Basilius-Kathedrale

Migrationspolitik in Russland

Das russische Migrationssystem wird sowohl von Zuwanderungsströmen aus Ländern der früheren Sowjetunion als auch von Abwanderungsbewegungen in wirtschaftlich höher entwickelte Länder geprägt. Die aktuelle Russland-Analyse gibt unter anderem einen Überblick über die Entwicklung dieser Migrationsformen und informiert über staatliche Strategien im Umgang mit ihnen.

Ein Zeltlager für Migranten in Golyanovo, 08.02.2013.

Russland-Analysen Nr. 331 (03.03.2017)

Analyse: Zwischen Liberalisierung und Restriktion: Entwicklungen der russischen Migrationspolitik

Die Russische Föderation zieht seit Jahrzehnten Arbeitsmigranten an – vor allem aus den ehemaligen Sowjetrepubliken. Diese Migrationsprozesse haben die Größe und die ethnische Zusammensetzung der Bevölkerung Russlands sowie deren Verteilung über die Regionen verändert. Wie entwickelte sich aber die Politik zur Steuerung der Migration?

Mehr lesen

Russische EMERCOM-Arbeiter treffen auf ukrainische Flüchtlinge an einem Bahnhof in Omsk

Russland-Analysen Nr. 331 (03.03.2017)

Analyse: One way ticket oder vorübergehende Zuflucht? Flüchtlinge aus der Ukraine in Russland

Wie viele Flüchtlinge aus der Ukraine gibt es in Russland tatsächlich? Und wie leben sie? Bedeutende Migrationsentwicklungen sind tief in der russischen Geschichte verwurzelt. Im Zentrum von Irina Kuznetsovas Artikel steht die soziale und rechtliche Situation der Flüchtlinge aus der Ukraine in Russland.

Mehr lesen

Infografiken

Russland-Analysen Nr. 331 (03.03.2017)

Umfrage: Immigration nach Russland / Emigration aus Russland / Flüchtlingssituation in Europa und Russland / Krieg in der Ostukraine

Sollten Migranten abgetrennt in bestimmten Territorien leben? Gibt es an Ihrem Wohnort viele oder wenige Migranten? Die Ergebnisse der Umfrage zu diesen und anderen Themen bieten die hier zusammengestellten Grafiken.

Jetzt ansehen

Moskauer Migrationszentrum in Sakharovo, 22.05.2015.

Russland-Analysen Nr. 331 (03.03.2017)

Analyse: Wer kommt? Die aktuelle Entwicklung des Zuwanderungsmanagements Russlands

Ohne Zuwanderung würden Russland nicht nur Arbeitskräfte fehlen, sondern auch Geld in den Sozialkassen. Daher sind die Steuerung der demographischen Bilanz sowie die Optimierung der Zuwanderungsströme die wichtigsten Aufgaben der staatlichen Verwaltung im heutigen Russland.

Mehr lesen

Proteste gegen Rückgabe der Isaakskathedrale an die Kirche, 12.02.2017.

Russland-Analysen Nr. 331 (03.03.2017)

Notizen aus Moskau: Isaaks-Kathedrale

Die größte Kirche und bekannteste Sehenswürdigkeit Sankt Peterburgs soll aus staatlichem Museumsbesitz an die orthodoxe Kirche übergehen. Seit gut einem Monat protestieren Bürgerinnen und Bürger der Stadt gegen die Entscheidung ihres Gouverneurs Georgi Poltawtschenko.

Mehr lesen

Kiew: Platz der Unabhängigkeit, 27.05.2014.

Russland-Analysen Nr. 331 (03.03.2017)

Aus russischen Blogs: "Überläufer". Zwei ehemalige Duma-Abgeordnete finden Zuflucht in der Ukraine

Ein Politiker-Ehepaar zieht als Duma-Abgeordnete nach Kiew um. Ihre kritischen Äußerungen gegenüber dem Regime in Russland haben die Öffentlichkeit überrascht und eine Debatte ausgelöst, ob sie aus politischen Gründen das Land verlassen haben. Sergey Medvedev rekonstruiert in seinem Artikel die brisanten Details dieser Episode.

Mehr lesen

Russland-Analysen

Russland-Analysen Nr. 331 (03.03.2017)

Chronik: 17. Februar – 2. März 2017

Aktuelle Ereignisse aus Russland: Die Ereignisse vom 17. Februar – 2. März 2017.

Mehr lesen

Opposition activists carry the Ukrainian national flag during an action of protest against the current regime in Kiev, Ukraine, Saturday, May 18, 2013. (AP Photo/Efrem Lukatsky)
Dossier Ukraine

Ukraine

Die Ukraine-Analysen bieten einen aktuellen Einblick in die politischen, wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Entwicklungen in der Urkaine. Sie machen aktuelles Wissen von Wissenschaft und Forschung verfügbar.

Mehr lesen

Polen-Analysen: Chronik
Dossier: Polen

Polen-Analysen

Die Polen-Analysen widmen dem größten östlichen Nachbarn Deutschlands regelmäßig einen Themenschwerpunkt. Dabei beleuchten sie aktuelle gesellschaftliche und politische Entwicklungen in Polen.

Mehr lesen

Angesichts der Ukraine-Krise wollen einige Nato-Mitglieder den Kurs gegen Russland verschärfen und fordern dauerhafte Truppenstützpunkte in Osteuropa. Zwingt Putin die Nato zu einem Strategiewechsel?

Mehr lesen auf eurotopics.net

Kiew wirft Russland eine Invasion in die Ostukraine vor. Laut Nato-Angaben sollen bis zu 1.000 russische Soldaten auf ukrainischem Territorium operieren. Wer kann Moskau Einhalt gebieten?

Mehr lesen auf eurotopics.net