Basilius-Kathedrale

Demokratieverständnis und politische Kultur

Wladimir Putin genießt innerhalb der russischen Bevölkerung immer noch hohe Zustimmungswerte. Diese werden oftmals als öffentliche Akzeptanz gegenüber dem autoritären Kurs, der während Putins ersten beiden Amtszeiten als Präsident und seiner Zeit als Premierminister eingeschlagen wurde, interpretiert. Die Ergebnisse einiger Meinungsumfragen scheinen dieses Bild zu bestätigen. Allerdings könnte es auch sein, dass diese Befunde verzerrt sind und weniger Unterstützung für Demokratie anzeigen, als es tatsächlich der Fall ist. Die Herausforderung besteht nämlich darin, Zustimmung zu Demokratie in einem Land zu messen, in dem es gar keinen demokratischen Institutionen gibt. In Gesellschaften, die sich entweder auf dem Weg hin zu Demokratie oder weg von ihr bewegen, ist oft unklar, was »Demokratie« tatsächlich bedeutet. Institutionen und Praktiken, die das Label »Demokratie« tragen, handeln oft nicht so, wie es allgemeinen demokratischen Normen entsprechen würde. Interpretiert man die erwähnten Umfrageergebnisse unter diesem Gesichtspunkt, dann lassen sich Hinweise auf ein höheres Maß an passiver Unterstützung für Demokratie in Russland finden, als für gewöhnlich angenommen. Hingegen sind nur wenige bereit, sich aktiv politisch zu engagieren.

Russische Nationalisten tragen eine alte imperiale Flagge während einer Demonstration gegen Staatspräsident Wladimir Putin in Moskau am 15. September 2012.

Russland-Analysen 243 (21.09.12)

Analyse: Die Entwicklung des russischen Demokratieverständnisses 2008–2012. Gab es einen demokratischen Aufbruch?

Aufgrund der überraschend ausgebrochenen größten Demonstrationen der Wladimir Putin-Ära, welche einen Protest gegen die weitgehend als Betrug wahrgenommenen Duma-Wahlen vom Dezember 2011 darstellten, spekulierten viele Beobachter, dass es in Russland zu einem demokratischen Aufbruch kommen könnte. Doch was bedeutet "Demokratie" in Russland?

Mehr lesen

Infografiken

Russland-Analysen 243 (21.09.12)

Umfrage

Umfrage zum Thema Russland und Demokratie.

Jetzt ansehen

Oppositionelle versammeln sich in Moskau, um gegen Wladimir Putin zu protestieren. Bunte Ballons mit der Aufschrift "Freiheit für Pussy Riot" beziehen ich auf die Verurteilung der russischen Punkband Pussy Riot am 15. September 2012.

Russland-Analysen 243 (21.09.12)

Analyse: Öffentliche Unterstützung für Demokratie und Autokratie in Russland

Putin genießt innerhalb der russischen Bevölkerung immer noch hohe Zustimmungswerte. Die Ergebnisse einiger Meinungsumfragen scheinen dieses Bild zu bestätigen. Allerdings könnte es auch sein, dass diese Befunde verzerrt sind und weniger Unterstützung für Demokratie anzeigen, als es tatsächlich der Fall ist. Die Herausforderung besteht nämlich darin, Zustimmung zu Demokratie in einem Land zu messen, in dem es gar keinen demokratischen Institutionen gibt.

Mehr lesen

Infografiken

Russland-Analysen 243 (21.09.12)

Umfrage

Welche Art Demokratie braucht Russland? Hier gibt es aktuelle Umfragewerte zu dieser und anderen Fragen.

Jetzt ansehen

Die feministische Punkgruppe Pussy Riot (v.l. Maria Alekhina, Yekaterina, Samutsevich und Nadezhda Tolokonnikova) sitzen im Gerichtssaal im Glaskasten am 17. August 2012 in Moskau.

Dokumentation: Der Prozess gegen die Punk-Band Pussy Riot

Dokumentation und Chronik der Ereignisse rund um die Prozess der feministischen Punkband Pussy Riot

Mehr lesen

Infografiken

Umfrage

Umfrage zum Pussy Riot-Prozess

Jetzt ansehen

Maria Alekhina, Yekaterina Samutsevich und Nadezhda Tolokonnikova - Mitglieder der russischen Punkband Pussy Riot - vor Gericht in Moskau am 30. Juli 2012.

Pressestimmen: Zum Pussy Riot-Prozess

Einige Pressestimmen zum Pussy-Riot-Prozess eingefangen in Russland.

Mehr lesen

Russland-Analysen

Russland-Analysen 243 (21.09.12)

Chronik: Vom 20. August bis zum 20. September 2012

Aktuelle Ereignisse aus Russland: Die Chronik vom 20. August bis zum 20. September 2012.

Mehr lesen

Russland-Analysen 243 (21.09.12)

Dokumentation: Der Fall Gudkow

Mit 291 zu 150 Stimmen (bei drei Enthaltungen) hat das Plenum der Duma am Freitag dem stellvertretenden Vorsitzenden der Partei »Gerechtes Russland«, Gennadi Gudkow, das Mandat entzogen.Hier die Dokumentaion zum Fall Gudkow.

Mehr lesen

Russland-Analysen 243 (21.09.12)

Dokumentation: Chronik der Massendemonstrationen

Chronik der Demonstrationen und Protestaktionen (ab 500 Teilnehmer) im Zusammenhang mit den Duma- und Präsidentschaftswahlen 2011/12

Mehr lesen

Wladimir Putin während einer Fragestunden im Fernsehen
Politisches System

Staat ohne Gesellschaft

Blog, SMS, Telefon oder Fernsehen: Interessierte Bürger können auf vielen Wegen mit Putin Kontakt aufnehmen. Einen wirklichen Dialog gibt es aber nicht. Zwischen Staat und Gesellschaft existiert eine große Kluft.

Mehr lesen

Opposition activists carry the Ukrainian national flag during an action of protest against the current regime in Kiev, Ukraine, Saturday, May 18, 2013. (AP Photo/Efrem Lukatsky)
Dossier Ukraine

Ukraine

Die Ukraine-Analysen bieten einen aktuellen Einblick in die politischen, wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Entwicklungen in der Urkaine. Sie machen aktuelles Wissen von Wissenschaft und Forschung verfügbar.

Mehr lesen

Polen-Analysen: Chronik
Dossier: Polen

Polen-Analysen

Die Polen-Analysen widmen dem größten östlichen Nachbarn Deutschlands regelmäßig einen Themenschwerpunkt. Dabei beleuchten sie aktuelle gesellschaftliche und politische Entwicklungen in Polen.

Mehr lesen

Angesichts der Ukraine-Krise wollen einige Nato-Mitglieder den Kurs gegen Russland verschärfen und fordern dauerhafte Truppenstützpunkte in Osteuropa. Zwingt Putin die Nato zu einem Strategiewechsel?

Mehr lesen auf eurotopics.net

Kiew wirft Russland eine Invasion in die Ostukraine vor. Laut Nato-Angaben sollen bis zu 1.000 russische Soldaten auf ukrainischem Territorium operieren. Wer kann Moskau Einhalt gebieten?

Mehr lesen auf eurotopics.net