Gesellschaft für Meinungs- und Marketingforschung. Es erfolgt keine Weitergabe an Dritte.

Weitere Informationen und Kontaktdaten finden Sie hier.