Eindruck vom Hackathon, Entwicklung von Prototypen

Digitale Zivilgesellschaft

Die Digitalisierung kann einen wichtigen Beitrag zu einer selbstbestimmten und kritischen Zivilgesellschaft leisten. In diesem Themenschwerpunkt diskutieren wir Chancen, Risiken und Möglichkeiten einer digital gelebten Demokratie und wie man diese bereits in der Schule fördern kann.

Digitale Zivilgesellschaft – Demokratische Partizipation zwischen Empowerment und Klicktivismus

Editorial

Digitale Zivilgesellschaft – Demokratische Partizipation zwischen Empowerment und Klicktivismus

Demokratiepädagogik gewinnt als Reaktion auf populistische Bewegungen in der Gesellschaft wieder an Bedeutung. In diesem Themenschwerpunkt diskutieren wir Chancen und Risiken digitaler Partizipation und zeigen Möglichkeiten auf, wie politische Mitbestimmung digital im Bildungsbereich gelebt werden kann. Weiter...

Digitale Werkzeuge ermöglichen Bürgerinnen und Bürgern mehr gesellschaftliche und politische Beteiligung.

Einordnung: Politik per Mausklick

Klicktivismus: Reichweitenstark aber unreflektiert?

Politische Beteiligungsmöglichkeiten per Mausklick senken zwar die Schwelle für gesellschaftliches Engagement, können politischen Forderungen aber auch den Wind aus den Segeln nehmen: das Phänomen des "Klicktivismus". Weiter...

Der Hashtag #BlackLivesMatter steht für eine schlagkräftige und dauerhaft agierende digitale Bewegung.

Gastbeitrag: Netzaktivismus

Zivilgesellschaftliches Engagement im Netz – neue Formen der Personalisierung und Mobilisierung

In Krisenfällen lässt sich über Soziale Netzwerke schnell Hilfe organisieren. Gleichzeitig aber werden gesellschaftlich Aktive mit einem Überangebot an Informationen und Beteiligungsappellen überflutet, sodass eine reflektierte Auseinandersetzung mit Themen häufig ausbleibt. Wie verändern Soziale Medien politische Beteiligung, lösen sie analoge Initiativen womöglich ab? Weiter...

Gereon Rahnfeld

Interview: Digitale und analoge Partizipation

"Erfolgreiche Partizipationsprojekte verknüpfen digitale und analoge Werkzeuge"

Mit OP!N entwickelt der Verein Liquid Democracy ein Projekt, das digitale und analoge Partizipationsformen verbindet. Projektleiter Gereon Rahnfeld spricht im Interview über die Bedeutung beider Formen für die politische Beteiligung in unserer Gesellschaft. Weiter...

Die Piano-Treppe am Odenplan in Stockholm ist ein bekanntes Beispiel für den Effekt von Social Nudging. Indem beim Betreten Töne erzeugt werden, ziehen viel mehr Menschen die Treppe der Rolltreppe vor.

Social Nudging: Wahlfreiheit und Selbstbestimmung oder Einschränkung?

"Schubs mich nicht!" – Nudging als politisches Gestaltungsmittel

Nudging ist die absichtsvolle Führung von Individuen durch das gezielte Auslösen unbewusster Verhaltensänderungen. Gerade hat Richard Thaler, Verhaltensökonom und "Erfinder" des Nudging, für seine Erkenntnisse den Wirtschaftsnobelpreis gewonnen. Welche Bedeutung Nudging im politischen Bereich hat und welche Gefahren es für eine selbstbestimmte digitale Zivilgesellschaft birgt, erklärt Stefan Piasecki in seinem Gastbeitrag. Weiter...

Digitale Medien bieten Herausforderungen und Chancen für die politische Bildung.

Tagungsrückblick: Digitalisierung der politischen Bildung

Wie beeinflussen digitale Medien die politische Bildung?

Hate Speech, Filterbubbles und Populismus auf der einen Seite, neue Möglichkeiten für die gesellschaftliche Teilhabe auf der anderen – digitale Medien fordern auch neue Kompetenzen im Umgang mit ihnen. Für die politische Bildung bieten sie gleichzeitig Herausforderungen und Chancen. Weiter...

Das Projekt "aula" ermöglicht Schülerinnen und Schülern, sich aktiv in die Gestaltung ihres Schulalltags einzubringen.

Drei Fragen. Drei Antworten. Drei Perspektiven.

Kleines 3x3 zum Projekt "aula –Schule gemeinsam gestalten"

An einer Realschule in Freiburg ist das digitale Mitbestimmungsprojekt "aula" nun seit einem Jahr im Test. Eindrücke von der Projektleitung, einem Lehrer und einem Schüler. Weiter...

Jugegend.beteiligen.jetzt ermöglicht jungen Menschen neue und niedrigschwellige Partizipationsmöglichkeiten.

Projektvorstellung: Digitale Jugendbeteiligung

jugend.beteiligen.jetzt: Informationsplattform für digitale Jugendbeteiligung

Mehr Transparenz politischer Entscheidungen, jugendgerechte Ansprache und niedrigschwellige Hürden für politisches Engagement – die Gründe für digitale Jugendbeteiligung sind vielfältig. Die Online-Plattform jugend.beteiligen.jetzt bietet mit Informationen zu Prozessen, Tools, Projekten und Qualifizierungsangeboten Hilfe für die Praxis digitaler Partizipation. Weiter...

Von Klicktivismus bis Fake News.

Quiz: Digitale Zivilgesellschaft

Quiz – Von Klicktivismus bis Fake News

Digitale Partizipation – das kann ein Like unter einem politisch motivierten Facebook-Post sein, die Meldung einer Fake News oder das Unterschreiben einer Online-Petition. Testen Sie Ihr Wissen rund um das Thema "Digitale Zivilgesellschaft" in unserem Quiz. Weiter...

Helene Hahn Projektleiterin bei der Open Knowledge Foundation Deutschland.

Interview: Digitale Projekte für politische Beteiligung

"Digitale Tools können Menschen eine Stimme geben, die politisch wenig gehört werden."

Welche Bedeutung haben digitale Tools für die Partizipation der Zivilgesellschaft an politischen Prozessen? Führen sie tatsächlich zu mehr Beteiligung? Im Interview gibt Helene Hahn von der Open Knowledge Foundation Deutschland eine Einschätzung und zeigt Beispiele auf. Weiter...

Die Internetplattform FragDenStaat ermöglicht Bürgerinnen und Bürgern, Fragen an Bundesbehörden zu stellen.

Projektvorstellung: Portal für Informationsfreiheitsanträge

FragDenStaat: Unterstützung bei Behördenanfragen

Jede Person hat das Recht auf freien Zugang zu amtlichen Informationen. Auf der Internetplattform FragDenStaat.de können Bürgerinnen und Bürger dieses Recht auf Informationsfreiheit wahrnehmen und Fragen an Bundesbehörden ganz einfach stellen. Weiter...

Coden mit Scratch zum Thema "Wahlen"

Scratch-Workshop: Du hast die Wahl

Workshop-Ergebnisse "Du hast die Wahl"

In zwei Workshop-Einheiten haben die Schülerinnen und Schüler des Berliner Werner-von-Siemens-Gymnasiums kleine Coding-Projekte mit Scratch zum Thema "Wahlen" entwickelt. Eine Auswahl. Weiter...

Drei Gründe und Herausforderungen für Coding an der Schule

Scratch-Workshop: Du hast die Wahl

Coding an der Schule im Zeichen der Bundestagswahl

Was man zum Thema Wahlen wissen sollte – unter dieser Prämisse haben die Politik-Kurse eines Berliner Gymnasiums mit dem spielerischen Coding-Tool Scratch gearbeitet und Quizze, Mini-Lexika und Chatbots programmiert. Weiter...

Bei der Konferenz re:publica ist die digitale Gesellschaft seit 2007 ein Thema.

Drei Fragen. Drei Antworten. Drei Perspektiven.

Kleines 3x3 zur digitalen Zivilgesellschaft

Schon mal eine Petition im Netz unterzeichnet? Oder über soziale Netzwerke eine Demo organisiert? Digitale Beteiligung ist vielfältig. Wir haben drei Expertinnen und Experten gefragt, was digitale Partizipation für sie bedeutet und was es für eine stärkere digitale Teilhabe der Zivilgesellschaft noch zu tun gibt. Weiter...

Digitale Partizipation in der Schule

Interview: Mitbestimmen mit aula

Digitale Partizipation in der Schule

Das Projekt "aula" ermöglicht Schülerinnen und Schülern, sich aktiv in die Gestaltung ihres Schulalltags einzubringen. Warum es so wichtig ist, bereits in der Schule das demokratische Prinzip der Partizipation zu erlernen und welche Potenziale digitale Medien in dieser Hinsicht mit sich bringen, erklärt Projektleiterin Marina Weisband im Interview auf der re:publica. Weiter...

 

Newsletter werkstatt.bpb.de

Der Werkstatt-Newsletter informiert regelmäßig über Neuigkeiten und Aktivitäten des Projekts werkstatt.bpb.de. Melden Sie sich gleich an!

*Pflichtfeld
Weiter... 

Quiz: Digitale Zivilgesellschaft

Quiz – Von Klicktivismus bis Fake News

Digitale Partizipation – das kann ein Like unter einem politisch motivierten Facebook-Post sein, die Meldung einer Fake News oder das Unterschreiben einer Online-Petition. Testen Sie Ihr Wissen rund um das Thema "Digitale Zivilgesellschaft" in unserem Quiz. Weiter... 

werkstatt.bpb.de in Social Media

Archiv #PB21

Archiv pb21.de

Was bedeutet Web 2.0 für die politische Bildung? Das Archiv des Weblogs pb21.de bietet Praxisbeispiele, Anleitungen und Tipps um das Web 2.0 als Werkzeug der politischen Bildung. Weiter... 

Werkstatt.bpb.de Archiv

Archiv werkstatt.bpb.de

Im Archiv von werkstatt.bpb.de finden Interessierte viele informative Artikel, Interviews und Videos zum Thema zeitgemäße Vermittlung von Zeitgeschichte und Politik in Schulen und in der außerschulischen Bildung vor dem Hintergrund aktueller Herausforderungen wie Migration und Digitalisierung. Weiter... 

Spezial

OER - Material für alle

Über den Einsatz sogenannter Open Educational Resources (OER) im Unterricht wird schon seit einigen Jahren diskutiert. In den Schulen selbst jedoch führt das Thema noch immer ein Schattendasein. Dieses Spezial soll Abhilfe schaffen: Die Beiträge liefern Grundlagen zum Thema freie Bildungsmaterialien und bieten Hilfestellungen, um OER von der Theorie in die schulische Praxis zu überführen. Weiter...