Geschichte der DDR

31.10.2011

Autor, Impressum und Anforderungen

Der Autor

Andreas Malycha studierte von 1978 bis 1983 Geschichte an der Universität Leipzig. Von 1983 bis 1991 war er als wissenschaftlicher Mitarbeiter des Instituts für Marxismus/Leninismus beim ZK der SED bzw. des Instituts für Geschichte der Arbeiterbewegung in Berlin beschäftigt. 1989 schloss er seine Promotion zum Thema "Die SPD in der Sowjetischen Besatzungszone Deutschlands im Jahre 1945" ab. In den Jahren von 1992 bis 1996 arbeitete er als freiberuflicher Historiker an verschiedenen Projekten, u. a. für die Friedrich-Ebert-Stiftung Bonn zur Gründung der SED. Danach folgten Tätigkeiten als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Freien Universität Berlin (1996 bis 1998), am Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam (1999 bis 2001), am Institut für Geschichte der Medizin/Zentrum für Humanmedizin Berlin (2003 bis 2005), an der Technischen Universität Dresden (2005 bis 2008) und am Institut für Geschichte der Medizin/Zentrum für Humanmedizin Berlin (2008 bis 2010). Derzeit ist er als Wissenschaftlicher Mitarbeiter für das Forschungsprojekt "Die SED zwischen Mauerbau und Mauerfall. Strukturen, Eliten und Konflikte (1961-1989/90)" am Institut für Zeitgeschichte, München-Berlin tätig.

Seine Forschungsschwerpunkte sind die Geschichte des politischen Systems in der DDR, speziell die Geschichte der SED, und die Wissenschaftsgeschichte der DDR.

Kontakt: malycha@ifz-muenchen.de

Impressum

Herausgeberin: Bundeszentrale für politische Bildung / bpb, Adenauerallee 86, 53113 Bonn, Fax-Nr.: 02 28/99 515-309, Internetadresse: www.bpb.de


E-Mail: info@bpb.de

Redaktion: Jürgen Faulenbach, Christine Hesse (verantwortlich/bpb), Jutta Klaeren, Cornelius Strobel (Volontär)

Gutachten und redaktionelle Mitarbeit: Prof. Dr. Thomas Großbölting, Professor für Neuere und Neuste Geschichte an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster; Christine Hesse, Bonn; Prof. Dr. Günther Heydemann, Direktor des Hannah-Arendt-Instituts, Dresden, und Inhaber des Lehrstuhls für Neuere und Zeitgeschichte an der Universität Leipzig; Jutta Klaeren, Bonn; Cornelius Strobel, Bonn; Bernadett Walker, Paderborn

Titelbild: Straßenszene in Rostock im Juni 1983; Carsten Milbret – kleinespresseteam

Umschlag-Rückseite: Leitwerk, Köln

Gesamtgestaltung: KonzeptQuartier® GmbH, Art Direktion: Linda Spokojny, Melli-Beese-Straße 19, 90768 Fürth

Druck: STARK Druck GmbH + Co. KG, 75181 Pforzheim

Vertrieb: IBRo, Verbindungsstraße 1, 18184 Roggentin

Erscheinungsweise: vierteljährlich. ISSN 0046-9408, Auflage dieser Ausgabe: 700000.

Redaktionsschluss dieser Ausgabe: September 2011

Text und Fotos sind urheberrechtlich geschützt. Der Text kann in Schulen zu Unterrichtszwecken vergütungsfrei vervielfältigt werden.

Der Umwelt zuliebe werden die Informationen zur politischen Bildung auf chlorfrei gebleichtem Papier gedruckt.


Publikationen zum Thema

Der Traum von der Revolte

Der Traum von der Revolte

1968 in der DDR: Sozialismus mit menschlichem Antlitz, Minirock und Rockmusik. Viele DDR-Bürger wü...

Die letzten Monate der DDR

Die letzten Monate der DDR

Der im Wesentlichen auf Fernsehinterviews beruhende Band schildert die historisch kurze Phase der si...

Orte des Erinnerns

Orte des Erinnerns

Gedenkstätten, Museen und andere Orte des Erinnerns an die Diktatur in der Sowjetischen Besatzungsz...

DDR 1990

DDR 1990

Gerade ein halbes Jahr dauerte die Phase einer demokratischen DDR. Im Sog der Vereinigung schwand di...

DVD-Cover: Damals in der DDR

Damals in der DDR - Zeitzeugen erzählen ihre Geschichte

Wie war es "Damals in der DDR"? Auf der DVD-ROM schildern Zeitzeugen ihr Leben im "real existierende...

DDR-Titel_2

DDR

Das Beste an der DDR war ihr Ende. Geschichten aus den Zeiten vor dem Mauerfall und danach - jetzt ...

Zum Shop

Dossier

Deutsche Teilung - Deutsche Einheit

13. August 1961: In den frühen Morgenstunden beginnt der Bau der Mauer, die Deutsche Teilung wird zementiert. Am Abend des 9. November 1989 kommt es zum Mauerfall. Bald 30 Jahre danach ist Deutschland in vielem noch immer ein Land mit zwei Gesellschaften.

Mehr lesen

Wann wurde die DDR gegründet? Wer war ihr letzter Ministerpräsident und wann wurden am 9. November die ersten Grenzübergänge geöffnet? Testen Sie Ihr Wissen!

Jetzt spielen

Geschichte der DDR Titelbild
Informationen zur politischen Bildung Nr. 312/2011

Geschichte der DDR

Die Geschichte der DDR beginnt mit der sowjetischen Besatzung 1945 und zeigt, wie die SED mit sowjetischer Unterstützung über vier Jahrzehnte ein angemaßtes, nicht durch Wahlen legitimiertes Machtmonopol in Staat, Wirtschaft und Gesellschaft errichtet. Wo der Rückhalt nicht freiwillig erfolgte, wurde er erzwungen. Doch 1989 führt eine friedliche Revolution zum Zusammenbruch des Systems und zur deutschen Einheit 1990.

Mehr lesen

Illustration, die Kathrin und Ereignisse rund um den Mauerfall 1989 zeigt.
Messenger-Projekt

Der Mauerfall und ich

Es ist Leipzig im Spätsommer des Jahres 1989. Die Studentin Kathrin und ihre Freundinnen und Freunde erleben eine Zeit des Umbruchs in der DDR. Im November fällt die Mauer und damit die Grenze, die Deutschland und die Deutschen viele Jahrzehnte trennte. Was Kathrin erlebt, erzählt sie im bpb-Messengerprojekt "Der Mauerfall und ich".

Mehr lesen