APUZ Dossier Bild

1918/19

  • PDF-Icon PDF-Version (2.947 KB)

    Die im November 1918 ausgerufene deutsche Republik blieb von Beginn an mit dem Makel der Kriegsniederlage behaftet. Im von weiten Kreisen als "Diktat" angesehenen Versailler Vertrag wurde dem Kaiserreich die alleinige Kriegsschuld zugeschrieben. Doch es war nicht unausweichlich, dass die Weimarer Republik ihren Feinden erlag. Es mangelte ihr an entschlossenen Demokraten und an Vertrauen in die Demokratie. Die überforderte Republik konnte in der Weltwirtschaftskrise keine Bindewirkung mehr entfalten.

       
  • Hans-Georg Golz

    Editorial

    Es war nicht unausweichlich, dass die Weimarer Republik ihren Feinden erlag. Es mangelte ihr an entschlossenen Demokraten und an Vertrauen in die Demokratie. Weiter...

    Modris Eksteins

    Deutschland und der Große Krieg - Essay

    Der Große Krieg repräsentiert den Übergang von einem Zeitalter des Imperiums und der Gewissheit zu jenem der Ungewissheit und Verschiedenartigkeit. Weiter...

    Andreas Wirsching

    Die paradoxe Revolution 1918/19

    Konzentriert auf die Kriegsniederlage, die überhasteten Oktoberreformen und die tiefen Gegensätze in der Arbeiterbewegung, spitzt der Beitrag die Widersprüche der Revolution thesenhaft zu. Weiter...

    Nadine Rossol

    Weltkrieg und Verfassung als Gründungserzählungen der Republik

    Demokratische Politiker und republikanische Organisationen versuchten, den Weltkrieg und die Weimarer Verfassung als Teil einer Gründungserzählung zu präsentieren. Weiter...

    Robert Gerwarth

    Bismarck und die Weimarer Republik

    Die Erinnerung an Bismarck diente nach 1918 rechten Kreisen als Instrument zur Verbreitung ihrer Ideologie und zur Popularisierung eines Führerkultes, den Hitler zu nutzen verstand. Weiter...

    Lars Lüdicke

    Die neue Staatenwelt nach 1918

    Die Wirkungen des Weltkriegs lasteten als Hypothek auf der europäischen Nachkriegsordnung. Er hatte Tendenzen hervorgebracht, die den Zweiten Weltkrieg erst ermöglichen sollten. Weiter...

    Wolfgang Elz

    Versailles und Weimar

    Von Anfang an hatten die Außenpolitik und deren Grundlage, die Friedensordnung des Versailler Vertrags, ihren gewichtigen Anteil am Scheitern der Republik. Weiter...