Post-its auf Pinnwand
Ein deutscher Soldat steht vor einem Schild mit der Aufschrift "Nach Stalingrad! 13 km."

01

FEB

Podiumsdiskussion

28. bpb:forum - Kein Sommer in Stalingrad?
01.02.2018 Bonn

Die Schlacht um Stalingrad hat sich in das deutsche und russische Gedächtnis eingeschrieben. Sie gilt als Wendepunkt des II. Weltkriegs in Mittel- und Osteuropa. War sie tatsächlich die "Entscheidungsschlacht"? Wie hat sie sich in die Erinnerungskulturen eingeschrieben? Welche Mythen ranken um sie? Weiter...

Ein deutscher Soldat im Gespräch mit einem Einheimischen nahe Camp Castor in Mali, Mai 2017

05

FEB

15. Bensberger Gespräche

15. Bensberger Gespräche: Entwicklungszusammenarbeit (EZ) und Auslandseinsätze der Bundeswehr im Rahmen deutscher Sicherheitspolitik
05.-07.02.2018 Bergisch Gladbach

Die 15. Bensberger Gespräche betrachten die Zusammenhänge von Entwicklung und Sicherheit. Sie nehmen dabei die Notwendigkeiten, Möglichkeiten und Schwierigkeiten der zivil-militärischen Zusammenarbeit in den Blick. Weiter...

U.S. Consulate General Düsseldorf

07

FEB

Vortrag

The Making of Extremists: Die psychologischen Hintergründe der Radikalisierung und Deradikalisierung
07.02.2018 Bonn

Die bpb und das US-Generalkonsulat Düsseldorf laden ein zum transatlantischen Fachgespräch zum Thema "The Making of Extremists: Die psychologischen Hintergründe der Radikalisierung und Deradikalisierung" mit Arie Kruglanski, Professor für Psychologie an der Universität Maryland, USA. Weiter...

Afrikanische Straßennamen im afrikanischen Viertel in Berlin

15

FEB

Über die Gegenwart des kolonialen Erbes - in Deutschland, Europa und Bonn
15.02.2018 Bonn

Prof. Barbara Schmidt-Haberkamp, Universität Bonn, führt in ihrem Vortrag in die zentralen Begriffe der Postkolonialismus-Forschung ein und stellt die wichtigsten Denkerinnen und Denker sowie ihre Kernthesen vor. Sie zeigt auf, wie präsent das koloniale Erbe bis heute ist und macht deutlich, wie relevant das Forschungsfelds ist, um aktuelle Phänomene zu verstehen. Weiter...

Flüchtlinge bei ihrer Ankunft in einem Flüchtlingslager

02

MAI

Redaktionskonferenz für Lokaljournalistinnen und Lokaljournalisten von Tageszeitungen

Von Mossul nach Bad Mergentheim
02.-04.05.2018 Tutzing

Rund eine Million Menschen sind 2015 nach Deutschland geflohen. Hunderttausende von ihnen wurden als Flüchtlinge anerkannt. Erst ging es um Essen und Kleidung, jetzt geht es um das tatsächliche Ankommen in der Gesellschaft. Die Lokalzeitungen sind in dieser kritischen Annäherung ... Weiter...

Einige Staatssymbole, wie die israelische Fahne haben einen religiösen Ursprung. Die Fahne z.B stammt vom blau-weißen Gebetsschal.

04

MAI

Israel-Studienreise

Israel heute: Ideale und Realität nach 70 Jahren
04.-16.05.2018 Israel

In diesem Frühjahr feiert Israel den siebzigsten Jahrestag seiner Staatsgründung. Dieses Jubiläum nehmen wir zum Anlass, sowohl einen Blick in die Geschichte des Landes zu werfen als auch auf aktuelle innen- und außenpolitische Debatten einzugehen Weiter...

Herzls Grab in Jerusalem.

05

OKT

Israel-Studienreise

"Wenn Ihr wollt, ist es kein Märchen"- Israels Selbstverständnis nach 70 Jahren
05.-17.10.2018 Israel

Anlässlich der Staatsgründung vor 70 Jahren möchten wir den Fragen nachgehen, wie sich das zionistische und israelische Selbstverständnis seitdem gewandelt hat, sich heute definiert und welche gesellschaftlichen und politischen Zukunftsvisionen im Land diskutiert werden. Weiter...

Das offizielle Emblem des Staates zeigt die Menora, den siebenarmigen
Leuchter aus dem Tempel. 
Foto: Hanna Huhtasaari

26

OKT

Israel-Studienreise

Facts und Fiction - Israel jenseits der Schlagzeilen
26.10.-07.11.2018 Israel

Sich aus erster Hand über die wichtigsten politischen und gesellschaftlichen Themen der israelischen Gegenwart informieren diese Gelegenheit bietet die Studienreise jungen Nachwuchsjournalist(inn)en. Weiter...

 

Veranstaltungskalender

Januar 2018 / Februar 2018

22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 01 02 03 04
05 06 07 08 09 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
Ein junges polnisches Paar schützt sich am 1. Mai 2004 im polnischen Slubice an der Grenze zu Deutschland bei Frankfurt/Oder mit einem Schirm in dem Stil der EU-Flagge vor der Sonne. Polen ist am 1. Mai gemeinsam mit neun weiteren Staaten in die EU aufgenommen worden.Studienreise

Europas Osten entdecken

Die Bundeszentrale für politische Bildung/bpb führt jährlich bis zu vier Studienreisen nach Mittel- und Osteuropa durch. Die besondere historische und aktuelle Verbundenheit Deutschlands mit seinen mittel- und osteuropäischen Nachbarn sind Verpflichtung und Auftrag der Studienreisen der bpb in diese Region. Weiter...