Dossierbild teamGLOBAL

Bruttoinlandsglück – Auf der Suche nach qualitativer Entwicklung

4.3.2010
Schon heute gibt es eine Vielzahl von Ansätzen und Indikatoren, die dem Bruttoinlandsprodukt (BIP) "Konkurrenz" machen bzw. es sinnvoll ergänzen könnten. Im Rahmen dieser Gruppenarbeit beschäftigen sich die Teilnehmenden mit jeweils einem alternativen Indikator und gehen u.a. der Frage nach, wie sich Wirtschaft(en) verändern muss, um langfristig sowohl ökologisch als auch sozial nachhaltig zu sein.

Bruttoinlandsglück - Auf der Suche nach qualitativer Entwicklung (Gruppenarbeit)
Zur Auswahl für die Kleingruppen stehen der Happy Planet Index (HPI), der Human Development Index (HDI), der Gini-Index, der Genuine Progress Index (GPI) sowie der Big Mac Index (BMI). Eine Gruppe widmet sich zudem dem Bruttoinlandsprodukt (BIP).

Die anschließende Präsentation der verschiedenen "Wirtschaftsindikatoren" kann auch in Form einer kleinen Show ("ESDS - Europa sucht den Superindikator") erfolgen, eine in der Regel sehr energiereiche, kreative und unterhaltsame Form der "Glücksuche".


LERNINHALTE:
Basiswissen zu unterschiedlichen Indizes, mit denen Entwicklung gemessen werden kann; Austausch, Argumentation und Reflektion in Bezug auf Stärken und Schwächen der einzelnen Indizes/Indikatoren; Diskussion: Was ist Entwicklung? Wie messen wir Entwicklung? Wie muss/ sollte sich Wirtschaft(en) verändern, um nachhaltig zu sein?

ZEITBEDARF:
Mind. 3 Stunden (kürzer möglich, wenn "Einlesen" bereits zu Hause geschieht)

GEEIGNETE GRUPPENGRÖßE UND ALTERSGRUPPE:
ab 16 Jahren
ab 6 Teilnehmenden (1 Person pro Indikator)

Zum Download: PDF-Icon Bruttoinlandsglück - Auf der Suche nach qualitativer Entwicklung



 

teamGLOBAL

teamGLOBAL ist ein Peer-Education-Netzwerk für junge Multiplikatorinnen und Multiplikatoren. Es verbindet engagierte junge Menschen mit unterschiedlichen Hintergründen und Weltanschauungen und setzt einen gemeinsamen Lernprozess zu den Auswirkungen und Gestaltungsmöglichkeiten der Globalisierung in Gang. Weiter... 

Jugendkongress 2013

Zukunft denken. Zukunft gestalten

Vom 2. bis 4. November 2013 fand am malerischen Werbellinsee der Jugendkongress "Zukunft denken. Zukunft gestalten" statt. 250 Jugendliche trafen sich und diskutierten, was sie sich von der Zukunft wünschen, und erleben, was die Welt von heute ausmacht. Weiter... 

Zahlen und Fakten: GlobalisierungZahlen und Fakten

Globalisierung

Kaum ein Thema wird so intensiv und kontrovers diskutiert wie die Globalisierung. "Zahlen und Fakten" liefert Grafiken, Texte und Tabellen zu einem der wichtigsten und vielschichtigsten Prozesse der Gegenwart. Weiter... 

Schüler am LaptopteamGLOBAL - Netzwerk

Wir kommen zu Euch!

Sie haben Interesse an einem Besuch von teamGLOBAL? Weiter... 

Publikation zum Thema

Coverbild bpb: magazin HQ

bpb:magazin 1/2012

Den thematischen Rahmen der ersten Ausgabe des bpb:magazins bildet eine der wichtigsten Fragen der politischen Bildung überhaupt: Wie kann Europa weiter gelingen? Außerdem: Reportagen, Interviews und Hintergrundinformationen zu den aktuellen Schwerpunktthemen der bpb: der arabischen Zeitenwende, dem Engagement gegen Rechtsextremismus und den Fragen nach Demokratie und Beteiligung. Zu diesen bietet die bpb Veranstaltungen, Publikationen und Multimedia-Angebote an.Weiter...

Zum Shop

YEP -Europa gestaltenNetzwerke

YEP - Europa gestalten!

Warum eigentlich Europa? Die "Young European Professionals" sind ein Netzwerk junger Menschen, die europabezogene Themen jugendgerecht vermitteln und zu persönlichem Engagement ermutigen. Weiter... 

zum Fragebogen >

Ihre Meinung ist uns wichtig


Vielen Dank für Ihren Besuch von bpb.de!

Wir wollen unseren Internetauftritt verbessern - und zwar mit Ihrer Hilfe. Dazu laden wir Sie herzlich zu einer kurzen Befragung ein. Sie dauert etwa 10 Minuten. Die Befragung führt das unabhängige Marktforschungsinstitut SKOPOS für uns durch.

Bitte unterstützen Sie uns mit Ihrer Teilnahme. Ihre Meinung ist uns sehr wichtig!

Ihre Bundeszentrale für politische Bildung

Information zum Datenschutz und zur Datensicherheit


Als unabhängiges Marktforschungsinstitut führt SKOPOS Institut für Markt- und Kommunikationsforschung GmbH & Co. KG im Auftrag der Bundeszentrale für politische Bildung diese Befragung durch.

Zur Durchführung der Befragung erhebt SKOPOS Ihre IP-Adresse. Diese wird umgehend anonymisiert und getrennt von den Befragungsdaten verarbeitet, deshalb ist eine Identifizierung von Personen nicht möglich. Weitere personenbeziehbare oder personenbezogene Daten werden nicht erhoben.

Die Befragung entspricht den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz und den Richtlinien des Berufsverbandes Deutscher Markt- und Sozialforscher e.V. sowie der Europäischen Gesellschaft für Meinungs- und Marketingforschung. Es erfolgt keine Weitergabe an Dritte.

Weitere Informationen und Kontaktdaten finden Sie hier.