Ein Vocho am Zocalo von Mexiko Stadt

Lateinamerika

Lateinamerika befindet sich mitten im Umbruch. Beherrschten früher Armut, Korruption und Gewalt die Schlagzeilen, wird der Subkontinent heute kaum noch wahrgenommen. Dabei hat er einen beachtlichen, mühsamen Weg der politischen Transformation zurückgelegt. Demokratische Strukturen haben sich größtenteils etabliert. Die soziale Anspannung ist dennoch geblieben. Als Wirtschaftsfaktor nimmt Lateinamerika eine zunehmend wichtige Rolle ein, vor allem als Exporteur von Erdöl und Agrarprodukten. Die Europäische Union hat diese Relevanz längst erkannt und ihre losen Beziehungen zur Region in eine "strategische Partnerschaft" umgemünzt. Sehr zum Argwohn der USA, die sich traditionell als wichtigster Gefährte Lateinamerikas verstehen. Das Dossier schildert die jüngsten politischen Entwicklungen in 19 Staaten – von A wie Argentinien bis V wie Venezuela. Im Mittelpunkt stehen zudem die sozialen Bewegungen, die sich als Protestform längst verankert haben. Ausgewählte Artikel beleuchten darüber hinaus aktuelle Themen wie Bildung, Emanzipation und Vergangenheitsbewältigung.

Tausende von Plantagenarbeitern protestieren im November 2002 gegen den jahrelangen Einsatz des Pestizids Nemagon und für Entschädigung durch den amerikanischen Hersteller. Nach Angaben der Demonstranten sind mehrere hundert Arbeiter durch den Einsatz des Pestizids ums Leben gekommen, vor allem treten Krebs, Unfruchtbarkeit und Mißbildungen bei Neugeborenen als Folge des Einsatzes auf.

Martina Kaller-Dietrich, David Mayer

Soziale Bewegungen in Lateinamerika

Es begann mit indigenen Erhebungen gegen die spanische Kolonialmacht. Die sozialen Bewegungen in Lateinamerika können auf eine lange Tradition verweisen. Heute kämpfen Gewerkschaften für mehr Arbeiterrechte, Frauen für ihre Gleichstellung und Aktivisten für Aufklärung über frühere Menschenrechtsverletzungen. Weiter...

Unterstützer des ehemaligen militärischen Herrschers, General Augusto Pinochet, nehmen von diesem in einer Messe in der Militärakademie in Santiago de Chile Abschied. Pinochet im offenen Sarg aufgebahrt; sowohl militärische als auch zivile Trauergäste.

Veit Straßner

Vom schwierigen Umgang mit dem Erbe der Pinochet-Diktatur

Dem Pinochet-Regime sind Tausende zum Opfer gefallen. Sie wurden gefoltert, ermordet oder sind einfach verschwunden. Trotzdem geht durch die chilenische Gesellschaft ein tiefer Spalt, wenn es um die Aufarbeitung dieser Zeit geht. Weiter...

Nicanor Duarte Frutos während einer Wahlkampf-Fernsehdebatte am 23.4.2003, bei den Wahlen gewann Frutos und ist seit dem 15.8.2003 Präsident von Paraguay.

Barbara Potthast

Die historische Entwicklung Paraguays

Die Verfassung Paraguays erfüllt die Prinzipien einer freiheitlich-demokratischen Grundordnung. Dennoch ist das Land mit seinen Strukturen noch weit davon entfernt, als gefestigt bezeichnet zu werden. Weiter...

Der peruanische Schriftsteller (r, "Der Geschichtenerzähler"), Journalist und Präsident des internationalen PEN-Klubs, Mario Vargas Llosa im Gespräch mit dem Schatzmeister der Schriftstellervereinigung Thilo Koch (l) während der internationalen PEN-Konferenz am 17. Mai 1977 in Hamburg. Vargas Llosa wurde am 28. März 1936 in Arequipa geboren.

Barbara Lich

Perus politischer Literat

Eifrig schreibt Mario Vargas Llosa Romane, Essays und Reden, in denen er kritisch auf die Missstände in Lateinamerika hinweist. Beinahe wäre sogar aus dem politischen Literaten ein literarischer Politiker geworden. Weiter...

Angehörige der mexikanischen Marine bereiten in Mazatlan 3,5 Tonnen Kokain zur Verbrennung vor.

Karl-Dieter Hoffmann

Drogenhandel in Mexiko

Seit wenigen Jahren ist Mexiko der Hauptlieferant von illegalen Drogen in die USA. Der Machtkampf um diese Position hat viele Menschen das Leben gekostet. Denn es geht um einen Milliardenmarkt. Weiter...

 

Publikationen zum Thema

Lateinamerika

Lateinamerika

Kulturelle Vielfalt, extreme gesellschaftliche Ungleichheit, Rohstoffreichtum, bedrückende Armut un...

Lateinamerika

Lateinamerika

Lateinamerika erlebte 2006 einen Wahlmarathon. In zehn Staaten wurde gewählt, bei den meisten Wahle...

Lateinamerika verstehen lernen

Lateinamerika verstehen lernen

Lateinamerika verstehen lernen bietet eine Sammlung von Bausteinen zur Auseinandersetzung mit aktuel...

Coverbild Gebrauchsanweisung für Brasilien

Gebrauchsanweisung für Brasilien

Brasilien – viele denken dabei (bislang nur) an Fußball, Carnaval und Copacabana. Viele dieser Kl...

Revolutionen in Lateinamerika

Revolutionen in Lateinamerika

In diesem Jahr wird auf dem latein-
amerikanischen Subkontinent das Bicentenario gefeiert: der An...

Kleine Geschichte Lateinamerikas

Kleine Geschichte Lateinamerikas

Von der Kolonialisierung über den Kampf um Unabhängigkeit bis hin zur Ausbildung von Staaten und N...

Wirtschaftsmacht Brasilien

Wirtschaftsmacht Brasilien

Kaum ein Land wird gegenwärtig so unterschätzt wie Brasilien, dabei setzt die weltweit neuntgröß...

Brasilien und Argentinien

Brasilien und Argentinien

Die beiden größten Länder Südamerikas haben sich in den vergangenen Jahren unterschiedlich entwi...

WeiterZurück

Zum Shop

Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 41-42/2010)


Die Linke in Lateinamerika

Bisherige Versuche, auf dem Subkontinent sozialistische Politik umzusetzen, sind am Widerstand der USA und an gravierenden Fehlern der reformistischen und revolutionären Regime gescheitert. Weiter...