Zerstörtes Gebäude in der Nähe von Bab Dreeb, Syrien.

Syrien

Seit dem Frühjahr 2011 sind im Syrien-Konflikt, der mit friedlichen Demonstrationen für Reformen begann und nach der gewalttätigen Reaktion des Regimes unter Baschar al-Assad in blutige Kämpfe zwischen Aufständischen und der Regierung mündete, nach UN-Angaben über 60.000 Menschen ums Leben gekommen. Die Zahl der Flüchtlinge ist auf über 700.000 gestiegen. Weder die oppositionellen Kräfte noch das Regime können derzeit entscheidend Boden gut machen. Die internationale Staatengemeinschaft und das regionale Umfeld sind gespalten.

Syrien blickt auf eine lange Geschichte und ein reiches kulturelles Erbe zurück. Die ethnische, religiös-konfessionelle und sozioökonomische Heterogenität wie auch der politische Pluralismus können Risikoquellen darstellen, werden aber auch als solche von verschiedenen Seiten instrumentalisiert. Schon ist von einem Konfessionskrieg die Rede, wird vor der Vereinnahmung der Revolution durch radikale Islamisten gewarnt.

     

Anne Seibring

Editorial

Weiter...

Daniel Gerlach, Nils Metzger

Männer, die auf Leichen starren. Wie unser Bild vom Krieg in Syrien entsteht

Mit dem syrischen Aufstand geht ein Kampf um Deutungshoheit in den Medien einher. Wie über den Konflikt berichtet wird, kann sich auf internationale Entscheidungen und den Kriegsverlauf auswirken. Weiter...

Muriel Asseburg

Syrien: ziviler Protest, Aufstand, Bürgerkrieg und Zukunftsaussichten

Der Bürgerkrieg in Syrien ist eine Folge der Unterdrückung der ursprünglich friedlichen Protestbewegung. Er wird von außen weiter angefacht und bedroht die staatlichen Institutionen und die territoriale Einheit des Landes. Weiter...

Huda Zein

Identitäten und Interessen der syrischen Oppositionellen

Die syrische Gesellschaft ist äußerst heterogen, dies spiegelt sich auch in der Mannigfaltigkeit der Oppositionsbewegungen wider. Die Aufsplitterung der Opposition ist eine schwere Hypothek im Kampf gegen und in einem Syrien nach Assad. Weiter...

Kinan Jaeger, Rolf Tophoven

Der Syrien-Konflikt: Internationale Akteure, Interessen, Konfliktlinien

In Syrien werden die Interessen und Konfliktlinien der Beteiligten zunehmend unüberschaubar. Neben Staaten sind nun auch Kämpfer aus Nachbarländern, Separatisten, Dschihadisten, paramilitärische Einheiten sowie Clan-Milizen aktiv. Weiter...

Markus Bickel

Syrien, Iran, Hisbollah, Hamas: Bröckelt die Achse?

Die syrische Revolution erschüttert die Achse aus Iran, Syrien, Hisbollah und Hamas. Anders als Iran und Hisbollah hat die Hamas Khaled Meschals die Allianz mit Baschar al-Assad bereits aufgekündigt. Weiter...

Katharina Lange

Syrien: Ein historischer Überblick

Der Beitrag skizziert die jüngere syrische Geschichte und fasst zusammen, wie sich der syrische Staat über Osmanisches Reich, Mandatszeit, Unabhängigkeit und die Herrschaft von Hafis al-Assad in seiner heutigen Form herausgebildet hat. Weiter...

Christoph Schumann, Andrea Jud

Staatliche Ordnung und politische Identitäten in Syrien

Der "Arabische Frühling" ist in Syrien von der Forderung nach Reformen in einen gewalttätigen Ordnungskonflikt umgeschlagen. Dieser Beitrag skizziert den Zusammenhang zwischen politischen Ordnungskonzepten und Identitäten seit 1946. Weiter...

Salam Said

Gesellschaftliche und sozioökonomische Entwicklung Syriens

Die syrische Gesellschaft zeichnet sich durch eine komplexe religiöse, ethnische und kulturelle Zusammensetzung aus. Der soziale und kulturelle Reichtum birgt die Gefahr einer Instrumentalisierung in Zeiten des Konflikts. Weiter...

Carsten Wieland

Das politisch-ideologische System Syriens und dessen Zerfall

Vom syrischen politischen System ist nicht mehr viel übrig. Staatliche Strukturen haben sich vielerorts aufgelöst, die Verfassungsänderung von 2012 kam zu spät und ging nicht weit genug, alle ideologischen Pfeiler des Regimes sind gestürzt. Weiter...

Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 8/2013)

Karten: Syrien, Arabische Welt um 1922

Weiter...

 
Ausprobiert "Krieg in den Medien"

Ausprobiert "Krieg in den Medien"

Wer möchte diese DVD ausprobieren? Auf der DVD geht es u.a. um die Berichterstattung von Medien im Krieg und die Wirkung von Kriegs- und Gewaltdarstellungen in Filmen und Computerspielen. Weiter... 

Informationsportal Krieg und Frieden

Die weltweiten Militärausgaben sind 2013 leicht zurückgegangen - auf 1,7 Billionen US-Dollar. Welches Land gibt wie viel für sein Militär aus? Und wer bezieht die meisten Waffen aus Deutschland? Das interaktive Portal liefert Antworten auf sicherheitspolitische Fragen. Weiter... 

Publikation zum Thema

Coverbild APuZ - Jahresband 2013

APuZ - Jahresband 2013

Der APuZ-Jahresband 2013: Sämtliche Ausgaben der Zeitschrift “Aus Politik und Zeitgeschichte” aus dem Jahr 2013. Weiter...

Zum Shop