Dossierbild Podium/Vortrag

Checkpoint bpb – die Montagsgespräche

Beim Checkpoint bpb wird nicht nur zugehört...Beim Checkpoint bpb wird nicht nur zugehört...

Die großen Gräben in der Asylpolitik, die Europäische Integration und ihre Schmerzen, die Zukunft der Landwirtschaft und neue Agrarfabriken oder der "neue Mensch" und die Optimierung des menschlichen Körpers durch Technik und Medizin: Alle zwei Monate diskutiert der Checkpoint bpb aktuelle Fragestellungen aus Politik, Gesellschaft und Forschung – anspruchsvoll, unterhaltsam und kontrovers. Die Montagsgespräche laden in einem aufgelockerten Format zwischen Gespräch, Kontroverse und Interaktion zur Auseinandersetzung, zum Mitmachen und Mit-Diskutieren ein und bringen Publikum mit Experten und Expertinnen ins Gespräch.

Radiospot - Checkpoint bpb Montagsgespräche (© bpb) (© bpb)
An jedem ersten Montag wird im zweimonatlichen Rhythmus (Februar, April, Juni - Sommerpause - Oktober, Dezember) der Veranstaltungssaal der bpb an ihrem Dienstsitz Berlin zum kritischen Dialog- und Diskussionsraum im Format eines jungen Salons. Die Lage der neuen Location der bpb in der Bundeshauptstadt fokussiert den international bekannten Bezugspunkt Checkpoint Charlie, der in unmittelbarer Nachbarschaft liegt.

Konzeption und Vorbereitung: Agentur relations*, Berlin. Durch die Abende führt die Dramaturgin Dunja Funke als Gastgeberin der Montagsgespräche bei der bpb.
Die Gesamtleitung obliegt dem Projektleiter Lothar G. Kopp, Wiss. Referent in der bpb

Nachhören – das Archiv der Montagsgespräche



Ein Montagsgespräch verpasst? Hier können Sie sich nicht nur einen Überblick über die Themenvielfalt der Montagsgespräch verschaffen, mit einem Klick gelangen Sie auch zur Dokumentation in Bild und Ton und können die jeweilige Debatte noch einmal verfolgen:

Sandwüste (Xinjiang)

06

JUN

Podiumsdiskussion

Checkpoint bpb – die Montagsgespräche: "Auf Sand gebaut – eine Ressource verschwindet"
06.06.2016 Berlin

27 Meter hoch und ebenso breit – das wären die Ausmaße der Mauer, die sich allein mit dem jährlich für die Betonproduktion abgebauten Sand und Kies einmal rund um den Äquator bauen ließe. Aber woher kommt der ganze Sand, wofür wird er gebraucht und welche Alternativen gibt es zu dem knapp werdenden Rohstoff? Weiter...

Flüchtlinge vor Lampedusa auf einem Boot der "Marina Militare", der italienischen Küstenwache.

Veranstaltungsdokumentation (April 2016)

Checkpoint bpb – die Montagsgespräche: "Die vergessene Route – Flucht nach Lampedusa"

Die kleine italienische Mittelmeerinsel "Lampedusa" steht inzwischen sinnbildlich ebenso für die Folgen europäischer Grenz- und Asylpolitik wie auch für das Versagen der Bekämpfung von Fluchtursachen. Vor fast einem Jahr, Mitte April 2015, ertranken binnen weniger Tage über 1.400 Menschen bei dem Versuch, Lampedusa von Afrika aus über das Mittelmeer zu erreichen. Weiter...

Messebesucher gehen am Mittwoch auf der CeBIT in Hannover an LCD-Bildschirmen vorbei.

Veranstaltungsdokumentation (Februar 2016)

Checkpoint bpb – die Montagsgespräche: "Zwischen Hype und Horror – das Internet der Dinge und die komplexe Beziehung zwischen Mensch und Maschine"

Schon auf dem Nachhauseweg über die Handy-App die Waschmaschine starten oder via Fitnessarmband den täglichen Kalorienverbrauch überwachen: Zwischen Fluch und Segen bietet das „Internet der Dinge“ reichlich Stoff für kritische Debatten. Weiter...

Pegida-Demonstration in Dresden am 09.11.2015

Veranstaltungsdokumentation (Dezember 2015)

Checkpoint bpb – die Montagsgespräche: "Von Wutbürgern und patriotischen Europäern"

Als vergangenes Jahr 25.000 Menschen gegen die Islamisierung des Abendlandes durch Dresden spazierten, waren nationale und internationale Medien alarmiert. Erfährt Deutschland einen Rechtsruck? Woher kommt die auf den Demonstrationszügen geäußerte Wut und Angst? Im Jahr eins nach und mit PEGIDA warfen wir einen kritischen Blick auf die Formen des politischen Diskurses in Deutschland. Weiter...

Afrika

Veranstaltungsdokumentation (Oktober 2015)

Checkpoint bpb – die Montagsgespräche: "Aufbruch oder Ausverkauf?"

Ebola, Massenflucht, zerberstende Staaten und religiös motivierte Kriege: Noch immer definieren Katastrophen und negative Schlagzeilen unsere Wahrnehmung des afrikanischen Kontinentes. Gleichzeitig blickt die Kunstwelt neugierig auf die Renaissance der Künste auf dem Kontinent und der Markt weckt Hoffnungen und Begehrlichkeiten der internationalen Wirtschaft. Weiter...

Demonstranten auf dem Tahir-Platz in Kairo bei Protesten gegen den Obersten Militärrat.

Veranstaltungsdokumentation (Juni 2015)

Checkpoint bpb – die Montagsgespräche: Arabischer Herbst?

Was vor fünf Jahren als "Arabischer Frühling" begann, entwickelt sich vielerorts zu einem politischen und humanitären Brennpunkt. Von Rabat bis Damaskus gingen einst Hunderttausende auf die Straßen, um gegen Korruption und Repression zu demonstrieren. In einigen Ländern brachen die Regierungen tatsächlich unter dem Druck der Straße zusammen, in anderen konnten sich die Machthaber mittels kleinerer Zugeständnisse halten und in manchen herrscht nunmehr seit Jahren Bürgerkrieg. Weiter...

Vorstellung des Energy Harvest Projects mit Myriel Milicevic und Hans Kadel

Veranstaltungsdokumentation (April 2015)

Checkpoint bpb – die Montagsgespräche: Gegenwind? Deutschland auf dem Weg zur Energiewende

Der Ausstieg aus der Atomenergie bis 2022 ist beschlossen, die "deutsche Energiewende" stellt Politik, Wirtschaft und Bürger jedoch vor große Herausforderungen. Konventionelle Energieversorger leisten Widerstand, angesichts von Windrädern, Überlandleitungen oder gewaltigen Pumpspeichern laufen Bürger vielerorts Sturm. Die Zustimmung zum Atomausstieg nach der Katastrophe von Fukushima erhält Gegenwind. Weiter...

Nationalitäten- und Truppenzeichen sind am 7. September 2009 auf dem Ärmel der Uniform eines deutschen ISAF Soldaten in Kundus, Afghanistan, zu sehen. SPD und Grüne wollen von Kanzlerin Angela Merkel rasch ein Konzept für die künftige deutsche Afghanistan-Politik sehen. Der SPD-Aussenpolitiker Rolf Mützenich forderte in der "Berliner Zeitung" vom Samstag, 9. Januar 2010: "Die Bundeskanzlerin muss auf jeden Fall vor der Afghanistan-Konferenz in London eine Regierungserklärung im Bundestag abgeben." Grünen-Fraktionschef Jürgen Trittin sagte: "Wir müssen in dieser Legislaturperiode in den Abzug der Bundeswehr einsteigen und brauchen dazu einen verbindlichen Plan."

Veranstaltungsdokumentation

Checkpoint bpb – die Montagsgespräche: Stillgestanden oder still halten? Deutschlands neue Rolle in der Welt

Ist mehr militärisches Engagement Deutschlands von Nöten? Intensiv wird derzeit über eine gewachsene Verantwortung Deutschlands in der Welt und deren Folgen diskutiert. Weiter...

Familie Hauptmann

Veranstaltungsdokumentation

Checkpoint bpb – die Montagsgespräche: Familie? Familie! Aber – was ist das?!

Reizthema Familie: Welches Familienbild herrscht in Politik und Gesellschaft im Jahr 2014? Wer gehört dazu, wer ist außen vor? Über die Bedeutung und den Wandel des Familienbildes diskutieren wir mit Birgit Kelle, Frauen 2000plus e.V., Constanze Körner, Regenbogenfamilienzentrum Berlin und Sigrid Klebba, Berliner Staatssekretärin für Jugend und Familie. Weiter...

15 Epilog, Prof. Li im Gespräch

Veranstaltungsdokumentation

Checkpoint bpb EXTRA – die Montagsgespräche: Hälfte des Himmels oder Verlierer der Modernisierung?

Wie steht es um die Frauenrechte im Land der Morgenröte? Mit Frau Prof. Li Xiaojiang aus Peking begrüßen wir eine der führenden Figuren der chinesischen Frauenrechtsbewegung. Sie berichtet von der Lebenssituation von Frauen in China und gibt Einblicke in den aktuellen Debattenstand. Weiter...

Mediathek

Total privat oder ganz egal?

Über Datenschutz und Innovation in Zeiten von Smartphone, App und Canvas Fingerprinting

Was bedeutet ein argloser Umgang mit Daten im Internet tatsächlich? Gibt es vielleicht auch praktische Vorteile für den Einzelnen, wenn sein Nutzerverhalten, seine Interessen oder privaten Vorlieben gespeichert werden? Weiter...

Mediathek

Optimierung des menschlichen Körpers

Keine Lust auf altes Eisen? Wie wir das Alter(n) behandeln

Die Deutschen werden immer älter. Wo liegen die Herausforderungen in der Versorgung einer alternden Gesellschaft? Welche Technologien werden entwickelt, welche können wir uns leisten, und wo verlaufen ethische Grenzlinien?

Die Präsentation von Anne Klemm können Sie PDF-Icon hier herunterladen (PDF, 841 KB). Weiter...

Mediathek

Gekommen, um zu bleiben?

Flucht und Asyl in Deutschland und Europa

Flucht, Vertreibung, Asyl sind Themen, die in der Gesellschaft kontrovers diskutiert werden. Die Debatte beleuchtete am 07.04.2014 daher unterschiedliche Perspektiven mit Blick auf die Integration von Zuwanderern und Asylsuchenden. Weiter...

Mediathek

Salat aus der Maschine, Reis vom Fließband und immer noch Hunger?

Fragen an die Landwirtschaft

Checkpoint bpb thematisierte im Kontext der Grünen Woche in Berlin im Format eines jungen Salons am 20.01.2014 unterschiedliche Perspektiven der Agrarökonomie in Deutschland, Europa und der Welt.

Die Präsentation von Prof. Joachim Sauerborn können Sie hier herunterladen (ppt, 10,5 MB). Weiter...

Mediathek

Wie geht’s, Europa? EU und Ungarn: Wie sich Union und Nation vertragen

Checkpoint bpb - die Montagsgespräche

Das Thema Europa macht in den letzten Jahren vor allem Schlagzeilen mit Notfallplänen und Finanzverhandlungen. Die Diskussion um gemeinsame Werte im Staatenverbund und die politische Verfasstheit der Europäischen Union scheint dahinter zu verschwinden. Weiter...

Mediathek

Revolution im Hörsaal? Neuronen, Bilderflut und die MOOCs

Checkpoint bpb - die Montagsgespräche

Hörsäle für 100.000 Studenten? Vorlesungen um Mitternacht? Die Revolution im Hörsaal hat begonnen – per Knopfdruck. Die sogenannten "MOOCs", d. h. "massive open online courses" im Internet, ermöglichen die Teilnahme an Vorlesungen von Koryphäen aus aller Welt jederzeit und überall. Weiter...

 

TiT-Veranstaltungsreihe

Themenzeit im Themenraum

Themenzeiten: Kompakte Informationsmodule und anregende Diskussionen mit eingeladenen Experten und Expertinnen zu Themen der politischen Bildung... Weiter... 

zum Fragebogen >

Ihre Meinung ist uns wichtig


Vielen Dank für Ihren Besuch von bpb.de!

Wir wollen unseren Internetauftritt verbessern - und zwar mit Ihrer Hilfe. Dazu laden wir Sie herzlich zu einer kurzen Befragung ein. Sie dauert etwa 10-12 Minuten. Die Befragung führt das unabhängige Marktforschungsinstitut SKOPOS für uns durch.

Bitte unterstützen Sie uns mit Ihrer Teilnahme. Ihre Meinung ist uns sehr wichtig!

Ihre Bundeszentrale für politische Bildung

Information zum Datenschutz und zur Datensicherheit


Als unabhängiges Marktforschungsinstitut führt SKOPOS Institut für Markt- und Kommunikationsforschung GmbH & Co. KG im Auftrag der Bundeszentrale für politische Bildung diese Befragung durch.

Zur Durchführung der Befragung erhebt SKOPOS Ihre IP-Adresse. Diese wird umgehend anonymisiert und getrennt von den Befragungsdaten verarbeitet, deshalb ist eine Identifizierung von Personen nicht möglich. Weitere personenbeziehbare oder personenbezogene Daten werden nicht erhoben.

Die Befragung entspricht den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz und den Richtlinien des Berufsverbandes Deutscher Markt- und Sozialforscher e.V. sowie der Europäischen Gesellschaft für Meinungs- und Marketingforschung. Es erfolgt keine Weitergabe an Dritte.

Weitere Informationen und Kontaktdaten finden Sie hier.