Eindruck vom Hackathon, Entwicklung von Prototypen

Digitale Bildung und Geflüchtete

Wie erhalten die vielen Geflüchteten, die in Deutschland angekommen sind, Zugang zu Bildung? Können hier digitale Angebote helfen? Dieser Frage geht die Werkstatt der Bundeszentrale für politische Bildung im Themenschwerpunkt "Digitale Bildung & Geflüchtete" nach.

Mit Hilfe digitaler Tools und mobiler Endgeräte können Sprachbarrieren abgebaut werden.

Digitale Bildung & Geflüchtete

Bildung ist Menschenrecht, Teilhabe an der Gesellschaft, Schlüssel zur Integration – und eine große Herausforderung. Wie erhalten Geflüchtete in Deutschland Zugang zu Bildung? Können hier digitale Angebote helfen?

Mehr lesen

Szene vom 18. openTransfer CAMP zum Thema "Ankommen“ im Oktober 2017 in Düsseldorf.

15

JUN

Open Space: Engagement im Netz und vor Ort

15.06.2018 Leipzig

Analoges und digitales zivilgesellschaftliches Engagement – wie beides im Kontext Vielfalts- und Einwanderungsgesellschaft zusammenbringen? Die Werkstatt der bpb bietet kostenlose Trainings zu Wissenstransfer, digitalem Projektmanagement und mehr für Multiplikatoren in der Bildungsarbeit sowie Raum zum Diskutieren und Vernetzen.

Mehr lesen

Souad Abbas

Abwab: Good Practice-Projekt

"Abwab" bedeutet "Türen" und ist der Titel der ersten arabischsprachigen, in Deutschland produzierten Monatszeitung, die auch online erscheint. Sie will Geflüchteten Türöffner in die deutsche Gesellschaft sein. Eine Projektvorstellung im Vorlauf der Veranstaltung "Open Space: Engagement im Netz und vor Ort".

Mehr lesen

Michael Hengstler

Afeefa: Good Practice-Projekt

Afeefa – Digitaler Zusammenhalt e.V. ist ein mehrsprachiges, digitales Informationstool, dass in verschiedenen Städten Angebote zu Migration und Integration sichtbar und zugänglich macht. Eine Projektvorstellung im Vorlauf der Veranstaltung "Open Space: Engagement im Netz und vor Ort".

Mehr lesen

Sarah Rüger

Digital Empowerment: Good Practice-Projekt

Digital Empowerment ist ein Projekt des Frauencomputerzentrums Berlin, das geflüchteten Frauen Medienkompetenzen vermitteln will. Eine Projektvorstellung im Vorlauf der Veranstaltung "Open Space: Engagement im Netz und vor Ort".

Mehr lesen

Mahdis Amiri

Handbook Germany: Good Practice-Projekt

Handbook Germany ist eine digitale, mehrsprachige Informationsplattform für Geflüchtete in Deutschland. Eine Projektvorstellung im Vorlauf der Veranstaltung "Open Space: Engagement im Netz und vor Ort".

Mehr lesen

Gosia Warink

ICOON for Refugees: Good Practice-Projekt

"ICOON for refugees" ist ein Bildwörterbuch, das als Heft und als App existiert und speziell für die Bedürfnisse geflüchteter Menschen konzipiert wurde. Eine Projektvorstellung im Vorlauf der Veranstaltung "Open Space: Engagement im Netz und vor Ort".

Mehr lesen

Manuel Laudam

ReDI School: Good Practice-Projekt

Die ReDI School of Digital Integration bietet kostenlose IT-Kurse für Geflüchtete, um sie für den deutschen Arbeitsmarkt zu qualifizieren. Eine Projektvorstellung im Vorlauf der Veranstaltung "Open Space: Engagement im Netz und vor Ort".

Mehr lesen

Porträt Ben Mason

Digitale Wege zur Integration

Erst gab es ein explosionsartiges Projektwachstum im Bereich digitaler Integrationsangebote. Nun geht es laut Studienleiter Ben Mason vom betterplace lab darum, ihre größtmögliche Wirksamkeit zu entfalten.

Mehr lesen

Zwei Jugendliche beim Dreh eines Videos für den MY-WelcomeGuide

MY-WelcomeGuide – Willkommen in Deutschland

Geflüchtete Kinder und Jugendliche kommen meist mit wenig Vorwissen nach Deutschland, was das Zurechtfinden erschweren kann. Der MY-WelcomeGuide will mit kurzen Videoclips Tipps geben und so das Ankommen erleichtern.

Mehr lesen

Digitale Angebote für Geflüchtete

© 2017 Bundeszentrale für politische Bildung (© 2017 Bundeszentrale für politische Bildung)

Sprache, Ausbildung, Berufswahl – in diesen Bereichen brauchen Geflüchtete digitale Angebote am dringendsten. Die syrische Informatikstudentin Ola Al Naameh beschreibt im interview, wie sich ihrer Meinung nach mehr Frauen für neue Technologien und digitale Bildung begeistern können.

Mehr lesen

Die Filmplattform migration-im-film.de bietet Lehrenden eine Sammlung von Materialien zu den den Themen Migration, Flucht und Xenophobie.

Filmplattform: Vom Aufbrechen und Ankommen

Themen wie Flucht und Migration sind für Jugendliche und Kinder oft komplex und wenig greifbar. Die Plattform "Migration im Film" bietet Lehrenden passende Materialien für einen interessanten Einstieg.

Mehr lesen

Graphik zum Thema Integration durch digitale Medien.

Digitale Bildungsangebote für das Ankommen

Der Artikel bietet anhand ausgewählter Projekte einen Überblick zu digitalen Bildungsangeboten für Geflüchtete, die einerseits Medien als Mittel zur Wissensvermittlung einsetzen und andererseits Medienkompetenz implizit vermitteln wollen.

Mehr lesen

Screenshot aus dem Spiel LastExitFlucht

LastExitFlucht: Onlinespiel der UN-Flüchtlingshilfe

Wie ist es, auf der Flucht zu sein, weil man in seiner Heimat nicht mehr sicher ist? Um ein Gefühl für die Situation von Geflüchteten zu bekommen, hat das UN-Flüchtlingskommissariat (UNHCR) ein Onlinespiel entwickelt.

Mehr lesen

Workshop digitale Bildung

Workshop: Digitale Bildung mit und für Geflüchtete

Durch Digitale Medien können Bildungsangebote im Bereich des Spracherwerbs sowie der politischen und kulturellen Bildung für Geflüchtete zugänglich gemacht werden. Dies setzt voraus, dass ihre Medienkompetenz gestärkt wird.

Mehr lesen

dbv-Animationsfilm: Bibliotheksbenutzung durch Bilder erklärt

Animationsfilm zu Bibliotheksangeboten

Manch einer fühlt sich vielleicht überfordert von dem riesigen Angebot der Bibliotheken. Von der dbv-Kommission Interkulturelle Bibliotheksarbeit ist nun ein Animationsfilm erschienen, der diesem Überforderungsgefühl begegnet und dabei vollständig auf Sprache verzichtet.

Mehr lesen

Mit dem DaZ-Handbuch das richtige Lehr- und Lernmaterial finden

DaZ-Handbuch für ehrenamtliche Sprachbegleiter

Im Internet findet sich zum Thema Deutsch lernen eine Vielzahl an Informationen und bereitgestellten Materialien – doch woran erkennt der Laie, ob ein Angebot auch wirklich geeignet ist? Die Agentur für Erwachsenen- und Weiterbildung hat einen Kriterienkatalog entwickelt.

Mehr lesen

Logo der Plattform "LeaCoMM"

LeaCoMM: Plattform für Lehrkräfte in interkulturellen Kontexten

Neue Wege der Lehre in einem Europa der Vielfalt – dieses Ziel setzt sich LeaCoMM. Die von der Europäischen Kommission finanzierte digitale Plattform möchte Lehrenden in einem interkulturellen Umfeld professionelle Kompetenzen vermitteln.

Mehr lesen

Digitale Medien in der politischen Bildung.

Digitale politische Bildung für Geflüchtete

Ankommen in Deutschland bedeutet für Geflüchtete sprachliche und kulturelle Herausforderungen. Welche Unterstützung digitale Angebote hierbei bieten und welche Risiken sie mit sich bringen, schreibt Gastautorin Marie Illner von f1rstlife.de.

Mehr lesen

Screenshot der Seite "Guide for Refugees".

Wegweiser für Flüchtlinge

Geflüchtete verfügen oft nicht über ausreichende Sprachkenntnisse, um sich mithilfe von Nachrichtensendungen über die aktuellen Geschehnisse in ihrer neuen Heimat zu informieren. Hier setzt eine Übersichtsplattform der ARD an.

Mehr lesen

Screenshot von der Seite Amira-lesen.de

Kindgerechte Geschichten für Erstleser

Viele geflüchtete Kinder lernen Deutsch als zweite Sprache und sind gleichzeitig Leseanfänger. Das kostenlose Leseprogramm Amira ist speziell für Kinder im Grundschulalter gemacht und bietet Erstlesegeschichten in acht Sprachen an.

Mehr lesen

Die deutsche Sprache lernen

Webinarreihe des Goethe-Instituts

Wie betreue ich heterogene Lerngruppen? Welche Übungen und Inhalte sind für diese Gruppen überhaupt geeignet? Ehrenamtlichen Deutschlehrenden hilft der Online-Kurs "Flüchtlinge beim Deutschlernen begleiten" des Goethe-Instituts.

Mehr lesen

Wegweiser geben eine erste Orientierung.

Refugee Guide

Gerade die erste Zeit in Deutschland stellt Neuankömmlinge vor viele Fragen: Wie ist das gesellschaftliche Leben organisiert? Welche Normen geben Orientierung? Der "Refugee Guide" gibt Antworten und bietet mit Tipps und Informationen zum Leben in Deutschland eine erste Hilfe.

Mehr lesen

Die "Ankommen"-App auf dem Smartphone.

Die "Ankommen"-App

Wie läuft das Asylverfahren ab? Was muss ich tun, wenn ich in Deutschland krank werde? Wie bekomme ich eine Arbeitserlaubnis oder einen Ausbildungsplatz? Die App "Ankommen" liefert Antworten auf diese Fragen und bietet Geflüchteten eine erste Orientierung in Deutschland.

Mehr lesen

Online lernen.

Lernangebote von Asylplus e. V.

Über 600 Computer, 60 Lernzentren, 50 Quellsprachen, ein Angebot: Auf der Online-Lernplattform des Vereins Asylplus e. V. können Neuankömmlinge ein umfangreiches Bildungsangebot nutzen, Deutsch mit Zertifikat lernen und Tipps für den Alltag in Deutschland erhalten.

Mehr lesen

Logo des Lernportals "ZUM-Willkommen"

ZUM-Willkommen

Kostenfreie und veränderbare Bildungsinhalte für den Deutschunterricht mit Geflüchteten – das bietet ZUM-Willkommen. Das Portal stellt Material, Informationen und Ideen zur Verfügung und gibt Nutzern die Möglichkeit, selbst Inhalte hinzufügen.

Mehr lesen

Interview mit Abdel Rahman Satti vom Projekt  „Co-Design mit Geflüchteten und Helfenden“ des Archivs der Jugendkulturen e. V.

Geflüchtete und Helfende zusammenbringen

Welche digitalen Angebote brauchen Geflüchtete, Helfende und Verwaltungen wirklich? Das herauszufinden, ist Ziel des Projekts "Co-Design mit Geflüchteten und Helfenden“ des Archivs der Jugendkulturen e. V. Abdel Rahman Satti im Interview.

Mehr lesen

Touristen in der Kuppel des Reichstages in Berlin. Tief "Melli" soll Winterwetter an Ostern bringen.

Livestream: Demokratie in Deutschland

Der interaktive Workshop "Demokratie in Deutschland" für Neuankömmlinge führte in die Themenfelder "Deutsche Geschichte" und "Politisches System" ein. Hier finden Sie die Aufzeichnung des Livestreams vom 27. Mai 2016.

Mehr lesen

Interview

Deutsch lernen mit Schnitzel und Dolmades

Der Deutsche Volkshochschul-Verband bietet mit dem Projekt „Ich will Deutsch lernen“ ein kostenfreies Angebot für Geflüchtete für Integrationskurse und Selbstlerner an. Claudia Burkhardt, DaZ-Referentin beim DVV, im Interview mit Details.

Mehr lesen

Interview

Zugang zu freier Bildung im Netz

Mit dem kostenfreien Angebot „integration.oncampus.de“ der FH Lübeck können sich Geflüchtete im Hochschulbereich weiterqualifizieren. Von den Inhalten der Online-Plattform berichtet Prof. Dr. Rolf Granow im Interview.

Mehr lesen

Interview

Tradierte Strukturen brechen, digitale Wege nutzen

Das Social Start-up Kiron hat eine digitale Bildungsplattform aufgebaut, auf der Geflüchtete ein Onlinestudium aufnehmen können. Florian Rampelt berichtet, wie das genau funktioniert und welche Herausforderungen zu bewältigen sind.

Mehr lesen

Syrischer Flüchtling mit Handy in Erding (Bayern).

"Digitale Medien haben eine Eisbrecher-Funktion"

Welche Bedeutung haben digitale Medien für Geflüchtete und ihren Integrationsprozess? Worauf sollte bei der Entwicklung neuer digitaler Angebote geachtet werden? bpb.de hat Henning Wötzel-Herber vom ABC Bildungs- und Tagungszentrum e. V. gefragt.

Mehr lesen

Eine Sprachlern-App hilft einem Geflüchteten, Deutsch zu lernen.

Digitale Bildungsangebote als Chance für Integration

Wie kann Geflüchteten die Teilhabe an Bildung und Gesellschaft ermöglicht werden? Wie können z. B. Smartphone-Apps den Integrationsprozess unterstützen? bpb.de hat mit Volker Meyer-Guckel vom Stifterverband der Deutschen Wissenschaft gesprochen.

Mehr lesen

Geflüchtetes Kind beschäftigt sich in einer Erstaufnahmestelle mit einem Smartphone.

Open Space Digitale Bildung & Geflüchtete

Im Jahr 2015 sind, die Zahlen variieren, etwa eine Million Menschen nach Deutschland gekommen. Viele davon werden mittelfristig in Deutschland bleiben. Insbesondere Bildungsinstitutionen stehen damit vor der Herausforderung, ihnen die Teilhabe an Bildung und Gesellschaft zu ermöglichen.

Mehr lesen

Thomas Krüger auf der Bühne beim Open Space Digitale Bildung & Geflüchtete.

Politische Bildung für Geflüchtete

Politische Bildung für Geflüchtete muss interdisziplinär angelegt sein und bereits beim Spracherwerb integriert werden, erklärte Thomas Krüger, Präsident der bpb, im Rahmen der Netzwerkveranstaltung "Digitale Bildung & Geflüchtete". Der Austausch aller Akteure in dem Feld sei elementar.

Mehr lesen

Monis Bukhari.

Wie Social Media und Mentoren das Ankommen erleichtern

Welche Informationen brauchen Geflüchtete am meisten? Können Apps helfen? Warum Facebook gut funktioniert und wie wichtig Mentoren sind, erklärt Monis Bukhari, selbst vor vier Jahren aus Syrien geflüchtet und nun aktiv dabei, anderen beim Ankommen in Deutschland zu helfen.

Mehr lesen

Anne Krull und Katharina Waldmann.

"Die größte Herausforderung ist die Heterogenität"

Katharina Waldmann und Anne Krull unterrichten Geflüchtete unterschiedlicher Herkunft und Bildungsniveaus zusammen in Sprachlernklassen. Beim "Open Space Digitale Bildung & Geflüchtete" erzählten sie von Herausforderungen und dem Wunsch nach digitaler Vernetzung.

Mehr lesen

Oliver Baumann bei der Präsentation der Ergebnisse.

Große Vielfalt, Mangel an Austausch und gezielten Angeboten

Welche Angebote gibt es schon im Kontext Bildung & Geflüchtete, wo können Bildungsakteure ansetzen, wo noch besser werden? werkstatt.bpb.de analysierte für das Netzwerktreffen „Digitale Bildung & Geflüchtete“ knapp 300 Projekte und Angebote. Oliver Baumann stellte die Ergebnisse vor.

Mehr lesen

Teilnehmer der Netzwerkveranstaltung Digitale Bildung & Geflüchtete.

Storify zum "Open Space Digitale Bildung & Geflüchtete"

130 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, 18 Projektvorstellungen, noch mehr Sessions, unzählige gute Ideen und ein Open Space im wörtlichen Sinne. Das war die Netzwerkveranstaltung „Open Space Digitale Bildung & Geflüchtete“ am 8./9.4.2016 in Berlin. Die gesammelten Eindrücke finden Sie hier.

Mehr lesen

werkstatt.bpb.de in Social Media

Quiz – Gesellschaft der Vielfalt

Was bedeutet Intersektionalität und was wissen Sie über Materialien zum Thema gesellschaftliche Vielfalt? Testen Sie es in unserem Quiz – Vorsicht, knifflig!

Jetzt spielen

werkstatt.bpb.de in Social Media

Was bedeutet Web 2.0 für die politische Bildung? Das Archiv des Weblogs pb21.de bietet Praxisbeispiele, Anleitungen und Tipps um das Web 2.0 als Werkzeug der politischen Bildung.

Mehr lesen auf pb21.de

Im Archiv von werkstatt.bpb.de finden Interessierte viele informative Artikel, Interviews und Videos zum Thema zeitgemäße Vermittlung von Zeitgeschichte und Politik in Schulen und in der außerschulischen Bildung vor dem Hintergrund aktueller Herausforderungen wie Migration und Digitalisierung.

Mehr lesen auf werkstatt.kooperative-berlin.de

Spezial

OER - Material für alle

Über den Einsatz sogenannter Open Educational Resources (OER) im Unterricht wird schon seit einigen Jahren diskutiert. In den Schulen selbst jedoch führt das Thema noch immer ein Schattendasein. Dieses Spezial soll Abhilfe schaffen: Die Beiträge liefern Grundlagen zum Thema freie Bildungsmaterialien und bieten Hilfestellungen, um OER von der Theorie in die schulische Praxis zu überführen.

Mehr lesen