Frauen und Männer gehen eine Treppe hoch

Politik

Die politische Partizipation von Frauen ist in den letzten drei Jahrzehnten stark angestiegen: Frauen nehmen ihr Wahlrecht häufiger in Anspruch als Männer, sind in fast allen politischen Vertretungsgremien vertreten und nehmen Politik als Karriereberuf wahr. Doch trotz erhöhter Repräsentanz und weiblichen Führungskräften in der Politik existieren noch immer große Hürden bei der Umsetzung einer umfassenden Chancengleichheit: Frauen werden noch immer von wichtigen Entscheidungsprozessen ausgeschlossen und sehen sich geschlechterspezifischen Klischees ausgesetzt, die sich auch in der massenmedialen politischen Berichterstattung widerspiegeln.

Die mit 99,0% wiedergewählte SPD-Landesvorsitzende Hannelore Kraft bedankt sich am Freitag in Dortmund bei den Delegierten. Auf einem zweitägigen Parteitag will die nordrhein-westfälische SPD die Weichen für die Landtagswahl stellen.

Dr.rer.soc. Beate Hoecker

Frauen in der Politik

Seit fünf Jahren regiert in Deutschland mit Angela Merkel erstmals eine Kanzlerin. Wie steht es um die Verwirklichung der politischen Gleichberechtigung von Frauen? Haben Frauen heute die gleichen Chancen wie Männer zur Übernahme politischer Ämter? Weiter...

Gender Mainstreaming soll die Benachteiligungen von Frauen oder Männern in den Bereichen aufzuheben, in denen sie nicht chancengleich partizipieren können.

Claudia Neusüß, Julia Chojecka

Kein Fortschritt ohne Bewegung

Gender Mainstreaming ist eine politische Strategie, die auf die Gleichstellung von Frauen und Männern in allen Entscheidungsprozessen zielt. Dabei stehen neue Instrumente sowie klassische Frauenförderungsmaßnahmen zur Verfügung. Weiter...

Angela Merkel - mit "Soft Skills" zum Erfolg?

Katja Glaesner

Angela Merkel - mit "Soft Skills" zum Erfolg?

Ob besonders streng und hart oder weich und kommunikativ - immer wieder ist die Rede von einem typisch weiblichen Führungsstil. Wie steht es um die persönlichen Kompetenzen der Kanzlerin im Bereich der viel diskutierten "Soft Skills"? Weiter...

Das Bild, das Medien von Politikerinnen zeichnen, ist für ihre politischen Karrieren oft nicht hilfreich, manchmal sogar eher hinderlich.

Birgit Meyer

"Nachts, wenn der Generalsekretär weint" - Politikerinnen in der Presse

Das Bild, das Medien von Politikerinnen zeichnen, ist für ihre politischen Karrieren oft nicht hilfreich, manchmal sogar eher hinderlich. Es ist nach wie vor geprägt von konventionellen Geschlechterklischees und traditionellen Rollenzuschreibungen. Weiter...

Das Bild, das Medien von Politikerinnen zeichnen, ist für ihre politischen Karrieren oft nicht hilfreich, manchmal sogar eher hinderlich.

Christina Holtz-Bacha

Politikerinnen-Bilder im internationalen Vergleich

Frauen, die sich in die Politik begeben, müssen sich nicht nur gegen ihre männlichen Konkurrenten durchsetzen, sondern auch gegen gesellschaftliche Stereotype. Dies zeigen internationale Beispiele. Weiter...

Durch die Informalisierung von Politik werden gerade jene Repräsentationsorgane geschwächt, in die sich Frauen mühsam den Zugang durch Quotenregelungen erkämpft haben.

Birgit Sauer

Die Allgegenwart der "Androkratie": feministische Anmerkungen zur "Postdemokratie"

Es herrscht eine Unterrepräsentation von Frauen in den politischen Strukturen. Geschlechterdemokratisierung erfordert Institutionen, die an der Verteilung von Arbeit und Generativität und den damit verbundenen Ungleichheiten ansetzen. Weiter...

Der "Internationale Frühschoppen" mit Werner Höfer

Reinhard Mohr

Moderieren ist alles: Frauen im Politik-Talk

Früher dominierten knorrige alte Herren die politischen Talkshows im deutschen Fernsehen. Heute leiten Frauen die wichtigsten Polit-Sendungen, während viele ihrer männlichen Kollegen für Unterhaltung zuständig sind. Weiter...

 

Dossier

Frauenbewegung

In Deutschland ist wieder viel von Frauenbewegung und vom Verhältnis der Geschlechter die Rede. Doch wie verlief der Weg der Emanzipation? Die Geschichte der Frauenbewegung zeigt, an welchem Punkt wir heute stehen und was alles erreicht wurde. Weiter... 

Dossier

Homosexualität

Schwule und Lesben können heute in Deutschland und vielen anderen Ländern offen leben. Doch der Weg zu mehr Respekt war lang. Und er ist noch nicht vorbei. Weltweit werden Homosexuelle noch immer diskriminiert. In einigen Staaten wird Schwul-Sein sogar mit dem Tod bestraft. Weiter... 

zum Fragebogen >

Ihre Meinung ist uns wichtig


Vielen Dank für Ihren Besuch von bpb.de!

Wir wollen unseren Internetauftritt verbessern - und zwar mit Ihrer Hilfe. Dazu laden wir Sie herzlich zu einer kurzen Befragung ein. Sie dauert etwa 10-12 Minuten. Die Befragung führt das unabhängige Marktforschungsinstitut SKOPOS für uns durch.

Bitte unterstützen Sie uns mit Ihrer Teilnahme. Ihre Meinung ist uns sehr wichtig!

Ihre Bundeszentrale für politische Bildung

Information zum Datenschutz und zur Datensicherheit


Als unabhängiges Marktforschungsinstitut führt SKOPOS Institut für Markt- und Kommunikationsforschung GmbH & Co. KG im Auftrag der Bundeszentrale für politische Bildung diese Befragung durch.

Zur Durchführung der Befragung erhebt SKOPOS Ihre IP-Adresse. Diese wird umgehend anonymisiert und getrennt von den Befragungsdaten verarbeitet, deshalb ist eine Identifizierung von Personen nicht möglich. Weitere personenbeziehbare oder personenbezogene Daten werden nicht erhoben.

Die Befragung entspricht den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz und den Richtlinien des Berufsverbandes Deutscher Markt- und Sozialforscher e.V. sowie der Europäischen Gesellschaft für Meinungs- und Marketingforschung. Es erfolgt keine Weitergabe an Dritte.

Weitere Informationen und Kontaktdaten finden Sie hier.