beleuchteter Landschaftspark Duisburg Nord am Abend

17.11.2014

Die Entwicklung der Demokratie – Legitimationsverlust und Reformbedarf? Thesenpapiere etc

Eine Stärke der Demokratie besteht in ihrer Fähigkeit, gesellschaftliche Entwicklungen aufzunehmen und für die Weiterentwicklung einer demokratischen politischen Kultur nutzbar zu machen. Der Förderung gesellschaftlicher Partizipation kommt in diesem Zusammenhang große Bedeutung zu. Die neue Vielfalt politischer Prozesse und die Öffnung der Politik zu mehr Teilhabe der Bürgerinnen und Bürger stellen aber auch neue Fragen: Führt mehr Teilhabe auch zu mehr Gerechtigkeit in der Gesellschaft? Wie steht es mit der Legitimität partizipativ gestalteter Entscheidungsprozesse in einer repräsentativen Demokratie? Die Sektion nimmt die demokratietheoretischen Überlegungen der Eingangsveranstaltung in vertiefter Form auf und diskutiert Fragen von Legitimation und Legitimität einer erweiterten politischen Partizipation.
PDF-Icon Thesenpapier Prof. Dr. Everhard Holtmann
PDF-Icon Ute Kumpf - Brauchen wir eine Demokratie-Enquete?
PDF-Icon Ute Kumpf - Beschluss des SPD-Parteivorstands: Mehr Demokratie leben

Teilnehmer/innen



Prof. Dr. Everhard Holtmann, Universität Halle
Prof. Dr. Norbert Kersting, Universität Münster
Claudine Nierth, Mehr Demokratie!, Berlin
Ute Kumpf, MdB, SPD
Prof. Dr. Martin Haase, Piratenpartei

Moderation


Zeit


9.30 - 12.30 Uhr

Raum


af Auditorium Friedrichstraße
Im Quartier 110 / Friedrichstrasse 180
10117 Berlin

Etherpad zur Dokumentation der Sektion: http://titanpad.com/BuKo2012-Sektion2