Eine Stimmabgabe für das Europäische Parlament, fotografiert als Illustration am 26.02.2014 in Potsdam (Brandenburg). Vom 22. bis 25. Mai 2014 wählen die Bürgerinnen und Bürger der Europäischen Union zum achten Mal das Europäische Parlament. In Deutschland findet die Wahl am Sonntag, dem 25. Mai 2014 statt.

Europawahl 2014

Ende Mai 2014 sind die EU-Bürger aufgerufen, ein neues Europäisches Parlament zu wählen. Das Votum ist aus mehreren Gründen besonders spannend, hat Europa seit der Wahl 2009 doch ereignisreiche Jahre erlebt. Insbesondere die Finanz- und Wirtschaftskrise bedeutete eine harte Belastungsprobe.

     

Johannes Piepenbrink

Editorial

Weiter...

Harald Welzer

Warum ich dieses Mal wählen gehe - Essay

Es ist notwendig, durch eine möglichst hohe Wahlbeteiligung sicherzustellen, dass rechtspopulistische Parteien keine Repräsentanz im Europäischen Parlament finden. Es gilt, den gefährdeten zivilisatorischen Standard Europas zu bewahren. Weiter...

Ulrich Beck

Europa braucht einen neuen Traum - Essay

Die europäische Krise vor allem eine Kopfkrise: Wer national denkt und handelt, kann Europa nicht verstehen. In vier Schritten wird ein neuer Gesellschaftsvertrag skizziert. Weiter...

Cas Mudde

Rechtsaußen, die Große Rezession und die Europawahlen 2014

2014 wird angeblich das Jahr der "antieuropäischen Rechtspopulisten". Doch frühere Wahlen zeigen, dass Rechtsaußenparteien von wirtschaftlichen Krisen nicht so stark profitieren, wie allgemein angenommen wird. Weiter...

Ewald König

Europäische Großbaustellen - Essay

In dem Essay werden einige der Stressfaktoren skizziert, die über die europäischen Dauerprobleme, über die täglich berichtet wird, hinausgehen. Handlungs- und Diskussionsbedarf besteht in vielen Feldern. Weiter...

Fabian Haun, Olaf Leiße

Europawahl: Was für die EU auf dem Spiel steht

Reformvorschläge für die Weiterentwicklung der EU gewinnen an Relevanz. In der Debatte sind die etablierten Parteien gefragt – schon, um das Feld nicht den Euroskeptikern zu überlassen. Weiter...

Mayte Peters

Demokratie durch Kritik: Wider die EU-Skepsis - Essay

Es gibt keinen Grund, die Europäisierung der politischen Öffentlichkeit nicht voranzutreiben. Die Demokratie erfährt durch die EU-Integration eine Erweiterung, entsprechend müsste sich auch die Öffentlichkeit erweitern. Weiter...

Martin Fuchs, Anne Laumen

#EP2014: Europawahlkampf im Netz

Die Zukunft der Europakommunikation ist digital: Die sozialen Medien eröffnen EU-Institutionen, -Parteien und -Kandidaten direkte Kanäle zu den Menschen. Wird ihr Potenzial im Europawahlkampf ausgeschöpft? Weiter...

Jerzy Maćków

Majdan: Die andere Europawahl? - Essay

Die EU-Bürger sind mit ihren Nationalstaaten zufrieden. Von den politischen Eliten der EU-Länder wird deshalb gar nicht erst versucht, für eine wahrlich europäische Osteuropapolitik zu werben. Weiter...

 
zum Fragebogen >

Ihre Meinung ist uns wichtig


Vielen Dank für Ihren Besuch von bpb.de!

Wir wollen unseren Internetauftritt verbessern - und zwar mit Ihrer Hilfe. Dazu laden wir Sie herzlich zu einer kurzen Befragung ein. Sie dauert etwa 10 Minuten. Die Befragung führt das unabhängige Marktforschungsinstitut SKOPOS für uns durch.

Bitte unterstützen Sie uns mit Ihrer Teilnahme. Ihre Meinung ist uns sehr wichtig!

Ihre Bundeszentrale für politische Bildung

Information zum Datenschutz und zur Datensicherheit


Als unabhängiges Marktforschungsinstitut führt SKOPOS Institut für Markt- und Kommunikationsforschung GmbH & Co. KG im Auftrag der Bundeszentrale für politische Bildung diese Befragung durch.

Zur Durchführung der Befragung erhebt SKOPOS Ihre IP-Adresse. Diese wird umgehend anonymisiert und getrennt von den Befragungsdaten verarbeitet, deshalb ist eine Identifizierung von Personen nicht möglich. Weitere personenbeziehbare oder personenbezogene Daten werden nicht erhoben.

Die Befragung entspricht den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz und den Richtlinien des Berufsverbandes Deutscher Markt- und Sozialforscher e.V. sowie der Europäischen Gesellschaft für Meinungs- und Marketingforschung. Es erfolgt keine Weitergabe an Dritte.

Weitere Informationen und Kontaktdaten finden Sie hier.