APUZ Dossier Bild

Kulturwirtschaft

  • PDF-Icon PDF-Version: (632 KB)

    Die Kulturwirtschaft boomt; die Wachstumsrate liegt deutlich über den Werten anderer Wirtschaftsbranchen. Was heißt das? Was verbirgt sich überhaupt hinter dem Begriff "Kulturwirtschaft"?

    Zur Kulturwirtschaft zählen alle jene Betriebe und selbstständigen Unternehmer, die an der Vorbereitung, Schaffung, Erhaltung und Sicherung künstlerischer Produktion sowie an der Vermittlung und medialen Verbreitung kultureller Leistungen beteiligt sind oder dafür Produkte herstellen und veräußern. Wir haben es mit einer Querschnittsbranche zu tun, die sowohl produzierende als auch Dienstleistungsbereiche und damit eine ganze Reihe von Teilmärkten umfasst: den Musik-, Literatur-, Buch- und Presse- sowie den Kunstmarkt, die Film- und TV- sowie Videowirtschaft, die Darstellende und Unterhaltungskunst.

    Ungeachtet hoher wirtschaftlicher Dynamik und beachtlicher Wachstumsraten kulturwirtschaftlicher Betriebe wird das Wirtschafts- und Beschäftigungspotenzial des Kultursektors immer noch unterschätzt, wird die Kulturwirtschaft noch viel zu wenig als Teil der Wirtschaft betrachtet. Tief verwurzelte Berührungsängste zwischen Wirtschafts- und Kultursphäre wirken hier offenbar nach.

       
  • Katharina Belwe

    Editorial

    Kulturwirtschaft ist eine Querschnittsbranche, die sowohl produzierende als auch Dienstleistungsbereiche und damit eine ganze Reihe von Teilmärkten umfasst. Das Wirtschafts- und Beschäftigungspotenzial dieser Branche wird erheblich unterschätzt. Weiter...

    Klaus R. Kunzmann

    Kulturwirtschaft und Raumentwicklung Essay

    Es werden zehn mögliche Handlungsfelder einer integrierten Stadtentwicklungspolitik vorgestellt, die Kultur-, Wirtschafts- und Städtebaupolitik zur Förderung der Kulturwirtschaft vor Ort miteinander verknüpft. Weiter...

    Andreas Joh. Wiesand

    Kultur- oder "Kreativwirtschaft": Was ist das eigentlich?

    Der Begriff der Kulturwirtschaft steht in der Diskussion. Mit Hilfe von "Kulturwirtschaftsberichten" in Deutschland und einigen anderen Staaten ist es im vergangenen Jahrzehnt gelungen, mehr Transparenz zu schaffen. Weiter...

    Rainer Ertel

    Daten und Fakten zur Kulturwirtschaft

    Die Kulturwirtschaft zählt in Deutschland ca. 820 000 Erwerbstätige. Mit einer Bruttowertschöpfung von 35 Milliarden Euro liegt sie zwischen der Chemischen Industrie und der Energiewirtschaft. Weiter...

    Olaf Zimmermann

    Kulturberufe und Kulturwirtschaft - Gegensatz oder Symbiose?

    Künstler schaffen die Werke, die von den Unternehmen der Kulturwirtschaft vermarktet werden. Der Beitrag erläutert das wechselseitige Verhältnis von Kulturwirtschaft und Künstlern. Weiter...

    Ralf Ebert, Friedrich Gnad

    Strukturwandel durch Kulturwirtschaft

    Die Kulturwirtschaft im Ruhrgebiet ist mit über 10 000 Betrieben/Selbstständigen und 52 000 Beschäftigten eine Zukunftsbranche für den Strukturwandel. Der Titel "Kulturhauptstadt Europas 2010" bietet neue Entwicklungschancen. Weiter...