Eindruck vom Hackathon, Entwicklung von Prototypen

Digitale Bildung und Geflüchtete


Bildung ist Menschenrecht - festgeschrieben in Artikel 26 der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte. Bildung ist Teilhabe an der Gesellschaft, Schlüssel zur Integration – und eine große Herausforderung. Wie erhalten die vielen Geflüchteten, die in Deutschland angekommen sind, Zugang zu Bildung? Können hier digitale Angebote helfen?

Dieser Frage geht die Werkstatt der Bundeszentrale für politische Bildung im Themenschwerpunkt "Digitale Bildung & Geflüchtete" nach.

Den Auftakt bildete am 8./9. April 2016 ein Open Space zum Thema in Berlin, das Akteure aus dem Bereich "Digitale Bildung & Geflüchtete" vernetzt, gute Beispiele gezeigt und Bedürfnisse der Geflüchteten und Bildnerinnen und Bildner herausgestellt hat. Partner der Veranstaltung waren das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF), das Goethe-Institut und das Flüchtlingswerk der Vereinten Nationen (UNHCR).

Des Weiteren stellen wir Ihnen in Interviews und Steckbriefen Projekte vor, die Geflüchteten bereits digital Zugang zu Bildung ermöglichen, befragen Expertinnen und Multiplikatoren und lassen Geflüchtete selbst zu Wort kommen und von ihren Erfahrungen und Einschätzungen zum Thema Digitale Bildung berichten.


Sie haben Fragen oder Anregungen zum Thema "Digitale Bildung & Geflüchtete"? Dann schreiben Sie uns an info[at]werkstatt.bpb.de.

Mit Hilfe digitaler Tools und mobiler Endgeräte können Sprachbarrieren abgebaut werden.

Editorial

Digitale Bildung & Geflüchtete

Bildung ist Menschenrecht - festgeschrieben in Artikel 26 der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte. Bildung ist Teilhabe an der Gesellschaft, Schlüssel zur Integration – und eine große Herausforderung. Wie erhalten die vielen Geflüchteten, die in Deutschland angekommen sind, Zugang zu Bildung? Können hier digitale Angebote helfen? Weiter...

Graphik zum Thema Integration durch digitale Medien.

Perspektive: Digitale Angebote für Geflüchtete

Digitale Bildungsangebote für das Ankommen

Der Artikel bietet anhand ausgewählter Projekte einen Überblick zu digitalen Bildungsangeboten für Geflüchtete, die einerseits Medien als Mittel zur Wissensvermittlung einsetzen und andererseits Medienkompetenz implizit vermitteln wollen. Weiter...

Screenshot aus dem Spiel LastExitFlucht

Projektvorstellung: Digitale Bildung und Geflüchtete

LastExitFlucht: Onlinespiel der UN-Flüchtlingshilfe

Wie ist es, auf der Flucht zu sein, weil man in seiner Heimat nicht mehr sicher ist? Um ein Gefühl für die Situation von Geflüchteten zu bekommen, hat das UN-Flüchtlingskommissariat (UNHCR) ein Onlinespiel entwickelt. Darin schlüpft man in die Rolle einer Person auf der Flucht und muss unterschiedliche Herausforderungen meistern, um in einem anderen Land ein neues Leben zu beginnen. Weiter...

Workshop digitale Bildung

Veranstaltungsbesuch: Digitale Bildung und Geflüchtete

Workshop – Digitale (oder Medien-) Bildung mit und für Geflüchtete

Bildung ist Voraussetzung und Instrument für die Teilhabe an unserer Gesellschaft und der Schlüssel zur Integration. Durch Digitale Medien können Bildungsangebote im Bereich des Spracherwerbs sowie der politischen und kulturellen Bildung für Flüchtlinge zugänglich gemacht werden. Dies setzt aber voraus, dass die Medienkompetenz gerade im Hinblick auf die Nutzung des Internets gestärkt werden muss. Weiter...

dbv-Animationsfilm: Bibliotheksbenutzung durch Bilder erklärt

Projektvorstellung: Animationsfilm "Bibliotheksangebote für Alle"

Animationsfilm zu Bibliotheksangeboten

Wer sich an seinen allerersten Bibliotheksbesuch erinnert, dem fällt meist der Geruch von alten Büchern ein und die entspannte Atmosphäre. Vielleicht fühlte man sich aber auch überfordert von dem riesigen Angebot und den vielen Nutzungsmöglichkeiten. Von der dbv-Kommission Interkulturelle Bibliotheksarbeit ist nun ein Animationsfilm erschienen, der diesem Überforderungsgefühl begegnet und dabei vollständig auf Sprache verzichtet. Weiter...

Mit dem DaZ-Handbuch das richtige Lehr- und Lernmaterial finden

Projektvorstellung: DaZ-Handbuch

DaZ-Handbuch für ehrenamtliche Sprachbegleiter

Laut der EFA-Studie 2 der Humboldt-Universität zu Berlin hat sich 2015 fast jede zehnte Person in Deutschland ehrenamtlich in der Flüchtlingshilfe engagiert, knapp die Hälfte davon im Bereich Deutschförderung. Im Internet findet sich zum Thema Deutsch lernen eine Vielzahl an Informationen und bereitgestellten Materialien – doch woran erkennt der Laie, ob ein Angebot auch wirklich geeignet ist? Die Agentur für Erwachsenen- und Weiterbildung hat einen Kriterienkatalog entwickelt, nach dem Materialien geprüft und konkrete Empfehlungen ausgesprochen werden. Weiter...

Logo der Plattform "LeaCoMM"

Projektvorstellung: Digitale Bildung und Geflüchtete

LeaCoMM: Plattform für Lehrkräfte in interkulturellen Kontexten

Neue Wege der Lehre in einem Europa der Vielfalt – dieses Ziel setzt sich LeaCoMM. Die von der Europäischen Kommission finanzierte digitale Plattform möchte Lehrenden in einem interkulturellen Umfeld professionelle Kompetenzen vermitteln. Weiter...

Digitale Medien in der politischen Bildung.

Digitale Bildung und Geflüchtete: Politische Bildung

Digitale politische Bildung für Geflüchtete

Ankommen in Deutschland bedeutet für Geflüchtete nicht nur, die deutsche Sprache zu lernen, sondern auch zu verstehen, wie das politische System funktioniert und welche Werte im gesellschaftlichen Zusammenleben von Bedeutung sind. Welche Möglichkeiten digitale Angebote hierbei bieten und welche Risiken sie mit sich bringen, schreibt Marie Illner vom Jugend-Online-Magazin f1rstlife.de in diesem Gastbeitrag. Weiter...

Screenshot der Seite "Guide for Refugees".

Projektvorstellung: Digitale Bildung & Geflüchtete

Wegweiser für Flüchtlinge – Übersichtsplattform der ARD

Geflüchtete, die gerade nach Deutschland gekommen sind, verfügen oft nicht über ausreichende Sprachkenntnisse, um sich mithilfe von Nachrichtensendungen über die aktuellen Geschehnisse in ihrer neuen Heimat zu informieren. Dabei ist es auch für sie wichtig, Zugang zu einheimischen Medien zu bekommen. Hier setzt eine Plattform der ARD an, die gleich mehrere Zugangsmöglichkeiten für verschiedene Altersgruppen bietet. Weiter...

Screenshot von der Seite Amira-lesen.de

Projektvorstellung: Digitale Bildung und Geflüchtete

Kindgerechte Geschichten für Erstleser

Viele geflüchtete Kinder lernen Deutsch als zweite Sprache und sind gleichzeitig Leseanfänger. Gängige Lehrbücher sind für sie oft nicht geeignet. Das kostenlose Leseprogramm Amira ist speziell für Kinder im Grundschulalter gemacht und bietet Erstlesegeschichten in acht Sprachen an. Weiter...

Die deutsche Sprache lernen

Projektvorstellung: Digitale Bildung und Geflüchtete

"Flüchtlinge beim Deutschlernen begleiten" – Webinarreihe des Goethe-Instituts

Wie betreue ich heterogene Lerngruppen? Welche Übungen und Inhalte sind für diese Gruppen überhaupt geeignet? Viele Menschen, die ehrenamtlich Deutschkurse für Geflüchtete geben, stellt die Beantwortung dieser Fragen vor große Probleme. Ihnen hilft der Online-Kurs "Flüchtlinge beim Deutschlernen begleiten" des Goethe-Instituts. Weiter...

Wegweiser geben eine erste Orientierung.

Projektvorstellung: Digitale Bildung und Geflüchtete

Erste Orientierung für das Zusammenleben in Deutschland: Refugee Guide

Gerade die erste Zeit in Deutschland stellt Neuankömmlinge vor viele Fragen: Wie ist das gesellschaftliche Leben organisiert? Was sind geltende Umgangsformen? Welche Normen geben Orientierung? Der "Refugee Guide" gibt Antworten und bietet mit Tipps und Informationen zum Leben in Deutschland eine erste Hilfe. Weiter...

Die "Ankommen"-App auf dem Smartphone.

Projektvorstellung: Digitale Bildung und Geflüchtete

Orientierungshilfe bei praktischen Fragen: die "Ankommen"-App

Wie läuft das Asylverfahren ab? Was muss ich tun, wenn ich in Deutschland krank werde? Wie bekomme ich eine Arbeitserlaubnis oder einen Ausbildungsplatz? Die App "Ankommen" liefert Antworten auf diese Fragen und bietet Geflüchteten eine umfassende Orientierung für die ersten Wochen in Deutschland. Weiter...

Online lernen.

Projektvorstellung: Digitale Bildung und Geflüchtete

Asylplus: Eine Perspektive durch kostenfreie Lernangebote schaffen

Über 600 Computer, 60 Lernzentren, 50 Quellsprachen, ein Angebot: Auf der Online-Lernplattform des Vereins Asylplus e. V. können Neuankömmlinge ein umfangreiches Bildungsangebot nutzen, Deutsch mit Zertifikat lernen und Tipps für den Alltag in Deutschland erhalten. Überall und kostenfrei. Weiter...

Logo des Lernportals "ZUM-Willkommen"

Projektvorstellung: Digitale Bildung und Geflüchtete

ZUM-Willkommen: Offenes Portal für Deutschunterricht mit Geflüchteten

Kostenfreie und veränderbare Bildungsinhalte für den Deutschunterricht mit Geflüchteten – das bietet ZUM-Willkommen. Das Portal stellt Material, Informationen und Ideen zur Verfügung und gibt Nutzerinnen und Nutzern die Möglichkeit, selbst Inhalte hinzufügen. Weiter...

Interview mit Abdel Rahman Satti vom Projekt  „Co-Design mit Geflüchteten und Helfenden“ des Archivs der Jugendkulturen e. V.

Interview: Digitale Bildung & Geflüchtete

Geflüchtete und Helfende mit einem digitalen Angebot zusammenbringen

Welche digitalen Angebote brauchen Geflüchtete, Helfende und Verwaltungen wirklich? Und wie sieht ein Angebot aus, das sie erreicht? Das herauszufinden, ist Ziel des Projekts Co-Design mit Geflüchteten und Helfenden“ des Archivs der Jugendkulturen e. V. Im Rahmen einer Bedarfsanalyse befragte das Team um Abdel Rahman Satti, Digitalstrategist des Projekts, die verschiedenen Zielgruppen. Im Interview berichtet er über die Vorgehensweise und erste Ergebnisse. Weiter...

Touristen in der Kuppel des Reichstages in Berlin. Tief "Melli" soll Winterwetter an Ostern bringen.

Livestream: Demokratie in Deutschland

Demokratie in Deutschland (Livestream für syrische Geflüchtete)

Die Bundeszentrale für politische Bildung/bpb veranstaltete gemeinsam mit dem Syrischen Haus am 27. Mai 2016 einen interaktiven Workshop zum Thema "Demokratie in Deutschland". Die Veranstaltung führte in die Themenfelder "Deutsche Geschichte" und "Politisches System" ein und richtete sich an Neuankömmlinge. Hier finden Sie die Aufzeichnung des Livestreams. Weiter...

Interview

Interview: Digitale Bildung & Geflüchtete

Deutsch lernen mit Schnitzel und Dolmades

Nachhaltige Deutschkurse für Geflüchtete: Der Deutsche Volkshochschul-Verband (DVV) bietet mit dem Projekt „Ich will Deutsch lernen“ ein kostenfreies Angebot an, das in Integrationskursen und von Selbstlernern genutzt werden kann. Ein Online-Portal und eine multilinguale App vermitteln Lerninhalte, die an den Alltag der Lernenden angelehnt sind. Für Lehrende gibt es Schulungen. Im Interview erzählt Claudia Burkhardt, DaZ-Referentin beim DVV, wie das Angebot genau aussieht. Weiter...

Interview

Interview: Digitale Bildung & Geflüchtete

Zugang zu freier Bildung im Netz – integration.oncampus.de

Mit dem kostenfreien Angebot „integration.oncampus.de“ der FH Lübeck können sich Geflüchtete im Hochschulbereich weiterqualifizieren und sogar Credit Points sammeln – unabhängig davon, ob sie schon eine offizielle Hochschulzugangsberechtigung haben oder sich noch im Herkunftsland befinden, ob sie auf der Flucht oder bereits in Deutschland sind. Auf der Online-Plattform gibt es Weiterbildungskurse und MOOCs auf Deutsch und Englisch sowie Deutschkurse auf Arabisch, eine arabische Benutzeroberfläche und arabischen Support, berichtet Prof. Dr. Rolf Granow im Interview. Weiter...

Interview

Interview: Hochschulbildung für Geflüchtete

Tradierte Strukturen brechen, digitale Wege nutzen

Viele Geflüchtete wollen schnellstmöglich ein Studium aufnehmen oder weiterführen. Aber wie kann ihnen ohne formale Hürden der Zugang zu Hochschulbildung ermöglicht werden? Das Social Start-up Kiron hat eine digitale Bildungsplattform aufgebaut, auf der Geflüchtete ein Onlinestudium aufnehmen und dieses später auf ein reguläres Studium anrechnen lassen können. Florian Rampelt berichtet, wie das genau funktioniert und welche Herausforderungen zu bewältigen sind. Weiter...

Syrischer Flüchtling mit Handy in Erding (Bayern).

Interview: Digitale Bildung & Geflüchtete

"Digitale Medien haben eine Eisbrecher-Funktion"

Welche Bedeutung haben digitale Medien für Geflüchtete? Wie kann man digitale Medien im Integrationsprozess sinnvoll einsetzen? Und worauf sollte bei der Entwicklung neuer digitaler Angebote für Geflüchtete geachtet werden? bpb.de hat Henning Wötzel-Herber vom ABC Bildungs- und Tagungszentrum e.V. gefragt. Weiter...

Eine Sprachlern-App hilft einem Geflüchteten, Deutsch zu lernen.

Interview: Digitale Bildung & Geflüchtete

Digitale Bildungsangebote als Chance für Integration

Wie kann Geflüchteten die Teilhabe an Bildung und Gesellschaft ermöglicht werden? Welche Rolle spielen dabei digitale Angebote wie Apps für das Smartphone? Wie können diese den Integrationsprozess unterstützen? bpb.de hat mit Volker Meyer-Guckel vom Stifterverband der Deutschen Wissenschaft gesprochen. Weiter...

Geflüchtetes Kind beschäftigt sich in einer Erstaufnahmestelle mit einem Smartphone.

Open Space Digitale Bildung & Geflüchtete

Im Jahr 2015 sind, die Zahlen variieren, etwa eine Million Menschen nach Deutschland gekommen. Eine große Zahl davon wird mittelfristig in Deutschland bleiben. Insbesondere Bildungsinstitutionen stehen damit vor der Herausforderung, ihnen die Teilhabe an Bildung und Gesellschaft zu ermöglichen. Weiter...

Thomas Krüger auf der Bühne beim Open Space Digitale Bildung & Geflüchtete.

Perspektive: Digitale Bildung & Geflüchtete

Politische Bildung für Geflüchtete

Politische Bildung für Geflüchtete muss interdisziplinär angelegt sein und bereits beim Spracherwerb integriert werden, erklärte Thomas Krüger, Präsident der bpb, im Rahmen der Netzwerkveranstaltung "Digitale Bildung & Geflüchtete". Aus seiner Sicht ist der Austausch aller Akteure in dem Feld elementar. Dabei muss Integration im Kontext mit Geflüchteten stets doppelt gedacht werden: Auch der Skepsis und Fremdenfeindlichkeit, die es in der deutschen Bevölkerung gibt, muss die politische Bildung begegnen. Weiter...

Monis Bukhari.

Perspektive: Digitale Bildung & Geflüchtete

Wie Social Media und Mentoren das Ankommen erleichtern

Welche Informationen brauchen Geflüchtete am meisten? Können Apps helfen? Warum Facebook gut funktioniert und wie wichtig Mentoren sind, erklärt Monis Bukhari, selbst vor vier Jahren aus Syrien geflüchtet und nun aktiv dabei, anderen beim Ankommen in Deutschland zu helfen. Weiter...

Anne Krull und Katharina Waldmann.

Perspektive: Digitale Bildung & Geflüchtete

"Die größte Herausforderung ist die Heterogenität"

17-Jährige kurz vor dem Abi und 17-Jährige ohne jede Vorbildung. Schülerinnen und Schüler aus Syrien, Afghanistan, dem Irak, aus Rumänien oder Serbien. Sie alle unterrichten Katharina Waldmann und Anne Krull zusammen in sogenannten Sprachlernklassen. Beim "Open Space Digitale Bildung & Geflüchtete" erzählten sie von Herausforderungen, fehlendem Lehrmaterial und dem Wunsch nach digitalen Vernetzungsmöglichkeiten. Weiter...

Oliver Baumann bei der Präsentation der Ergebnisse.

Analyse: Angebote für Geflüchtete

Große Vielfalt, aber Mangel an Austausch und gezielten Angeboten

Welche Angebote gibt es schon im Kontext Bildung & Geflüchtete, wo können Bildungsakteure ansetzen, wo noch besser werden? werkstatt.bpb.de analysierte für das Netzwerktreffen „Digitale Bildung & Geflüchtete“ knapp 300 Projekte und Angebote. Oliver Baumann stellte die Ergebnisse vor und gab den Anwesenden gleich noch ein paar Empfehlungen für die weitere Entwicklung auf den Weg. Weiter...

Teilnehmer der Netzwerkveranstaltung Digitale Bildung & Geflüchtete.

Storify zum "Open Space Digitale Bildung & Geflüchtete"

130 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, 18 Projektvorstellungen, noch mehr Sessions, unzählige gute Ideen und ein Open Space im wörtlichen Sinne. Das war die Netzwerkveranstaltung „Open Space Digitale Bildung & Geflüchtete“ am 8./9.4. in Berlin. Die gesammelten Eindrücke finden Sie hier im Storify-Feed. Weiter...

 

werkstatt.bpb.de in Social Media

Newsletter werkstatt.bpb.de

Der Werkstatt-Newsletter informiert regelmäßig über Neuigkeiten und Aktivitäten des Projekts werkstatt.bpb.de. Melden Sie sich gleich an!

*Pflichtfeld
Weiter... 

Quiz: Internet der Dinge

QUIZ – Internet der Dinge

Was sind Beispiele für das Internet der Dinge? Was ist ein Hackathon? Und wie viele Geräte könnten im Jahr 2020 bereits weltweit miteinander vernetzt sein? Testen Sie Ihr Wissen rund um das Thema "Internet der Dinge" in unserem Quiz. Weiter... 

werkstatt.bpb.de in Social Media

Archiv #PB21

Archiv pb21.de

Was bedeutet Web 2.0 für die politische Bildung? Das Archiv des Weblogs pb21.de bietet Praxisbeispiele, Anleitungen und Tipps um das Web 2.0 als Werkzeug der politischen Bildung. Weiter... 

Werkstatt.bpb.de Archiv

Archiv werkstatt.bpb.de

Im Archiv von werkstatt.bpb.de finden Interessierte viele informative Artikel, Interviews und Videos zum Thema zeitgemäße Vermittlung von Zeitgeschichte und Politik in Schulen und in der außerschulischen Bildung vor dem Hintergrund aktueller Herausforderungen wie Migration und Digitalisierung. Weiter... 

Spezial

OER - Material für alle

Über den Einsatz sogenannter Open Educational Resources (OER) im Unterricht wird schon seit einigen Jahren diskutiert. In den Schulen selbst jedoch führt das Thema noch immer ein Schattendasein. Dieses Spezial soll Abhilfe schaffen: Die Beiträge liefern Grundlagen zum Thema freie Bildungsmaterialien und bieten Hilfestellungen, um OER von der Theorie in die schulische Praxis zu überführen. Weiter...